Suche Programm für HipHop Beats

Diskutiere das Thema Suche Programm für HipHop Beats im Forum MacUser Bar

  1. jojowendebourg

    jojowendebourg Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.12.2007
    HalliHallo,
    Ich habe vor ca. einem dreiviertel Jahr angefangen mich mal damit zu beschäftigen Hiphop Beats für einen Freund zu basteln, einfach nur aus Spass. Ich habe mich jetzt entschieden dabei zu bleiben bin aber was HipHop Beats angeht mittlerweile nicht mehr so von Garage Band begeistert und suche jetzt etwas neues. Hat da jemand Empfehlungen? Ich bin auf Logic Express 8 gestoßen, weiß aber nicht ob es sich für Produktion eignet die in Richtung HipHop geht. Der Vorteil wäre wahrscheinlich, dass die Bedienung relativ ähnlich ist (nehme ich an). Ich hoffe ihr habt ein paar Empfehlungen.
    Danke im vorraus!

    PS: Der Preis sollte den von Logic Express nicht überschreiten. Ich glaube der liegt etwa bei 200 Euro.
     
  2. Logic 8 eignet sich für Alles.

    Seit wann gibt es Musikstilspezifische Programme?
    Blödsinn

    Logic 8 ist gut, aber sehr mächtig. Wenn du schon sagst du hast keine Ahnung, bleib erstmal bei GarageBand, denn damit kann man sehr viel machen. Logic 8 wird von Akon und Eminems Produzenten benutzt btw.

    Logic Express ist im Grunde das Selbe wie Logic Studio, nur das Studio noch 3 oder so Extraprogramme fürs Mastering etc. hat und noch zusätzliche Instrumente. Der Sequencer an sich ist gleich.
     
  3. jojowendebourg

    jojowendebourg Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.12.2007
    Okay Danke! Ist es den so, dass man in Logic Studio gezwungen ist sich mit den tausenden von Möglichkeiten zu Beschäftigen, oder kann man das auch vorerst umgehen bis man gut genug ist um sich damit zu beschäftigen?
     
  4. sagen wir mal so, es ist wie ein Computer, mit dem du spielen kannst, grafische Arbeiten machen kannst oder Rechnungen drucken.

    Am Anfach druckst du nur Rechnungen, hinterher entdeckst u dei grafishen Arbeiten für dich und am Ende spielst du noch damit und machst alles, was der Computer kann.

    Ja ich weiß, etwas komischer Vergleich :D

    Aber Garage Band kann auch genug für Anfänger. Garage Band is dann halt der Computer, der nur Rechnungen drucken kann und nix Anderes. Solange es dir reicht... :D
     
  5. Paulatmac

    Paulatmac Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.12.2005
    Aber da gibts dann doch noch andere programme wobei das genre egal ist , wie Reason, Cubase, Ableton Live, Pro tools und und und.
    Für den einsteiger würde ich reason empfehlen, da sehr viele, gute intrumente, drum machines, effekte gleich in einem packet geliefert werden.( am besten mal ne demo bei propellerheads ziehen. hatte auch mit reason angefangen musik zu produzieren ( von version 1 - 3 ) danach bin ich auf den geschmack der VST instrumente gekommen.Momentan arbeite ich mit cubase 4 und alles wirkt viel kraftvoller und du kannst dir gegen bares auch effekte und instrumente dazu kaufen. kostet aber !!!! bevor ich mich für cubase endschieden habe hatte ich auch noch logic probiert, was meinen geschmack aber nicht richtig getroffen hatte. das blöde ist nur, man kann nur die katze im sack kaufen, da es weder von cubase noch von logic ( soweit ich weiß ) keine demos gibt.
    wenn de willst, hier mal ein paar songs von mir, produziert mit cubase und 4!! Instrumenten ( mehr konnte ich mir bis jetzt noch nicht leisten :D ) http://www.selfmadeclub.de/members/47/audio.php
     
  6. funkt1on

    funkt1on Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    08.03.2008
    ich finde es ist am besten wenn man gleich mit einem richtigen programm anfängt... man muss es sich ja nicht gleich kaufen ;) wenn man weis dass man damit zurecht kommt kann man das immer noch tun.

    auf jeden fall lernt man dann gleich die richtigen grundlagen... ich finde in logic oder cubase kann man auch gut einsteigen. es gibt genug seiten mit tutorials und tipps für anfänger.
    dann lernt man gleich worauf es beim musikmachen ankommt und dass es eben nicht nur aneinanderreihen von sounds und effekten ist sondern dass mehr dazugehört.
     
  7. mit Reason hab ich auch angefangen, aber damit kann man eben nur Instrumentals machen, es sist nur ein Rack udn kein Sequencer. Verbunden mit einem Sequencer wie Logic oder Pro Tools oder Cubase aber durchaus mächtig. Ich hab auch schon mit Cubase 3 gearbeitet, fand es z kompliziert und hab es verkauft udn bin dann auf Logic umgestiegen, aber das ist Geschmackssache. Im Grunde können Sequencer alle das Selbe. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in Form und Farbe.
     
  8. Paulatmac

    Paulatmac Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.12.2005
    @ uprock :D gut was du erwähst war bei mir auch so. hatte mir cubase und logic auch " ausgeliehen" und dann als ich mich gut zurecht gefunden hab es gekauft. Sollte wohl jeder mal tun :) welches programm man nun nimmt ist geschmackssache. Denn die programme an sich sind fast alle identisch
     
  9. funkt1on

    funkt1on Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    08.03.2008
    man benutzt halt erst nur die standardfunktionen und kommt dann immer mehr in die materie hinein und entdeckt immer mehr.
    bevor man sich erstmal an ein weniger professionelles programm gewöhnt und sich dann wieder umgewöhnen muss (zb reason, irgendwann muss man zwangsläufig ein anderes programm benutzen weil mit reason einige sachen einfach doch nicht so gut gehen, und dann muss man sich wieder komplett umstellen) nimmt man lieber gleich was richtiges.
     
  10. Evilution

    Evilution Mitglied

    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    11.06.2005
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...