Systemoptimierung mit mehr RAM und Cubase 4?

  1. electrax

    electrax Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und ein frohes, neues Jahr!

    Habe mal zwei, drei Fragen zu einer Aufrüstung/ Optimierung meines iMac.

    Nutze seit ca. 05/2005 für die Demoproduktion einen iMac G5 2,0 Ghz (Rev. 2) mit 1,5 GB RAM, Cubase 2 SL und div. VST Plugins. (keine externe Audio Hardware)

    Da ich mit der Leistung und Stabilität nicht mehr so zufrieden bin, würde ich nun gerne ein Upgrad auf Cubase 4 (Studio) und einen Ausbau des RAM Speichers auf die maximale Größe vornehmen (Nutze schon jetzt (bei ca. 10-12 Spuren VST/ Audiospuren) bereits die größtmöglichste und noch vernünftig spielbare Puffergröße von ca 320 Samples)

    Habe diesbezüglich jedoch noch ein paar Fragen:

    Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit Cubase 4 gesammelt? (idealerweise jemand, der einen Mac ohne Dual Core bzw. Intel Prozesser nutzt) Hier würde mich interessieren, ob das System ggf. auch für PPC Prozessoren optimiert worden ist und insgesamt stabiler läuft.

    Bringt die Erweiterung des RAM Speichers um 512 MB (M.E. sind ja maximal nur 2 GB möglich) eine spürbare Entlastung? Oder gibt es für den (alten) iMac ggf. auch schon kompatible 2 GB Speicherriegel?

    Müssen beide vorhandenen RAM Speicher ausgestauscht werden? Oder reicht es aus, wenn ich lediglich den 512 MB Speicherriegel austausche? (Habe damals den Speicher direkt vom Lieferanten (Cancom) erweitern lassen und wollte nun den Speicher von DSP-Memory kaufen)

    Wäre schön, wenn ihr mir diese Fragen beantworten könntet.

    Gruß und Dank, Jörg
     
    electrax, 02.01.2007
  2. MahatmaGlück

    MahatmaGlückMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    62
    also ehrlich gesagt wundert es mich, dass du mit 10-12 spuren an die performance-grenzen stößt :confused:
    wenn du nicht für jede spur 3 hall- und echo-effekte laufen lässt, kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen.

    -benutzt du native instruments vsts?
    -warum nutzt du nicht AU? gibt es die von deinen gewünschten plugins nicht?

    ich könnte mir höchstens noch vorstellen, dass die alte cubase-version der flaschenhals deines systems ist. ist aber geraten, ich kenne mich mit cubase nicht aus :)
     
    MahatmaGlück, 02.01.2007
  3. electrax

    electrax Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist kein Scherz. Die Leistungsanzeige stößt bei dieser Anzahl bereits in den roten Bereich. Es kommt aber auch immer auf die Plugins an. NI Plugins nutze ich z.B. gar nicht. Benutze zum größten Teil die Linplug Plugins (RMIV, Cronox und Albino), die Arturia Collection, ein paar ReFX Synths und das Native Bundle von TC. Der größte "Leistungsfresser" ist jedoch der "Rob Papen Blue" Bei entsprechenden Flächen Accorden nimmt der schon bis zu 30-50% an Leistung in Anspruch... - Bei einer Instanz :eek: :confused:

    Also ich hoffe mal, dass es wirklich an der alten Cubase Version liegt. Mich wundert es nämlich auch, das ich mit dem vorhanden RAM nicht so weit komme. (Habe früher auf einem 1,8 Ghz PC mit 512 MB gearbeitet und konnte da "aufwändier" arrangieren)

    Ach so, AU Plugins kann ich leider nicht nutzen, da Cubase nur VST unterstützt. AU ist Logic only... ;)
     
    electrax, 02.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Systemoptimierung RAM Cubase
  1. CUC
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    432
  2. MigL81
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.295
  3. aristokrates

    RAM in MP3-Wie geht das?

    aristokrates, 16.07.2005, im Forum: Audio
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    454
    Wile E.
    18.07.2005
  4. Nixxx2

    Reaktor Ram Frage

    Nixxx2, 03.01.2005, im Forum: Audio
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    485
    shortcut
    03.01.2005