surfgeschwindigkeit erhöhen

otis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2002
Beiträge
616
hi,

das surfen mit dem mac kommt einem doch manchmal etwas langsam vor obwohl man dsl oder sonstigen breitband-zugang hat...

okidoki,
einer der gründe ist die mtu einstellung des systems. mtu steht für maximum transmission unit. dies ist die maximale downloadgeschwindigkeit die ein server mit einem client vereinbart. das prob liegt darin, dass im internet die paketgröße nicht höher als 1500 byte sein darf. mit dem für adsl notwendigen pppoe steigt dieser wert aber auf 1508 byte, da pppoe 8 byte zur verkapselung braucht...

das bremst den mac aus da das paket geteilt werden muss und manche sicherheitssysteme auf servern die pakete nicht annehmen!

lange rede kurzer sinn:
über das terminal kann man durch das eintippen folgender zeilen:

ifconfig -a
= den mtu wert des systems abrufen.

für ethernet:

sudo ifconfig en0 mtu 1450
= die mtu auf den wert von 1450 setzen

airport:

sudo ifconfig en1 mtu 1450
= die mtu auf den wert von 1450 setzen

jetzt werden die pakete nicht mehr geteilt.

bei mir hat dieses eine deutliche leistungsteigerung gebracht.

der fairness halber:
das ganze habe nicht ich mir ausgedacht sonder ist von der site: osxserver.ch

viele grüße
otis
 

tseifert

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
114
Und das hat geklappt?

Hallo!

Habe mal den Befehl eingegeben, aber es geht nicht.
Der MTU bleibt auf 1500
Wenn ich eine Verbindung herstelle wird er dann auf 1492 gesetzt.
Halt wie immer bei mir.

Liegt es daran das der Befehl nicht fuer MacOsX.1.5 geht?

Ich werde auch nach der Eingabe des Befehls nach meinem Passwort gefragt.
Aber trotz alle dem geht es nicht !
 

otis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2002
Beiträge
616
ja, die passwortabfrage ist normal. es kann auch gut seín, dass die mtu von 10.1.5 auf 1492 steht... dann wäre es nach der theorie auch richtig denn wenn jetzt die verkapselung 8bit hat dann kommst ja wieder auf den wert von 1500... nur darüber sollte es nicht sein!

habe leider nur 10.2.3 und kann es nicht mit 10.1.5 nachspielen.

gruß
otis
 

HeckMeck

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2002
Beiträge
2.538
Hey, das klappt ja subjektiv echt besser.
Und bei speedmeter.de hat sich meine Downloadgeschwindigkeit gleich mal verdoppelt.
THX

PS: Habt ihr auch immer Schiss wenn ihr als DAU's im Terminal rumpfuscht?
 

otis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2002
Beiträge
616
ja bin auch immer extrem vorsichtig wenn ich am terminal rumschraube... die sicherungskopie immer im blick :D

klasse dass es bei dir sogut funzt... bei mir läuft das ja auch flotter
 

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
Original geschrieben von HeckMeck
PS: Habt ihr auch immer Schiss wenn ihr als DAU's im Terminal rumpfuscht?
 

meiner meinung nach, ist genau das ein ganz großer unterschied zwischen der dosen- und macwelt. in meinem dosen-bekanntenkreis fummeln die leute an der registry und was weiss ich woran noch, rum als wenn sie´s erfunden hätten. wahrscheinlich gehts wohl auch deshalb so oft den bach runter.

ja, ich weiss das war jetzt mehr als OT. ;)

ich meine ich hätte den unterschied 1500/1450 auch gemerkt. :D

xartist
 

tseifert

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
114
Es ist einfach zu langsam

Hallo!

Da es bei mir mit dem MTU Wert wohl hinhaut habe ich mal diesen BroadBandOptimizer in die StartupItems gepackt.

Es will hier einfach nicht schneller werden.

