switchen - mal anders

Diskutiere das Thema switchen - mal anders im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. ckrumm

    ckrumm Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.04.2002
    Hallo an alle!

    warum nicht mal ernsthaft überlegen anders herum zu switchen? Seit fast 10 jahren nutze ich Mac. sehr zufrieden! Aber jetzt ist mal wieder ein neues Gerät dran. Und ich überlege...

    Dann sah ich das Angebot bei Aldi! Ich weiß was jetzt kommt: die Standardargumente. Aber überlegt doch mal sachlich: 2,66GHZ, DDR, 5x USB2, FireWire, TV usw. Und das alles für 1200Euro. Die Geschwindigkeit ist fast wie das Apple Topmodell, kostet aber nur ein Bruchteil. Und ist der Rechner wirklich so viel schlechter? Ist XP tatsächlich Schrott? Warum noch Mac? Ist Sentimentatlität genug? Was, wenn man nüchtern denkt?

    Was sagen die von euch die vom PC rübergeswitcht sind?

    Danke
     
  2. haggi

    haggi Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    wäre zu überlegen.
    Ich werde auch nicht komplett switchen.
    Ein "normaler" PC wird bei mir immer noch stehen.
    Was mich aber davon abbringt heutezutage einen PC zu kaufen ist ganz einfach !
    Mit XP bin ich mir NIE sicher welche Daten zu Microsoft gehen oder nicht ?!!?
    Es ist ja schon oft bestätigt worden das Daten gesendet werden !
    Ich möchte als User einfach selber bestimmen wie ich meinen Rechner nutze und welche Daten sich bei mir befinden!
    Ich finde Apple hat auch nicht grad eine tolle Firmenpolitik...-vorallem bei der Preis-Politik-aber wohl noch besser als MS.

    Ich finde XP ist eine einschränkung unserer persönlichen Freiheit...und Microsoft wird durch den großen Erfolg von XP darin noch bestätigt und wird weiterhin diesen weg gehen.

    egal was man kauft...alles hat vor- und nachteile.....meiner meinung nach

    greetz
     
  3. Alexco

    Alexco Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2002
    Naja...

    Hmm.
    Also wenn billig, dann schon das Dingen von Dell. Um die 1100 Euro, 512MB Ram, DVD Writer Radeon 9700 usw....

    Zu Windows:
    WIn XP ist sicherlich in vielen Bereichen das bislang beste Win. Allerdings ist es schon erstaunlich, dass das Einlegen einer defekten CD ein ganzes OS in den Stillstand reisst. Oder das es immer noch nicht möglich ist, mehr als fünf (ungefährer Wert bei mir) grosse Applikationen anständig im Speicher zu halten. Man gewöhnt sich relativ schnell dran, alles nach Gebrauch zu schliessen.
    Und noch was: Warum läuft der Seti@Home Client für Win unter XP nur noch halb so schnell wie unter NT?? Was mach das System da alles im Hintergrund??

    Treiber:
    Solange man ausgereifte Boards mit älteren Grafikkarten einsetzt, ist dies alles kein Problem. Hat man allerdings ein aktuelles Board mit VIA/SIS Chipsätzen, und eine aktuelle Grafikkarte wirds lustig. Für die meist doch bei 3D Anwendungen (und Spielen) auftretenden Abstürze (nicht gleich das ganze OS, aber ein crash auf den Desktop gibts da öfters..) gibts dann von jedem Hersteller immer nur eine Antwort:
    Alle Treiber aktualisieren!!!
    Das nervt (mich jedenfalls) auf Dauer schon.

    Wertverlust:
    Wenn ich mir ansehe, was gebrauchte Powerbooks kosten, und was ein gleich alter Laptop(PC) kostet, dann kommt mir das kalte kotzen.... :))


    Nur so meine Anregungen....

    Alex
     
  4. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    @krumm: Mach doch! Geh doch switchen! Schick uns - wenn Du Dich traust - in zwei Monaten mal einen Erfahrungsbericht über Dein neues Aldi-System. Über all Deine Erlebnisse, die Du so hattest in der Zeit :D :D :D

    Die Switcher zum Mac, die sich hier im Forum geoutet haben, und ein paar Anfangsprobleme lösen mußten, waren von ihrem Mac und ihrem System vollauf begeistert.


