Taschenrechner - selbst belegen?

Diskutiere das Thema Taschenrechner - selbst belegen? im Forum Office Software

  1. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.174
    Zustimmungen:
    2.728
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Ist doch ganz einfach :noplan:

    Er hat den Fehler behoben und du sollst die Windows Version nochmal neu Herunterladen und Testen...

    Ausserdem sollst du sicherstellen, dass auf deinem Rechner Windows 10 (am besten in Version 1803) auf dem Rechner installiert ist, weil er als Entwickler (zu recht) keinen Bock hat, den Support auf das olle Windows 8.1 oder gar Windows 7 auszuweiten. ;)
     
  2. Loki Mephisto

    Loki Mephisto Mitglied

    Beiträge:
    3.404
    Zustimmungen:
    990
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Korrekt! :)

    Bock oder nicht, ich habe keine Win 7 oder XP oder sonst eine Windows Version abgesehen von genannter Windows 10 VM. Neu runterladen, entpacken, starten, müsste funktionieren. Soweit es mir möglich ist hab ich es getestet
     
  3. Lockenheld

    Lockenheld Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.12.2008
    Also die Windows Version läuft ebenfalls unter WIN 10. Vielen vielen Dank dafür.
     
  4. Lockenheld

    Lockenheld Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.12.2008

    So, nachdem das ganze ja jetzt quasi abgeschlossen ist, möchte ich erneut sagen, wie dankbar ich bin, dass sich jemand der Sache angenommen hat und den Rechner "programmiert" hat.

    Vorweg: Ich habe kein Vorwissen, welche technischen und rechtlichen Schritte bei der Entwicklung einer App ablaufen. Daher drücke ich mich ganz einfach aus:
    Das war ja schon meine Idee, stehe ich dann in der App irgendwo in den Credits? Wie ist es, wenn man die App für einen Preis von 0,99€ im App Store anbietet? Geht dann ein Teil auf mein Konto? Ich kann mir gut vorstellen, dass es dafür durchaus einen Markt gibt. Ich könnte das ganze durch meine Vernetzung auf Instagram (Lehrer Account) unter die Leute bringen.

    Also wie gesagt, ich habe da keinen Schimmer. Welche Möglichkeiten gibt es den Rechner unters Volk zu bringen?
     
  5. langfingerli

    langfingerli Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    315
    Mitglied seit:
    08.09.2007
    LOL, das ist nicht dein Ernst, oder? :D
     
  6. Loki Mephisto

    Loki Mephisto Mitglied

    Beiträge:
    3.404
    Zustimmungen:
    990
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Genau. Falls das Ernst gemeint ist kannst ja deine Idee unters Volk bringen. Viel Spaß beim Anlegen/Kauf eines Apple Developer Accounts, Programmierung, Asset Creation etc. Du brauchst dazu auch eine UStId, da du das natürlich versteuern musst (und anders gar keinen Vertrag von Apple kriegst)

    Ich wäre dann allerdings raus und die App würde gelöscht. Ebenso das Qt Programm für Win/Mac.

    Mich hauts grad mal eben vom Stuhl...
     
  7. Lockenheld

    Lockenheld Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.12.2008

    Nein, du hast es faslch vestanden. Tut mir leid.

    So war das gar nicht gemeint! Ich weiß, dass du all diese Dinge besitzt und ich stelle da gar keinen Anspruch auf irgendwas und ich will auch keinen Profit damit machen. Es war lediglich die Frage, wie es mit diesem Projekt weitergehen kann - mit dem Wissen, dass du das ganze entwickelt hast!

    Ich äußere diese Überlegungen, da ich mir vorstellen kann, dass das viele Lehrer wirklich auf ihren Geräten (vor allem iphone) installieren würden! Wenn ich mich in ein Kollegium von 10 Personen stelle, installieren das 5 auf jeden Fall.

    Ich habe auch schon oft daran gedacht, es in meinem Kollegium vorzustellen, von jedem 1,00€ zu verlangen und dir das als symbolische Geste per Paypal zu schicken. Wirklich. Es geht mir wirklich nur darum, die Idee unters Volk zu bringen.
     
  8. Haskelltier

    Haskelltier Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    1.125
    Mitglied seit:
    16.08.2017
    Das nenne ich mal asozial. Du schnorrst dich hier durch, weil du gerne einen personalisierten Taschenrechner hättest, aber keine Ahnung von Programmierung hast, andere setzen sich hin und schreiben diese (mMn nur sehr eingeschränkt nützliche) App und du willst allen ernstes auch noch Geld dafür sehen? Normalerweise zahlt derjenige, der die Musik bestellt, auch die Musiker. Sprich, DU möchtest eine App, dann bezahle erst Mal die Arbeitsstunden des Programmierers. Dann ist das "deine" App (wenn ausgemacht ist, dass du alle Rechte an der App erhältst und nicht nur eingeschränkte Nutzungsrechte) und du kannst sie im App-Store gegen Geld verkaufen. Willst du nicht? Gut dann sei ruhig und lass dem Entwickler seinen verdienten Lohn.
     
  9. Loki Mephisto

    Loki Mephisto Mitglied

    Beiträge:
    3.404
    Zustimmungen:
    990
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Das geht auch so, ohne einen Preis zu verlangen.

    Grundsätzlich wäre mir die Idee den einen oder anderen Kaffee damit zu verdienen nicht unsympathisch. Leider ist es so dass man mit sowas nicht annähernd soviel Umsatz macht wie die Menschen immer annehmen (mit so einer simplen erst recht nicht). Die App steht seit einer Woche für Lau im Store. 15 Downloads. 4 je in USA/Deutschland, 2 in China, je einer in Irland, Schweden, Österreich und den Philippinen.

    Für 99 Cent wärens wahrscheinlich kaum mehr als 3. Wenn überhaupt. Den Menschen sind 3 Euro - eine Summe, die man ohne auch nur nachzudenken für Coffe-To-Go ausgibt - zu viel selbst für aufwändige Apps. Sieh dir nur im App Store an wieviele hochaufwändige 3D Spiele verrissen werden weil sie für 4 Euro "zu teuer" seien.

    Mir ist das den ganzen fiskalischen Aufwand im Moment nicht wert. Soviel Einnahmen wie landläufig angenommen wird erreicht man nie im Leben.

    @Haskelltier: Danke. :) Die App ist kostenlos, der Lohn also allenfalls ein nichtmaterieller
     
  10. Lockenheld

    Lockenheld Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.12.2008

    Nein so ist es nicht. Ich möchte herausstellen, dass ich bereits im ersten Post gesagt habe, dass ich keine Ahnung bzgl. Veröffentlichen einer App bzw. des Programmierens habe. Ich will klarmachen, dass ich nicht asozial handle, sondern lediglich daran interessiert bin, die App unters Volk zu bekommen, weil ich denke, dass das viele Leute sehr interessiert. Ich weiß - auch wenn ich keine Ahnung von Apps habe - dass das nicht ohne den Entwickler geht. Bitte glaubt mir, dass ich sehr dankbar und stolz bin, dass sich der Sache jemand angenommen hat und mir diesen großen Gefallen getan hat!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...