Wenn man mal Zeiten vergleicht zwischen Netscape 7 Win und Mac, kriegt man eine kleine Krise.
Ja, ich weiss das der MS Explorer schneller als Netscape auf dem Mac ist, aber bei Netscape kann man schoen sehen wie schnell die Seite aufgebaut wurde.

Waerend man an der Dose einen durchnittlichen Seitenaufbau von 4 Sekunden hat, habe ich hier an meinem G4/500 PowerBook 15 Sekunden Zeit mir die Langeweile zu vertreiben.

Das ist doch wohl der blanke Horror, da steigt man auf Mac um, um endlich mal seine Ruhe vor Abstuerzen und sonstigem Stress zu haben, da kommt einem der Mac mit einer mehr als dreimal so langen Seitenaufbauzeit daher.

Das kann ich irgendwie nicht verstehen, wo doch Apple vor fast allen Sachen ein i wie Internet setzt.
Wer sich einen iMac holt, ist doch ein wenig hinters Licht gefuehrt worden.
Unumstritten sind die restlichen Aspekte sich lieber einen Mac als eine Dose zu kaufen.

Naja, ich hoffe das ich es bald auf die Reihe bekomme von meinem MacOsX.1.5 auf Jaguar umzusteigen, damit ich mal den Speed des Safari Browsers zu kommen. Wenn er denn haelt was er verspricht.

So, viele Worte um ein Thema, aber immernoch lieber einen Mac als eine Dose!!
 

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
kleines beispiel gefällig? ;-)

ein iBook 500/8mb video/384 ram und system 10.1.5 auf einer externen 7.200er firewire platte. netscape empfand ich unerträglich langsam und daher unakzeptabel. also blieb ie, icab, opera, mozilla und chimera. ich habe mich für chimera entschieden. da ich dsl habe, habe ich den cache standardmässig ausgeschaltet udn pipelining genutzt. ich war wirklich platt. das ging ratzfatz!

ich kann jedem der kein jaguar hat, chimera mit diesem "tuning" unbedingt empfehlen!
 

HeckMeck

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2002
Beiträge
2.538
Bei meiner Dose hab ich da auch absolut keine Hemmungen, ich glaube da gab es viele Situationen in denen ich am liebsten den Stecker gezogen hätte (Bsp: BIOS-Update, relativ am Ende, alle Dateien kopiert:"haben sie xlurp oder xlarp Modifikationen, eine falsche Einstellung kann ihren Computer zerstören?"
Na ja, keine Ahnung, und es war ne Gute 50 50 Chance...hat sogar geklappt...)

Aber mein iBook-Baby will ich echt nicht zerschiessen!!! Das ist heilig!! Und läuft stabil!! Warum hat das eigentlich meine DOSe nicht getan? *g*
 

mentini

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
160
Ich bin habe auch ein wenig angst oder bedenken in Sachen einzugreifen von denen ich ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung habe....

Doch ich finde es auch interessant wenn man Verbesserungen vornehmen kann und ich habe das Gefühl mein DSL läuft manchmal auch nicht grade schnell. Auch die Diskussionen für die zweite Monitorgeschichte am ibook würde mich irgendwie sehr reizen. Natürlich müssten dann Veränderungen im System gemacht werden, aber mal sehen, ich werde hier am Ball bleiben und vielleicht traue ich mich ja dann mal an Dinge ran.

Werde auf jeden Fall davon berichten.

mentini
 

otis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2002
Beiträge
616
mittlerweile habe ich mal nachgeforscht da ich es mir nicht erklären konnte warum diese geschichte mit der mtu erst jetzt auf den tisch kommt... meine os x gibt es ja nicht erst seit gestern.

also es sieht so aus, dass diese geschichte mit der mtu safari schneller macht! x-user haben untersucht warum safari schneller läuft. meine das kommt ja nicht von ungefähr und anscheinend macht gerade das safari schnell.

praktisch gesehen kann es auch so sein denn ich habe seit der umstellung der mpu einen ähnlichen geschwindigkeitszuwachs wie safari gegenüber den anderen browsern.

schöne zeit
otis
 

tseifert

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
114
Kann es nicht auch ein Problem mit dem Upload sein !?!

