Suche Programm um 2 iMacs mit einer Tastatur/Maus zu steuern

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von MausUndBaer, 12.06.2018.

  1. MausUndBaer

    MausUndBaer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.06.2009
    Hi,
    Danke für eure Vorschläge, ich werde beide Tips ausprobieren, denke aber das synergy genau das ist was ich gesucht hatte..

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas
     
  2. Inception

    Inception Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.10.2012
    Evtl hilft dir ja eine neue Maus bzw ein Tackball weiter.
    Die Logitech Modelle:
    - MX Master 2S
    - MX Ergo
    - M720 Thriatlon
    können alle über die Logitech-Software mehrere PC's steuern.
     
  3. MausUndBaer

    MausUndBaer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.06.2009
    Hi,
    auch wenn ich das ursprünglich anders gedacht hatte, ist die erste Lösung einfacher. Aktuell habe ich meine 2 weiteren Macs und ein MacBook im Netzwerk via Bildschirmfreigabe eingebunden, was super funktioniert wenn eben alles am Netzwerk hängt. Was ich nicht hinbekommen habe ist die diversen Schreibtische der jeweiligen Macs via Bildschirmfreigabe zu wechseln. Normal wische ich auf dem Trackpad via Gestensteuerung und 3 Fingern hin und her, was natürlich nur lokal funktioniert. Gibt es da nen Trick den ich übersehen habe?

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas
     
  4. clusterix

    clusterix Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    09.03.2018
    Moin

    Nomachine installieren, ist kostenlos, dann entsprechend einstellen (Qualität) Imac remote ist bei richtiger Einstellung (Ethernetkopplung 1000mBit & Display Einstellungen auf hohe Qualität) fast nicht mehr als solcher zu erkennen.
    Nomachine ist mittlerweile so gut das man HD Video remote editieren und anschauen kann, Bildschirmfreigabe kann das nicht in der Form und vor allen nicht Systemübergreifend.


    ich arbeite von einen Imac so auf zwei weiteren Macs, drei Linux desktop units und etlichen Servern, ich springe mit dem Trackpad und drei Fingern zwischen den Desktops hin und her
    Das war bei mir der Hauptanschaffungsgrund für die Imacs:hehehe: Anzeigekiste de Luxe
    Zum Schneiden, umkodieren etc nutze ich die Linux Systeme.

    Tipps noch dazu
    a) Auf den remote Desktops empfiehlt es sich das Dock nicht automatisch auszublenden
    b) Ton geht nicht remote wenn ein optischer Audioausgang im Remotesystem eingesteckt ist.
    c) es empfiehlt sich auf den remotesystemen eine aktive Ecke für die Bildschirmumschaltung zu definieren - geht auch anders (Menupunkt Eingabe) aber so funktioniert es gutfür mich
    d) grosse Vielfalt an freien Clients - auch Tablets

    Gruß
     
  5. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    612
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    nomachine ist mir auch heute über den Weg gelaufen. Seit wann haben die für OSX den Server? Ich hatte lange Jahre dadrauf gewartet.
     
  6. clusterix

    clusterix Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    09.03.2018
    Schon länger , Version 5.2.11 ist die älteste in meinem Archiv wo OSX Server/Client drin ist..Februar 2017

    Das mit dem Warten kenn ich - plötzlich war es da und kostenfrei auch noch
    alle Probleme waren gelöst, denn das lief schon mit der 5.2.11 saugut..

    Jedem Nutzer kann ich übrigens nur empfehlen sich alte Versionen zu sichern, es gibt kein Archiv bei Nomachine
    Sichere mir die aktuelle Version zyklisch (alle installer) und teste das neue System bevor ich es überall appliziere

    p.s. gibt wenig Probleme auch bei Verbindungen 5.x zu 6.x
     
  7. MausUndBaer

    MausUndBaer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    27.06.2009
    Hab no machine mal ausprobiert,.. prinzipiell nicht schlecht,... ich muss da erst einmal durchsteigen...
    Hab bislang nur geschafft ein Desktop anzuzeigen, ein weiteres hatte irgendwie nicht geklappt. Er hat das letzte geöffnet... das alte war denn weg...
    Muß ich die Software auf allen Computern installieren damit diese damit erreichbar sind? Oder gibt es in der Free Version Einschränkungen??

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas
     
  8. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    612
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Ja.

    Wenn ich es richtig verstanden habe nicht. Es darf halt nur privat benutzt werden. Für den Einsatz im beruflichen Kontext muß man Lizenzen kaufen.
     
  9. clusterix

    clusterix Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    09.03.2018
    Moin

    Richtig, muss überall installiert sein
    Es ist gleichzeitig Server wie Client, willst du nicht das eine Maschine als Server angesprochen wird - also nur Client ist - kann man das auch so einstellen, im !M Menu ganz oben
    [​IMG]
    Im Service Status sind die Einstellungen für den Server zu finden
    [​IMG]
    für zweiten Desktop einfach eine weitere unbenutze virtuelle Arbeitsfläche anwählen und dann oben auf das !M klicken,
    dann Verbindungen suchen und den jeweiligen rechner auswählen oder neue Verbindung erstellen (IP-Nummer) - ich habe immer so zwei bis drei Remote Desktops beim Wickel

    Ja man muss sich definitv etwas damit auseinandersetzen ist nun mal ein mächtiges Werkzeug,
    aber es gibt erstens das !M Menu und in Remote desktop kommt oben rechts ja immer die Ecke und da kann man alles so einstellen wie man es braucht..ist eigentlich nicht sooo wild

    Hier mein Lieblingspunkt - Display - Einstellungen - Qualität
    [​IMG]
    Das System selber ist im übrigen auf deutsch, das sind Screenshots aus den Handbüchern Handbücher und Leitfäden - Nu mal viel Erfolg

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
  1. Wir verwenden Cookies, weil diese die Bereitstellung unserer Dienste für dich erleichtern und dich z.B. nach der Registrierung angemeldet halten.