Suse Linux 10.2 auf macbook pro unter parallels- Auflösung?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von balboa_71, 05.04.2007.

  1. balboa_71

    balboa_71 Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Habe Linux auf meinem macbook pro unter parallels dank netter Hinweise hier endlich zum Laufen gebracht.
    Nun habe ich festgestellt, dass es keine Tools für Linux unter parallels gibt, mit denen ich die Auflösung hochsetzten kann. Wie kann ich dies trotzdem machen?
    In YAST habe ich dies nicht hinbekommen.
    Die andere Frage bliebe noch, woher ich die Tastenbelegung unte Linux auf dem mac bekomme, da wir nun in unseren Praxisveranstaltungen in der Shell angefangen zu arbeiten.

    Vielen Dank für alle Hinweise!
    Frohe Ostern Euch allen!
    Balboa
     
  2. obi

    obi MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    12
    Also die Auflösung kann man am besten in der /etc/xorg.conf Datei verändern. Dann darfst du allerdings im Yast nix mehr starten, was mit der Monitoreinstellung zu tun hat, sonst überschreibt es alles wieder.
    Wenn du nicht weißt, wie du die Datei verändern kannst, dann kann ich dir das auch noch schreiben. Habe aber gerade keine Zeit.

    Die Tastaturbelegung kann man am besten mit xmodmap verändern. Schau am besten mal unter Ubuntuusers, xmodmap
    Das ist zwar Ubuntu, sollte aber ähnlich funktionieren: Xmodmap installieren. Eine Datei erzeugen, in der du die Wunschtastatur programmierst und dann xmodmap als Startbefehl einrichten.

    Falls da Fragen sind, kann ich dir meine xmodmap mal zuschicken.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen