SWITCHER - Macbook pro und Nemetschek Allpan

  1. chojin23

    chojin23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,
    ist meiner erster Beitrag hier :)

    Also ich möchte mir zu meinem anstehen Diplom einen Laptop zulegen. Und da das Preisleitungsverhältnis (windows vs. mac) nahezu gleich ist, tendiere ich zu einem macbook (eher ein pro). Hatte dies schon vor Jahren vor, aber die Programm-Kompatibilität, verhinderte das. Es gab einfach zuviel was nicht auf nem Mac lief.

    Meine Fragen:

    Hat jemand schon Erfahrung mit Nemetschek Allplan auf einem Macbook pro gemacht, mit parallels oder unter bootcamp? Das wäre nämlich das einzige Programm weshalb ich nicht ganz auf die windows Welt verzichten kann (und ich arbeite schon 8 Jahre damit, deshalb wär jetzt ein Programm wechsel auch nicht ganz sinnvoll)
    Da einiges auch in 3D gezeichnet wird tendiere ich sowieso zum pro.
    Was für eine Variante wäre sinnvoll? Aktuelles Macbook pro mit 2,33 und großer Grafikkarte, oder reicht auch eine kleiner Version?
    Habe bis jetzt hier einen Desktop windows Rechner mit 3000+ AMD Prozzi, würde ich zum Macbook pro einen Unterschied festellen? Ist zwar dann "nur" ein Laptop aber mit ja einem etwas flotterem Herzen. Oder ists ein Rückschritt.

    Läuft Maya und Cinema auch gut unter 128 Grafikspeicher oder sollten es 256 sein?

    Welches Display würdet ihr empfehlen, matt oder glossy?
    Hab seit 1,5 Jahren ein ACD 23", sprich wenn ich zuhause arbeite (60% der Zeit), hab ich schon die Vorzüge eines matten Displays.
    Abgesehen davon ist mir die Farbentreue auch nicht allzu wichtig, bin halt ein bisserl Farbenblind :D

    Danke schonmal im vorraus

    P.S. Ich hoffe ich hab im richtigen Bereich gepostet
     
  2. monaco dave

    monaco dave MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    eventuell könnte ich Dir weiterhelfen bzw könnten wir uns gegenseitig helfen. siehe Post (http://www.macuser.de/forum/showthread.php?p=2822557#post2822557)
    Ich nutze auch Allplan in Version 2004 habe es heute aus neugierde in Parallels installiert und so trocken Übungen haben schon ganz gut funktioniert.

    Also kein holpern und hakeln. ich habe aber leider keine aufwendigen Zeichnugen um die mal in Parallels zu öffnen und zu schauen wie es dann aussieht. Wenn Du bereits seit 8 Jahren mit Allplan arbeitest hast Du bestimmt eine solche "extreme" Zeichnung und kannst mir sie mal zu Testzwecken zur Verfügung stellen.

    Wenn Du sehr viel Grafikleistung benötigst würde ich zu 256mb Speicher greifen, jedoch halte ich das so wirklich sinnvoll nur für Leute die Videoschnitt usw. machen.

    Ich glaube schon das Du einen Unterschied zu Deinem jetzigen Rechenknecht feststellen wirst! aber im positiven Sinn. gönn dem Book 2GB RAM und es kann los gehen!

    Gruß David
     
  3. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    Die Forensuche hätte Dir den aktuellen Thread "CAD-Zeichnen unter Parallels" geliefert.

    *edit*
    Mist, zu spät. Mein Link ist der selbe, wie der von David Hill.

    Es geht also. Und wenn Parallels der virtualisierten Grafikkarte noch eine 3d-Harwarebeschleunigung spendiert, müsste es laufen, wie an einem ganz normalen Windows-PC.
     
  4. chojin23

    chojin23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @ David Hill
    Ich hab dir grad mal ne große DXF Datei ca. 120MB gepackt in 8 MB, wo soll ich sie hinschicken?

    Waow und wenn der dann noch schneller als mein alter "Rechenknecht" ist :clap: :freu:

    @HäckMac

    Hätte die Forensuche nicht, den thread gabs da noch nicht ;)
     
  5. monaco dave

    monaco dave MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2
    lade es doch gerade bei: http://www.megaupload.com/de/ hoch
    und schick mir ne pm mit link oder poste es wenns Dir recht ist.

    Gruß David
     
  6. rutzel

    rutzel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    144
     
  7. monaco dave

    monaco dave MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2
    Das Unterstreiche ich aber mit dem Preisleistungsverhältnis!

    Wenn ich nach einem vergleichbaren WinNotebook schaue, dann aber bitte bei Lenovo (ehem. IBM)
    oder vielleicht noch Dell Lattitude Modelle.

    Und die kosten eben annähernd gleich!

    Gruß David
     
  8. chojin23

    chojin23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Na gut vielleicht nicht das Leistungsverhältnis, wenn man das überhaupt vergleichen kann.

    Aber wenn ich bei PC-Durschnittsfirma Dell mir ein Laptop mit den selben Daten zusammenstelle, dann tut sich da nicht mehr viel. wenigstens vor ca. einem Monat war das so. Hab versucht ein MBP zubasteln.
    Oder ich hab was übersehen:confused:
     
  9. chojin23

    chojin23 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    es loadet up...
     
  10. monaco dave

    monaco dave MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2
    also die Datei ist wirklich groß!!
    Wenn nur oder oft mit solchen Plänenn gearbeitet werden muß empfiehlt sich die Installation der Software mit Bootcamp.
    Wenn sie erst einmal geöffnet ist, was einige Minuten gedauert hat da viel um konvertiert wurde, dann kann man zwar in dem Plan herum suchen jedoch ist ein arbeiten schwierig.

    Was aber auch an den einstellungen des Windows bzw der Auslagerungsdatei liegen könnte. Ich mußte auf jeden Fall die Größe der zu bearbeitenden Pläne in Allmenü umstellen.

    Für mich ziehe ich das Resümee daraus und werde meine Bootcamp installation löschen. Da bei mir die Zeichnungen nicht über die Darstellung von 3 - 6 stöckigen Gebäuden hinaus geht.

    Gruß David
     
Die Seite wird geladen...