1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TCP/IP macht Probleme

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von Saski, 28.02.2005.

  1. Saski

    Saski Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Als ich meinen Mac bekommen hab, ging er noch, der System Profiler. Aber jetzt ist er putt :( Er will starten, dann kommt aber irgendwas von einem Fehler 3, und dass ich neu starten soll, oder so ...

    Seit dem ersten Entdecken der Profilers (ging noch) und dem missglückten Versuch liegt nicht viel, nur die Installation von MacNFS, einem HP-Druckertreiber, einem Mustek-Scannertreiber, MacSSH, Resedit und Hexedit, vielleicht noch Netscape. Achja, und ich hab den ganzen MS-Kram gelöscht.

    Bei einem Start ohne Erweiterungen klappt alles. Dann habe ich nochmal mit einer Konfiguration (Kontrollfeld "Erweiterungen Ein/Aus") gestartet, wie sie auf jeden Fall lief, als ich den Mac bekam. Aber auch danach ging's nich :(

    Wieder Hülfe :(
    -------------------------------------------
    Ich hab was Neues rausbekommen: es liegt irgendwie an TCP/IP! Ohne Netzwerkkabel geht alles wunderbar, der System Profiler startet klaglos. Mit dauert das Starten vom Finder erstmal ewig - bessergesagt der Rechner hängt sich auf, während er irgendwas im Netzwerk fummelt - und beim System Profiler der Fehler 3.

    Erwähnte ich schon, dass MacNFS pro anzuzeigender Datei etwa 1 bis 2 Sekunden braucht? Das Kopieren klappt aber mit normaler Geschwindigkeit. Werde jetzt nochmal das Netzwerk ohne aktivierte MacNFS-Erweiterung testen ... nein, es liegt an TCP/IP.

    Ich hab versucht, alles, was mit AppleShare/AppleTalk zusammenhängt, zu deaktivieren, aber das kann auch nicht der Grund sein. In der Standardkonfiguration der Erweiterungen (also mit Appletalk) klappt's ja auch nicht.

    PS: Kann ein Moderator bitte den Titel anpassen? :(
     
  2. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.480
    Medien:
    33
    Zustimmungen:
    1.667
    Könnte es sein, daß irgendein Programm nicht richtig installiert worden ist.
    Wenn man z.B. ein kleineres Programm mal einfach "rüberkopiert", kann es
    vorkommen, daß der Fehler 3 auftaucht, weil etwas im Systemordner fehlt.
    Eine Lib oder so.
    -------------------------------------------
    Schau mal nach > Benutzte Server – ob ein Servervolumen gesucht und nicht
    gefunden wird.

    ok. :)
     
  3. Saski

    Saski Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    1. Hm, ne. Hab die immer schön installiert, oder zumindest alle mitgelieferten Ordner nach Dateien durchsucht, und die an ihre Bestimmungsorte kopiert. Diese Programme laufen auch alle. Allerdings hab ich eine MS Net-Library oder sowas gelöscht, weil ich davon ausgegangen bin, dass die zum Internet-Explorer gehörte. Kann es das gewesen sein?

    2. Doch, es wird alles an Servern gefunden, was in dem Ordner steckt. Selbst als da der Workgroupserver des Vorbesitzers noch drin war, hat das nicht so verzögert. Aaaber, der Netzwerk-Browser läuft nicht mehr; er meint, dass das System nicht konfiguriert sei. Das hat damit aber nix zu tun, das ist nämlich neu :D Ist wohl irgendwie bei TCP/IP-Reparaturversuchen mit PrefsOverload passiert :( Jedenfalls, das mit der Geschwindigkeit liegt dann wohl am NFS-Server , der scheint noch nicht richtig konfiguriert zu sein. Siehe Thema im Linux-Forum. Komisches Ding.

    TCP/IP verursacht trotz behobener und neuer Probleme aber immernoch den Absturz des Profilers :(

    Werde demnächst auf 9.2.2 updaten, hab im Moment noch 9.0.4. Hoffentlich geht's dann weg.