Systemwechsel Echo zu HomePod

wernichtfragt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
7
Ich brauche einmal eure Ansichten und Meinungen zu folgender Ausgangslage ...

Einfamilienhaus, bislang ein Echo (erstes Modell) im Wohnzimmer und je ein Echo Dot (3. Generation) in drei weiteren Räumen. Dazu zwei weitere Echos, die ich bereits gegen HomePod minis ausgetauscht habe.

Amazon Music Unlimited dazu, sowie Apple Music. Jeweils Einzellizenzen.

Seit jeher k***t mich die Alexa-App an und Amazon Music spielt in letzter Zeit zunehmend seltsame Versionen von gewünschten Liedern; einige Hörspiele werden zudem, von einem auf den anderen Tag, als unbekannt bezeichnet.

Amazon Music Unlimited wird also "gehen"! Die Alexa-App idealerweise.

Einerseits kommt mir das alles durchaus entgegen, da ich meine Familie emotional auf einen notwendigen Gesamt/Teil-Umstieg vorbereiten konnte! 😜

Folgende Fragen stelle ich mir jedoch nun:

1. Lohnt es sich noch, einen HomePod zu zulegen oder ist ein weiterer HomePod mini die bessere Wahl? Ggf. als Stereo. Abgesehen vom Preis, lese ich immer wieder, dass der Bass des großen HomePods für einige zu intensiv ist.

2. Im Wohnzimmer, wo ich jedoch weiterhin einen einfachen Echo zur TV-Steuerung benötigen würde, wäre ggf. ein Echo Studio eine Alternative, wenn der Apple Music Alexa-Skill taugt ...

3. Hat einer Erfahrungen mit dem Apple Music Alexa-Skill?

4. An was habe ich nicht gedacht?


Ich glaube, das war es erstmal. Vielen lieben Dank bereits für eure Antworten!
 

*rael*

Mitglied
Dabei seit
31.10.2004
Beiträge
631
Punkte Reaktionen
67
Gibt es denn noch neue HomePods zu kaufen?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.048
Punkte Reaktionen
4.323
Ich nutze Apple Musik mit Alexa. Klappt.
 

alemkra

Mitglied
Dabei seit
19.01.2013
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
21
In der Home-App lange auf die HomePod-Kachel drücken und runter scrollen. Dort kannst da einstellen, dass der Hörverlauf nicht aktualisiert werden soll. Außerdem kannst du dort auch einen Account nachträglich neu zuordnen. Also zB den eines Kindes einstellen. Dann würden sich die Inhalte mit seinem Account synchronisieren.
 

wernichtfragt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
7
In der Home-App lange auf die HomePod-Kachel drücken und runter scrollen. Dort kannst da einstellen, dass der Hörverlauf nicht aktualisiert werden soll. Außerdem kannst du dort auch einen Account nachträglich neu zuordnen. Also zB den eines Kindes einstellen. Dann würden sich die Inhalte mit seinem Account synchronisieren.
Ich meinte, wie kann ich die Inhaltssynchronisation verhindern, wenn auf den Echos Apple Music via Apple Music Skill gehört wird. Die Echos erscheinen bei mir nicht in der Home App. Und in der Alexa-App, wo die Echos zu sehen sind, habe ich so eine Funktion nicht gefunden.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.414
Punkte Reaktionen
2.073
Vielleicht über die Einstellungen für "Music" unter iOS. Dort den Hörverlauf deaktivieren.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2012
Beiträge
2.434
Punkte Reaktionen
878
1. Lohnt es sich noch, einen HomePod zu zulegen oder ist ein weiterer HomePod mini die bessere Wahl? Ggf. als Stereo. Abgesehen vom Preis, lese ich immer wieder, dass der Bass des großen HomePods für einige zu intensiv ist.

