Taugt Spotlight als Ersatz für DevonThink?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von flieger, 14.04.2005.

  1. flieger

    flieger Thread Starter

    Nun ist Tiger da und ich frage mich, ob Spotlight ein guter Ersatz für DevonThink ist. Auf der Website vom DevonThink-Hersteller wird das zwar bezweifelt und es werden entsprechende Argumente für DevonThink geliefert. Aber dieses Aussagen sind nun mal direkt vom Hersteller und daher mit Vorsicht zu genießen.

    Also, was denkt ihr? Ersetzt Spotlight nun das Programm DevonThink?
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.410
    Zustimmungen:
    211
    Lass uns Spotlight doch erst einmal haben :)
     
  3. flieger

    flieger Thread Starter

    Ich dachte, dass das schon ein paar Leute seit Wochen "testen" :D

    Nun gut, dann setze ich mich solange in die Ecke…
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.410
    Zustimmungen:
    211
    Aber doch nicht wegen mir :p
     
  5. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    03.08.2004
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Das hat doch bisher niemanden von einer Meinung abgehalten ;-)
     
  6. Wattschaf

    Wattschaf MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    8
    Ich wollte schon immer mal einen Thread wiederbeleben :D

    Gibt es inzwischen Meinungen zu diesem überaus spannenden Thema?
    Ich beschäftige mich gerade mit Devonthink und anderen Apps. Mitunter hab ich das Gefühl, zu wenig mit meinem Rechner zu arbeiten und ich frage mich, was mit so Datenbankprogrammen machen kann, welche Anwendungsgebiete es gibt etc.
    An sich habe ich viele Dokumente angesammelt, denen jedoch halbwegs passende Dateinamen und Ordnerstrukturen verpasst. So komm ich ganz gut durch, aber verbesserungswürdig ist das schon. Seit kurzem hab ich Tiger und damit Spotlight. Das ist schon eine echte Verbesserung meines bisherigen Systems. Ich frag mich nur, ob es noch besser geht, ob ich überhaupt Zielgruppe dafür bin oder ob es nur das Spielkind in mir ist, das auch eine Datenbank haben möchte ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen