Kaufberatung Suche Spülmaschine

Kontrapaganda

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
513
Hallo, leider hat das neue Jahr nicht so gut begonnen. Gleich nach dem ersten Frühstück am 1. Jänner hat die Miele-Spülmaschine (G4220 U, ca. 7 Jahre alt) wieder den Dienst verweigert.
Das hatte sich angekündigt. Schon im November und Dezember hatte sie zwischendurch einige Ausfälle, lief dann aber wieder. Diesmal sieht es nicht so gut aus. Der Service-Techniker kann leider erst ab Februar kommen (Handwerkermangel + Corona).
Hinzusagen muss ich, dass die Maschine schon die letzten Jahre über einige Reparaturen hatte. Vom Ablauf der Garantie an war immer irgendwas. Mittlerweile habe ich wohl mehr in Reparaturen gesteckt, als ich neu bezahlt habe. Insgesamt also ein glückloses Gerät.
Ich will damit nicht Miele bashen. Ich habe auch eine Waschmaschine von Miele hier, die seit 15 Jahren ohne ein einiges Murren zuverlässig jede Woche 8 Waschgänge „verarbeitet“.

Was ich suche: Eine neue Spülmaschine im Standard-Einbau-Format 600 x 820 x 550, die am besten einfach nur zuverlässig ist. ich will keine Connectivity-Features wie WLAN, LTE, iPhone-Steuerung, Sprachsteurerung oder sonstwas. Das Teil soll einfach nur spülen. Am liebsten wäre mir, wenn jemand Erfahrung mit einem konkreten Modell hat, das immer noch erhältlich ist aber schon ein paar Jahre auf dem Markt, sodass man sagen kann, ob es was taugt.
 

Gravmac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.463
Gaggenau soll ja der Porsche unter den Spülmaschinen sein, hab selber eine Neff und da sind mir schon 2x die Seilzüge gerissen, weil die Arretierung einfach billiges Plastik ist.
Konnte man zum Glück einfach selber reparieren dank YouTube/Ersatzteile

Die sind baugleich mit Siemens/Bosch, ich würde sie nicht weiter empfehlen.

Es gibt Spülmaschinen, mit LED Licht wenn man die Tür aufmacht, finde ich ganz praktisch.
 

VASA

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
1.041
Wir benutzen seit ca. 11 Monaten diese hier und sind sehr zufrieden:

AEG

Arbeitet leise, kaum Schnickschnack. Läuft in der Regel im 30 Minuten Programm und kriegt dort alles ordentlich sauber.
 

XBenX

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
788
Ich habe nur eine No-Name-Spülmaschine. Möchte dir aber einen Tipp geben, falls du eine Einbaumaschine kaufen möchtest: achte darauf, dass die Maschine eine Statusleuchte hat. Normalerweise strahlt bei Einbaumaschinen eine LED-Lampe auf den Boden um zu signalisieren, dass die Maschine läuft.

Unsere Maschine hat dieses Licht nicht! Wir müssen immer anhand der Zeit abschätzen, ob sie noch läuft. Zwischendurch ist die Maschine so leise, dass man anhand des Geräuschs nicht feststellen kann, ob sie noch spült.
 

borland

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
399
Nach 2 Siemens mit diversen Problemen haben wir jetzt seit 3 Jahrein eine Bosch. Kommt zwar wie auch Neff, Gaggenau etc. alles aus dem gleichen Hause aber läuft sehr gut.
Das wichtigste ist aber keine Tabs zu verwenden sondern ausschließlich Pulver (am besten das alte mit Phosphor, dass gibts aber nicht mehr).
Tabs sorgen für die häufigsten Probleme bei Spülmaschienen. Die Bosch hat noch keinen Tab gesehen und läuft....

VG
B.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
8.814
Ist Glücksache. Miele hat den Vorteil, dass die höherwertigen Modelle alle reparierbar bleiben. Blöd, dass Deine das mehr als übertrieben hat. Miele bietet diverse Garantieverlängerungen an. Würde sich ja evtl. rechnen?
 

Kontrapaganda

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
513
Jetzt lohnt sich eine Garantieverlängerung nicht mehr. Wenn ich auf die Rechnungen der Techniker der letzten Jahre schaue, sind meistens Elektronik-Bauteile getauscht worden.
Tabs bekommt die auch nicht. Wird nur mit Pulver gefüttert (ist eh günstiger).
Wie ist das eigentlich mit der Raparierbarkeit? Ist das leicht, selbst zu machen? Ich habe auch schon Macs umgebaut.
Um ein Statuslicht habe ich mir nie Gedanken gemacht. Die Miele-Maschine zeigt auf einem Display an, ob sie noch läuft.

Wir benutzen seit ca. 11 Monaten diese hier und sind sehr zufrieden:

AEG

Arbeitet leise, kaum Schnickschnack. Läuft in der Regel im 30 Minuten Programm und kriegt dort alles ordentlich sauber.
Freut mich für dich. Nur sind 11 Monate jetzt keine wirkliche Zeit. Die ersten 11 Monate lief die Miele auch problemfrei.

Vielleicht habe ich auch einfach nur Pech gehabt. Wie gesagt, meine Miele-Waschmaschine ist ein Wunderwerk deutscher Ingenieurkunst.
 

VASA

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
1.041
O.K., dann kommt die AEG natürlich nicht in Frage, sorry. ;)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.147
Nach 2 Siemens mit diversen Problemen haben wir jetzt seit 3 Jahrein eine Bosch. Kommt zwar wie auch Neff, Gaggenau etc. alles aus dem gleichen Hause aber läuft sehr gut.
Wie Du selbst schreibst kommen Siemens , Bosch, Neff und Gaggenau alle von BSH -> Bosch Siemens Hausgeräte.
Das bedeutet aber auch, die Maschinen sind technisch absolut Baugleich, sie unterscheiden sich nur im äusseren Design.
Natürlich gibt es unterschiedliche Ausstattungsmodule (z.B. Mit Besteckschublade, Mit Led Beleuchtung, Mit WLAN etc)
aber die verbaute Technik ist identisch.
Das hat zur Folge, wenn es Probleme aufgrund eines Konstruktionsfehler oder mangelnder Haltbarkeit gibt, betrifft es
alle Marken von BSH.
 

kubman

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
5
Zu deinem Geschirrspüler - bitte beachte bei Neukauf, dass dein Modell laut Typenbezeichnung ein Unterbaugerät ist (Keine Möbelfront, aber Variosockel - durchgehender Möbelsockel möglich). Für den Vorschlag oben würdest du eine Möbelfront deiner Küche benötigen. Falls du ein Unterbaugerät benötigst, hast du eine deutlich begrenztere Auswahl.
Was macht der Miele Geschirrspüler bzw was nicht? Bei dem Modell kann man einfache Störungen, wenn zum Beispiel das Schaufelrad der Laugenpumpe verlegt ist, ganz leicht selbst beheben, ohne Werkzeug und in zwei Minuten.
Sollte ein Neukauf nötig sein, würde ich an deiner Stelle speziell wenn das Gerät täglich oder noch öfter läuft wieder einen Miele kaufen, das sind meiner Erfahrung nach unterm Strich trotzdem die mit Abstand langlebigsten. Und nein, es muss kein Topmodell sein, nimm dir das billigste, dass deine Anforderungen punkto Können erfüllt. Nach Miele würde ich Siemens empfehlen (oder Bosch/Neff, die baugleich sind), ich würde aber darauf achten, ein Modell zu wählen, bei dem der Bottich (der Boden wenn du in das Gerät schaust) aus Edelstahl und nicht aus Kunststoff ist.
Meiner Beobachtung nach hält ein Geschirrspüler heutzutage rund 7 Jahre bei rund 3 bis 4 Spülgängen die Woche. Sollte dein Miele zum Beispiel auch 8 Mal die Woche gelaufen sein, wäre er jetzt schon doppelt so lange wie der Schnitt gelaufen. Traurig, aber ist halt so.
 

kubman

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
5
Ja, er steht unter deiner Arbeitsplatte, aber es ist keine Holztür deiner Küche vorne am Gerät montiert, maximal eine 2-3mm dicke Furnierplatte in einen Rahmen eingeschoben. Oder die Typenbezeichnung, insbesondere das "U" am Schluss ist nicht korrekt.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
513
Ja, er steht unter deiner Arbeitsplatte, aber es ist keine Holztür deiner Küche vorne am Gerät montiert, maximal eine 2-3mm dicke Furnierplatte in einen Rahmen eingeschoben. Oder die Typenbezeichnung, insbesondere das "U" am Schluss ist nicht korrekt.
Ok, das meinstest du also mit eingebaut. Nein, da ist keine Holztür. Die sitzt halt einfach unter der Theke.
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.898
Vielleicht unpopulär, aber: IKEA
Es sind in der Regel immer Mittelklasse-Markengeräte wie AEG, Whirlpool o.ä.