    Jörg
     
  5. teanuc

    teanuc Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.10.2002
    ... das würde mich auch interessieren. Also sehen wir mal in zwei Monaten...

    Die ganze Diskussion hatten wir ja bereits vor wenigen Wochen und da ich mit beiden Systemen parallel zu tun habe (Windows natürlich gezwungenermaßen), werde oder würde ich einen Teufel tun mir diesen S..... aufzuhalsen. Wenn Du natürlich hpts. zocken willst, dann na klar aber ansonsten Pfoten weg! Meine Meinung.

    Schönen Tag noch!


    t:p
     
  6. Also ich war am Anfang von XP total begeistert. Nach längerem Arbeiten mit XP hat sich meine Begeisterung "geswitcht":D und ich bin auf den iMac DV400 umgestiegen. Jetzt habe ich einen iMac2 und ich persönlich kann von XP nur abraten. Zu fehleranfällig. Selbst das komische Blatt (Computerbild) gab XP eine 4,5.:o
    Fazit: Wenn man auf der DOSe "nur" eine Programmschiene benutzt (z.b. nur Office oder nur Spiele) dann ist das Teil - ganz nett - , nicht mehr und nicht weniger! :p
     
  7. Odin

    Odin Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.05.2002
    Zwischen den Welten

    Da auch ich zwischen den Welten (Win+Mac) täglich hin und her pendle, möchte ich meinen Senf auch noch dazugeben!

    Bei meiner täglichen Arbeit nutze ich einen Win mit 2kprof. allerdings nur für reine Office-Anwendung, Internet und Routenplanung. Zusätlich noch als Zugriffstation auf einen Großrechner. Ich muß sagen, dass das System seit über 3 Jahren problemlos (bis auf einen einzigen Absturz) läuft. Ich kann also hoch zufrieden sein.
    Trotzdem bin ich froh, wenn ich mich nach Feierabend zuhause an meine iMacTFT setzten kann. Das ganze Handling, Erscheinungsbild und der Spaß sind es mir alle Male Wert, zu einer Minderheit zu gehören. Sicherlich habe auch Macs ihre Macken und wie schon gesagt, die Preispolitik von Apple (ich ringe immer noch mit der Anschaffung von Jaguar) finde ich auch fragwürdig.

    Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen, mir einen Win-PC anzuschaffen. Wozu auch? Alles was ich benötige kann mein Mac auf jeden Fall.
    :D
     
  8. Macuser30

    Macuser30 Mitglied

    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    23.07.2002
    Ich brauche dringend momentan eine schnelle Maschine. Einen G4 733 habe ich zu Hause stehen. In der Woche bin ich auswärts arbeiten. Für einen momentan veralteten Prozessor noch einmal so viel Geld auszugeben bin ich zu geizig. Ich habe schon mit einem ibook geliebäugelt. Doch die Preise sind für einen lahmen G3 zu teuer. Dann lieber warten und hoffen, das die Gerüchte um einen neuen Prozessorenlieferant stimmen.
    Bis dahin werd ich in meinem alten K6-400 eine neue Platine, Lüfter und Prozessor (AMD) einbauen und versuchen damit über die Runden zu kommen. Nachteil: Windows
    Hoffen auf etwas richtiges Neues.....................................
    Im Prinzip hält mich momentan nur OS X und die Software bei Apple, besonders das Betriebssystem und nicht die Errungenschaft beispielsweise einer serienmäßigen 32 MB Graphikkarte..................


    Gruß macuser30
     
  9. Jazz_Rabbit

    Jazz_Rabbit Mitglied

    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    20.09.2002
    In der Firma wo ich arbeite haben Sie bereits einen der neuen Aldi-PCs gekauft.

    Das Ding ist wahnsinnig leise.. es wird
    passiv gekühlt und das System ist
    mittelmässig warm. Das Gehäuse ist
    ein MIDI-Tower und optisch sehr
    schön. Das Logo wurde optisch be-
    leuchtet, quasi die PowerLED. Alle
    Anschlüsse halten, was Sie versprechen.
    Sie sind sofort verfügbar und
    funktionieren tadellos.

