Tastatur macht nach Sprachänderung Probleme

felixpralini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
14
Meine Tastatur macht, seit dem letztem Monat die Belegung kurz ins Englische geändert habe, Probleme.
Das Problem liegt aber Keineswegs im OS. Auf der Tastatur scheint irgend etwas total schief gelaufen zu sein. Nun funktioniert das große "h","n" und die "#" (apostroph) nichtmehr mit der linken Shift-Taste. Nur mit der rechten oder der Feststelltaste. Das z ist auf keinem Wege ansprechbar.
Garantie ist abgelaufen und die bei Gravis hatten keine Erklärung.

Danke für eure Hilfe ,
Felix
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Ohne Nennung der OS-X Version, des verwendeten Macs und Details zur Tastatur (Book, mit Kabel, BT-Modell) haben wir auch keine Erklärung.
 

felixpralini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
14
also:
OS 10.6. aktuellste Update
Desktopmac
alu-kabeltastatur
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Hast Du sie über die Systemeinstellungen / Eingabequellen auf Englisch umgestellt oder die Tastaturbelegung geändert?
Passiert das auch wenn Du testweise einen anderen User anlegst?
Hast Du mal die Tastatur an einen anderen Rechner angeschlossen, was passiert da?
 

felixpralini

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.08.2010
Beiträge
14
Tastatur war auf französisch, da verwandte hier waren und die nicht mit der qwertz klarkommen. Wie schon geschrieben, der Fehler liegt in der Tastatur, deswegen wussten die im Applestore keine Antwort. Deswegen konnten die sich das auch nicht den kombinationen verstehen.
 
Oben