Zudem ist es meiner Erfahrung nach wichtig nicht immer nur den ECO-Modus (Bzw. "Normal") laufen zu lassen. Etwa 1x wöchentlich sollte die Maschine mit richtig heißem Wasser laufen um Fettreste und Keime zu entfernen.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
513
Zudem ist es meiner Erfahrung nach wichtig nicht immer nur den ECO-Modus (Bzw. "Normal") laufen zu lassen. Etwa 1x wöchentlich sollte die Maschine mit richtig heißem Wasser laufen um Fettreste und Keime zu entfernen.
Das mache ich ohnehin öfters. Allein weil andere Menschen die Maschine gerne so voll machen, dass die Teller Platzangst bekommen. Aber da sind wir off-topic.
 

kubman

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
5
Darauf solltest du beim etwaigen Neukauf achten. Sollte die Holzsockelleiste deiner Küche nicht durch den Geschirrspüler unterbrochen sein, benötigst du, wenn das so bleiben soll, ein spezielles Unterbaugerät. Die sind eher selten. Sollte die Holzsockelleiste durch den Geschirrspüler unterbrochen sein, also der Geschirrspüler bis zum Küchenboden runter sichtbar ist, geht auch ein unterbaufähiges Standgerät. Was du nicht kaufen solltest, sind die integrierbaren oder vollintegrierbaren Geräte, sonst benötigst du eine Holztür für das Gerät.
Was macht dein Gerät oder was macht es nicht? Hast du das Schaufelrad der Laugenpumpe schon gereinigt? Wassers- und Ablauf überprüft?
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.147
Wir müssen aus familiären Gründen sehr viel waschen und trocknen.
Das heisst die Waschmaschine läuft bei uns mehrmals am Tag, und der Trockner auch.

Ich hatte früher Bosch oder Siemens Geräte, die immer nach 4-5 Jahren defekte aufwiesen und speziell
die Umlufttrockner hatten jedes Jahr eine Störung, bei der man das halbe Gerät zerlegen musste.

Inzwischen habe ich mehr Geld in die Hand genommen und habe Miele Geräte eingesetzt,
die jetzt seit vielen Jahren störungsfrei laufen. Auch wenn Du schlechte Erfahrungen gesammelt hast
würde ich trotzdem erneut zu Miele greifen. Es sind Normerweise die haltbarsten und Reparaturfreundlichesten
Geräte auf dem Markt.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.167
Alles von Siemens: Waschen, Trocknen, Kühlen, auch der Geschirrspüler, alles täglich im Einsatz, alles bestens, kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. So unterschiedlich die Erfahrungen sind.

EDIT: Auch die Gigaset laufen immer noch :i-P:
 

kubman

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
5
Auch wenn Du schlechte Erfahrungen gesammelt hast
würde ich trotzdem erneut zu Miele greifen. Es sind Normerweise die haltbarsten und Reparaturfreundlichesten
Geräte auf dem Markt.
Das kann ich aus meiner Sicht nur unterstreichen. Ich habe in meinem Haushalt auch Miele Geräte, da ich rund 30 Jahre lang Haushaltsgeräte verkauft und natürlich auch die Reklamationen bearbeitet habe. Da kann man schon einiges an Erfahrungen sammeln.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
513
Das Problem ist genauer F14. Am Telefon meinte der Miele-Techniker, dass vermutlich das Heizrelais kaputt sei. Dass sei natürlich nicht sicher und für eine exakte Fehlersuche müsse er schon vorbeikommen. Grundsätzlich habe ich nichts gegen eine Reparatur. Nur habe ich jetzt mal gesehen, dass allein das Ersatzteil, sofern es denn das Heizrelais ist, 90 € kostet. Plus Fehlersuche und Einbau bin ich da ganz schnell bei einem Drittel einer Neumaschine.
 
Oben