Benutzerdefinierte Suche

Technisat aufgenommenen Film konvertieren

  1. Vorzeiger

    Vorzeiger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Holla die Damen und Herren,
    ich habe hier einen Film von einem Freund bekommen welchen er mit dem Technisat "DigiCorder S2" aufgenommen hat. Jetzt liegen mir hier fünf Dateien vor mit folgenden Endungen:
    VID
    AUX1
    AUD
    AUX2
    VTX
    Nun habe ich probiert das VID in den ffmpegX zu ziehen (es ist die größte Datei). Mit muxen, demuxen oder einfach nur standart-konvert aber nichts funktioniert. Kann mir einer verraten wie ich die Sache angehen soll?!? Auch habe ich schon probiert das VID in VOB umzubenennen allerdings nur mit dem Ergebnis das ich Sequenzen im VLC davon sehen kann aber nicht den gesamten Film; ffmpegx hat sich daran auch nicht besser getan...

    Helft mir, ihr seit meine letzte Hoffnung ;)

    Grüße und weg; Fred....
     
    Vorzeiger, 21.09.2006
  2. apfelnase

    apfelnase

    Folgendes hab ich von einer Seite, dessen URL ich leider nicht mehr habe. Folgendes ist also nicht auf meinem Mist gewachsen, habe ich aber schon "getestet" (hab auch einen S2) und funktioniert. Also, so gehts:

    Welche Programme werden benötigt?

    MPEG Streamclip
    MPEG2 Wiedergabekomponente für Quicktime (zum schneiden für Streamclip)
    Roxio Toast zum erzeugen der DVD

    Schritt 1: Übertragen der Aufnahmen zum Mac

    Die einfachste (und wahrscheinlich einzige) Übertragunsmöglichkeit der Aufnahmen vom Digicorder zum Mac ist der Export über ein externes USB Speichermedium (Memorystick, Festplatte, iPod). Dies geht am Digicorder S2 erst ab der Receiversoftware 2.27.0-442. Das Speichermedium muss mit FAT32 formatiert sein, HFS+ wird vom Digicorder nicht erkannt. Ein iPod muss zu diesem Zweck unter Windows initialisiert worden sein, anschliessend ist er jedoch ganz normal am Mac verwendbar.

    Nachdem die Aufnahme auf das externe Medium exportiert wurde, befindet sich dort ein Ordner mit dem Namen der Aufnahme. In diesem Ordner befinden sich mehrere Dateien, wir benötigen die Dateien mit der Endung .VID (Video) und .AUD (Audio).


    Schritt 2: Schneiden und konvertieren mit MPEG Streamclip

    Die VID Datei ziehen wir jetzt in das MPEG Streamclip Fenster. Die zugehörige Audiodatei (AUD) wird automatisch geladen. Wir können den Film jetzt schneiden (benötigt MPEG2 Wiedergabekomponente für Quicktime) und wählen danach "Konvertieren in MPEG". Dies erzeugt eine einzelne Datei mit der Endung .mpeg.


    Schritt 3: Erzeugen der DVD mit Toast

    Die .mpeg Datei aus Schritt 2 können wir jetzt in das Toast-Fenster ziehen (vorher den Reiter Video auswählen und DVD ankreuzen).

    Wenn das Videformat eine DVD-kompatible Auflösung hat (720x576, 702x576) führt Toast keine erneute MPEG-Kodierung mehr durch. Inkompatible Formate werden automatisch neu nach MPEG codiert, was lange dauert und einen Qualitätsverlust zur Folge hat. Das kann vermieden werden wenn der Film in MPEG Streamclip als "headed MPEG" konvertiert wird. Toast erzeugt dann eine DVD mit nicht standardkonformer Auflösung, nicht alle DVD-Player können das abspielen. Das müsst ihr bei euch einfach mal testen.

    Übertragen von Radioaufnahmen

    Bei Radioaufnahmen ist die Vorgehensweise prinzipiell die gleiche. Allerdings verarbeiten wir hier nur die Audiodatei und wählen dann "Demuxen zu AIFF". Die AIFF Datei kann dann nach Belieben weiterverarbeitet werden, z.B. mit Amadeus schneiden, in MP3 konvertieren, in iTunes laden, usw.
     
    apfelnase, 21.09.2006
  3. G4Wallstreet

    G4WallstreetMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    37
    Kann man das nicht einfach auf einem DVD-Player abspielen ?
     
    G4Wallstreet, 24.09.2006
  4. apfelnase

    apfelnase

    Was willst Du einfach auf einem DVD-Player abspielen?
     
    apfelnase, 24.09.2006
  5. Vorzeiger

    Vorzeiger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank smoerkels. So hat es prima geklappt :)
     
    Vorzeiger, 25.09.2006
  6. jesterrace

    jesterrace

    ich kann das leider nur für stero so nachvollziehen.
    wenn ich nun auch die mit aufgenomme 5.1 tonspur haben will wie muss ich dabei vorgehen? kann ich die irgentwo in dem app auswählen? ich habe nämlich nichts dersgleichen gefunden.
     
    jesterrace, 05.10.2006
  7. BirdOfPrey

    BirdOfPreyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    10.463
    Zustimmungen:
    465
    Du könntest mal versuchen Schritt 2. anstatt mit MpegStreamClip mit ProjectX zu versuchen.
    Habe selber aber keine Erfahrungen mit den "Technisat Streams".
     
    BirdOfPrey, 05.10.2006
  8. jesterrace

    jesterrace

    hi,

    ich denke nicht das es an dem tool hängt sondern eher daran das ich garnicht weiß wie ich mit den tools umgehe. also bleibt es egal ob ich projectx verwende. Es sei denn man kann mir mal sagen woher ich eine anleitung dazu bekomme.
    aber danke für deine antwort.
     
    jesterrace, 07.10.2006
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPreyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    10.463
    Zustimmungen:
    465
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kann MpegStreamClip aber nicht mit mehr als einer Tonspur umgehen beim Schneiden. Und ich meine auch schon einmal mit AC3 Ton Schwierigkeiten gehabt zu haben.
    Und dann denke ich schon, das es am Tool hängt.

    ProjectX kann das aber auf jeden Fall.

    Eine kurze Beschreibung wie es damit geht findest Du z.B. hier:
    http://tuxboxmeetsmac.de/cutten.php

    Dort kannst Du es auch als OSX Binary runter laden.
     
    BirdOfPrey, 07.10.2006
  10. jesterrace

    jesterrace

    bestens! genau so eine anleitung habe ich gesucht :D
    danke dir.
     
    jesterrace, 09.10.2006
Die Seite wird geladen...