    Windows XP läuft sehr sehr schnell
    und ist anscheinend auch sehr stabil.
    Aktuellste Treiber sind dabei und
    sonst ist auch alles vorinstalliert.

    Das System ist wirklich super, allein
    die ganzen Schnittstellen..

    Nachteil: Windows XP.

    Anscheinend wurde das OS nicht
    von Medion registriert, was soviel
    heisst, dass man es selbst bei
    Microsoft registrieren muss, sonst
    zerstört sich das System innerhalb
    von 30 Tagen.

    Gruß,
    Jazz_Rabbit
     
  10. Andreas [S]

    Andreas [S] Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.11.2002
    Hmmm

    Also ich benutze auch noch beide Seiten der Rechnerwelt. Aber ich muss ganz ehrlich zugeben, dass mir das arbeiten am Mac mehr spaß macht wie an meinem Windows rechner. Ich arbeite zwar nur an einem iBook 600 was deutlich langsamer ist als mein 2xPIII500 er Rechner aber ich nehme die etwas längeren Wartezeiten gerne in kauf. Was mich an meinem Mac stört ist eindeutig die fehlende Softwareunterstützung für tauschbörsen (und sagt jetzt nicht es gibt genug das ist alles schrott im gegensatz zum pc). Zum zocken werd ich wohl auch immer beim PC bleiben. Ich denke eine Coexistenz der 2 Systeme ist das perfekte. Man kann von einem zum anderen wechseln wenn man mal wieder die schnautze voll hat.
     
  11. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    An mein Herz Andreas! Wenn doch nur die anderen Winsklaven hier im Forum soviel Gleichmütigkeit und Größe zeigen könnten, dann müßten wir nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit diese dummen Grabenkämpfe ausfechten.

    Jörg
     
  12. tasha

    tasha Mitglied

    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Rechnerkrieg

    @Jörg:
    Da geb ich dir recht, ich finde diese Anhäufung von "Windows/Intel/AMD ist besser als Apple/Motorola/IBM/Mac" usw. in der letzten Zeit auch nervtötend.


    Mein Vorschlag:
    Extra-Forum Rechnerkrieg für sowas und konsequente Verschiebung der Themen durch die Admins dorthin

    oder:
    die Betreffenden schlagen sich in der bereits seit langen bestehenden Newsgroup die Köpfe ein.
     
  13. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    7.944
    Zustimmungen:
    1.214
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Re: Rechnerkrieg

    Hi tasha,

    sehe ich auch so. Ne extra Site müsste her.

    www.kasperltheater.de oder so was in der Art

    Gruß Andi
     
  14. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Super Idee, Tasha!
    Von jetzt an mahnen wir alle Forums-Moderatoren ab, Apple vs Windows/AMD/Intel-Themen in ein extra-Forum zu verschieben und aus der Aktuell-Liste rauszuhalten. Nach vereinzelten Nachrichten folgt bei Untätigkeit sanfte Gewalt in Form von konzertiertem Nachrichtenversand... :D :D :D

    Jörg
     
  15. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Natürlich muss auch ich noch meinen Senf dazugeben. Ich würde das zu bildende Forum Dschihad nennen, unmoderiert, mit automatischer Löschung der Beiträge nach 14 Tagen.

    Also echt, seit meinen ersten Mac-Tagen diskutiere ich das Thema und habe ehrlich gesagt keine Lust mehr. Ich benutze Mac und bin hier in diesem Forum, weil ich Mac benutze. Punkt!

    Und natürlich hat jedes andere System seine Existenzberechtigung, und wenn es glücklich macht, soll doch jeder nehmen was sie/er will. Aber hört doch jetzt bitte mit den Glaubenskriegen auf, wir sind hier in der Regel Hardcore-MacBenutzer (oder auch Evangelisten) oder Leute, die beruflich mit dem arbeiten, was passt und eine klare Präferenz für den Mac haben.

    W
     
  16. tasha

    tasha Mitglied

    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    06.08.2002
    @Woulion

    Au ja, der Titel ist gut, dann beschäftigen wir auch die NSA und diese Homeland Security Behörde ein bischen ;)
     
  17. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    ... will da mal nen anderen Aspekt reinbringen. Vielleicht auch nur ein frommer Wunsch: Kann es sein, daß auch Apple-Verantwortliche zwecks Erfahrungssammlung in den Userkreisen in Foren wie diesem mitlesen?
    Dann wären die Meckerbeiträge, ich nehme mich da nicht aus, vielleicht letztendlich wirklich sinnvoll gewesen.