Hallo!

Also ich habe ja schon alle Einstellungen ausprobiert die hier vorgeschlagen wurden.
Allerdings ohne ergebnis.

Kann es denn nicht auch am Upload liegen?
Ich werde das Gefuehl nicht los das die Request's an die Server zu langsam gesendet werden. Manche Seiten bleiben im Schritt des Senden's eines Request's sekundanlang stehen, bis dann endlich der Server die Daten rueberschickt.

Kann man denn da nicht mal nachforschen? Wuerde es gerne selber machen, aber ich kenne mich mit UNIX ueberhaupt nicht aus! ;-(

Na dann, viel Spass noch bei der suche nach dem schnellen Surfvergnuegen
 

Apfel

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2002
Beiträge
41
HI

nach neustart ist die einstellung mtu 1450 weg
und mtu steht wieder bei 1500.
wie bleibt die einstellung auch nach einem neustart bei 1450?
kein bock jedes mal wieder nach einem neustart im terminal rumzuhacken.und von einem skript schreiben hab ich keine ahnung:( ,geht es überhaupt mit einem skript:confused:
mfg Apfel
 

MisterBrisby

Mitglied
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
174
Lookit!

Es gibt da auch ein feines Tool,welches aber glaub ich nur bei 56k-Modems funzt (damit schlender ich noch durchs Internet):

Turbo Internet 2.1

Ich finds gut,bringt etwa 3K zusätzlichen Speed,bei dem schrottigen Anschluss den ich hier ertragen muss schon lohnenswert.
 

WT26

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2003
Beiträge
8
Hi,
welcher dieser tips funxt auch mit nem normalen ISDN-Anschluß?
 

Andreas [S]

Mitglied
Mitglied seit
08.11.2002
Beiträge
380
Also ich hab das jetzt mal ausprobiert und den wer geändert. allerdings kann ich nicht spürbar schneller surfen. ich gehe über einen linux router online bringts das dann überhaupt was?
Na ja also geklappt hat es jedenfalls.
 

OSX0410

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2002
Beiträge
872
@WT26: Hast du eine Antwort auf deine Frage wegen ISDN? Interessiert mich auch.
Ausserdem finde ich bis jetzt bei meiner Leonardo SP Karte keine Einstellmöglichkeit bezgl. der Kanalbündelung unter OSX. Hat jemand Erfahrung und könnte mir nen Tipp geben?
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von otis
 
Die DSL-Verbindung wird über die Schnittstelle ppp0 abgewickelt und nicht über en0. Bei ppp0 ist die mtu automatisch richtig auf 1492 eingestellt.
Bei meinen Einstellungen wird das jedenfalls so mit ifconfig -a angezeigt.
Deswegen glaube ich kaum, dass es was bringt, die mtu von en0 zu verändern.

Ich habe es trotzdem mal ausprobiert:
Ich bekomme, ohne die Einstellung zu verändern bei www.speedtest.de und bei www.speedtest.ch eine Downloadrate von 88,5 bzw. 89,9kB/sec, mit 768kbit t-DSL.
Mit geänderter mtu auf en0 sind es aber nur 86,5 bzw. 83,5 kB/sec. :(
Nachdem ich die mtu auf en0 wieder auf 1500 hochgesetzt habe, gibt es wieder die alten, besseren Downloadraten.


Das ganze könnte eventuell funktionieren, wenn der Mac an einem DSL-Router hängt.
 

mailto-sven

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2002
Beiträge
80
Hallo,
ich surfe über einen DSL-Router vom Compex im Internet. Bei der Konfiguration vom Router kann ich auch einen MTU-Wert einstellen, standartmäßig steht dort 1462. Macht dieser Wert Sinn und würde es was bringen wenn ich denselben in MacOS X einstelle, bzw. einen anderen Wert auf allen Macs und im Router?
Ciao,
Sven