Das lohnt sich au jeden Fall. Der HomePod ist klanglich ziemlich gut und ich würde zugreifen, solange es diesen noch zu kaufen gibt.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.414
Punkte Reaktionen
2.073
Der Bass ist intensiv. Für kleine Räume und Mehrfamilienhäuser mit dünnen Wänden würde ich den Mini bevorzugen. Spielt das aber keine Rolle und der Raum ist groß dann hat ein HomePod ordentlich bums. Stereopaar top das natürlich nochmals.

Auch zu beachten sind die Vibrationen, die bei erhöhter Lautstärke über das Möbel auf dem der/die HomePod stehen abgegeben werden. Einen entkoppelten Untersatz würde ich empfehlen da sonst jeder im Haus mitbekommt wenn du die Dinger aktivierst auch ohne die Musik selbst zu hören.

All das habe ich berücksichtigt und liebe meine HomePods. Die großen als Paar und die kleinen als Einzel Speaker. Haben jeder für sich ihre Daseinsberechtigung.
 

wernichtfragt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
7
Vielleicht über die Einstellungen für "Music" unter iOS. Dort den Hörverlauf deaktivieren.
Ein solcher Menüpunkt ist mir - losgelöst von der Echo-Problematik - nicht bekannt. Finde ich nicht. Fehlen mir Kaffees?

Davon ab: Obwohl auf den HP minis der Sync deaktiviert ist, werden dennoch die gespielten "Radios" in der Music-App aktualisiert. Nur die zuletzt gespielten Titel werden so nicht gesynct. Immerhin.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.414
Punkte Reaktionen
2.073
iPhone -> Einstellungen -> Musik

Dort runterscrollen zum Bereich Wiedergabe. Da Hörverlauf verwenden deaktivieren.
 

wernichtfragt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
7
iPhone -> Einstellungen -> Musik

Dort runterscrollen zum Bereich Wiedergabe. Da Hörverlauf verwenden deaktivieren.
Es waren zwei fehlende Kaffees! 😂 Danke!

Laut Apple Kleingedruckten dazu, wirkt sich der Button nur auf das jeweilige Gerät zu den Einstellungen aus.

Und auf meinen eigenen Geräten soll der Hörverlauf durch meinen eigenen Konsum dort gefüttert werden ...

Apple, it just works. 😜
 

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
3.368
Punkte Reaktionen
2.397
Eine sehr gute Alternative zu deinem Vorhaben sind Sonos One Lautsprecher. Sie sind absolut offen gegenüber allen Musikdiensten und beherrschen auch AirPlay 2.
Auch Sprachsteuerung und SmartHome geht mit ihnen, bei mir über Alexa.

Dass die Sprachassistenten nur eine begrenzte Trefferquote haben bei mündlich vorgetragenen Musikwünschen, gilt für alle Systeme, weshalb ich Musik überwiegend über die App auswähle und nicht über die Sprache.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2012
Beiträge
2.434
Punkte Reaktionen
878
Eine sehr gute Alternative zu deinem Vorhaben sind Sonos One Lautsprecher. Sie sind absolut offen gegenüber allen Musikdiensten und beherrschen auch AirPlay 2.
Auch Sprachsteuerung und SmartHome geht mit ihnen, bei mir über Alexa.

Dass die Sprachassistenten nur eine begrenzte Trefferquote haben bei mündlich vorgetragenen Musikwünschen, gilt für alle Systeme, weshalb ich Musik überwiegend über die App auswähle und nicht über die Sprache.

Auch die Verbindung mit AppleTV ?
 

wernichtfragt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.02.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
7
Eine sehr gute Alternative zu deinem Vorhaben sind Sonos One Lautsprecher. Sie sind absolut offen gegenüber allen Musikdiensten und beherrschen auch AirPlay 2.
Auch Sprachsteuerung und SmartHome geht mit ihnen, bei mir über Alexa.

Dass die Sprachassistenten nur eine begrenzte Trefferquote haben bei mündlich vorgetragenen Musikwünschen, gilt für alle Systeme, weshalb ich Musik überwiegend über die App auswähle und nicht über die Sprache.
Danke für den Tipp. Dann hätte ich neben Echo und HP allerdings schon das dritte System ... 🙈😉
 
Oben