    Daher:

    Ich wäre für eine Rubrik "offener Brief an Apple", in dem man seine Meinung offen kundtun kann. Dessen Adresse sollte man per automatischem Mailsystem an sämtliche verfügbaren Apple-Mailadressen schicken.

    Die User sind doch die billigsten Tester.

    PS: Bin von der alten auf die neue weiße Tastatur umgestiegen, weil sie besser zum iBook passt. Ein Superteil! Sehr viel besseres Tastenverhalten als die alte kleine schwarze Tastatur (USB 1.Generation)!
     
  18. Jörg

    Jörg Mitglied

    Beiträge:
    2.799
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    06.09.2001
    @leselicht: Gute Idee! Und alle Moderatoren verweisen Poster, die wieder zu irgendeinem Thema eine Diskussion vom Schlage "Warum soll ich mir überhaupt einen Mac kaufen, wo der Aldi-PC doch sowieso schneller, besser ausgestattet, neuer, schöner und vor allem billiger ist, ich kann mir dann auch gleich noch ein Glas Gewürzgurken kaufen..." vom Zaune brechen wollen, in dieses Thema. Damit Apple sofort sieht, wes Geistes Kind der gemeine Mac-Interessierte ist... ;)

    Na ja, zumindest könnte man in den anderen Themen in Ruhe Sachthemen erörtern und müßte nicht immer wieder Kindergarten-Schaumschlagen-Kasperletheatern.

    Immerhin.


    Jörg
     
  19. johngo

    johngo Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.10.2002
    Bleibt die Frage, ob es für Entwicklung des Apples-Computers
    gut ist, wenn man die Kritiken "tendenziell" verbannt.

    Apple hat Nachholbedarf ... und jeder, der diesen Rechner
    "nur" aus der Grundüberzeugung heraus kauft, der trägt
    "indirekt" zum Niedergang bei.

    Ich nutzeMacs seit 1990 und bin schon immer ein
    Power-user. Ich habe sie jedoch immer gekauft, weil sie
    (in bestimmten Bereichen) definitiv besser waren. Die
    Vergleichbarkeit ist heute eine Problem Apples.

    Und dabei hilft es nicht sich abzuschotten. Ich kann z. B.
    nur den Kopf schütteln, wenn ich die Eröffnungen der Apple-
    Stores sehe. Die "blinde" Anhängerschar stürmt das
    Geschäft und feiert eigentlich nur Eines: den Rückzug aus
    den geordneten Märkten. Ein Store macht auf und gleichzeitig
    machen 5 freie Händler dicht. Gut für Apple (in Penunze) -
    schlecht für die Marke.

    Ich z.B. fordere von einem teueren Apple den gleichen Speed
    wie von einem WIN. Wenn diese Forderung erfüllt ist, dann
    ist das nicht nur gut für mich, sondern auch für Apple und alle
    Anhänger.

    Für mich gehört das Mac/PC Thema einfach dazu. Dabei sachlich
    zu diskutieren empfinde ich als das eigentliche Ziel.


    johngo
     
  20. ckrumm

    ckrumm Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.04.2002
    Genau, johngo!

    Du sprichst mir aus der Seele. Es geht doch nicht um Grabenkrieg oder so was.

    Wir sind - hoffe ich doch mal - vernünftige Menschen und überlegen uns wie man sinnvoll arbeiten kann und wie man sinnvoll mit dem Geld umgehen soll. Leider ist es ja begrenzt!!

    Wenn man nicht mehr Äpfel mit Birnen vergleichen kann - dann sind wir blind, dann trauen wir uns nicht mehr den Tatsachen ins Auge zu schauen. Deshalb ist die Diskussion berechtig. OK, nicht vielleicht jede Woche!

    Ich will mit dem Computer arbeiten, und die Arbeit soll Spaß machen. Also ist die Frage berechtigt: wie entscheide ich mich? Nur ein blinder Narr würde sagen: Appel ist besser, eben weil es ein Apple ist!

    Übrigens: ich mag Gewürzgurken!!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...