Suche fernsehlösung (DVB-S + Kabel....)

applefreak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
802
Hallo!


Ich suche eine Fernsehmöglichkeit für meinen iMac G5.

folgendes möchte ich gerne machen:

- Fernsehgucken mit DVB-S (also digitaler SAT) und am liebsten auch noch mit analogem Kabel (regionalsender z.B.) (ist aber nicht zwingend notwendig)

- Videotext

-(Digitales)Radio hören (wenns geht...)

- Analoges Videomaterial digitalisieren (Über S-Video / Cinch ins DV Format)

- Fernsehfilme aufnehmen und auf DVD brennen in guter Qualität

- gerne auch EPG o.ä.

und das ganze dann auch noch möglichst günstig...zu viel verlangt? Ich brauche kein payTV!

Welches Gerät / welche Geräte schlagt ihm mir vor? Gibt es sowas überhaupt?

Ich habe noch keine SAT Schüssel, würde mir aber gerne eine Digitale Kaufen...oder ratet ihr mir eher zu DVB-T ? Ich wohne Region Münster ... da gibt DVB-T nur mit Dachantnne, die ist leider noch nicht vorhanden :(

Viele Grüße,


applefreak
 

Tante Michael

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2005
Beiträge
579
Hi!

Die Frage hatten wir bisher noch nicht. Ausführliche Infos zu dem
Thema findest Du aber hier: Klick!

Hoffe Dir geholfen zu haben!
 

phoenix2004

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2005
Beiträge
699
eye-tv

hallo applefreak,

habe seit ca. 1,5 jahren das eye-tv, allerdings das dvb-t mit kleiner antenne (in berlin). bin sehr zufrieden. `ne schüssel würd ich mir echt nicht mehr
anschaffen, dann lieber die antenne.

grüße
phoenix
 

applefreak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
802
@ phoenix naja...dvb-t is halt hier noch nicht verbreitet...und man hat halt ne riesen program vielfalt...! kann das eye-tv denn auch konvertieren (analog->digital)?

@tante michael wie meinst du das? erst schreibste, die frage hatten wir noch nicht und dann verlinkste auf die suchfunktion? musste mir erklären...!

danke trotzdem schonmal....

applefreak
 

KonBon

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
applefreak schrieb:
Hallo!
- Fernsehgucken mit DVB-S (also digitaler SAT) und am liebsten auch noch mit analogem Kabel (regionalsender z.B.) (ist aber nicht zwingend notwendig)
Da solltest du eine Analoge TV Karte kaufen und dann einen Digi Reciver anschließen. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es eine externe Analoge TV Karte gibt.

applefreak schrieb:
und das ganze dann auch noch möglichst günstig...zu viel verlangt? Ich brauche kein payTV!
Günstig?? Jop, ist zuviel verlangt ;)

applefreak schrieb:
-(Digitales)Radio hören (wenns geht...)
Geht in der Regel über den Sat Reciver

applefreak schrieb:
- Analoges Videomaterial digitalisieren (Über S-Video / Cinch ins DV Format)
Musst du drauf achten, das entsprechende eingänge vorhanden sind.
Solltest du wie ich eine Analoge Karte mit Sat Reciver nutzen musst du gucken ob genug Anschlüsse vorhanden sind, ansonsten heißt es immer umstöpseln

applefreak schrieb:
Ich habe noch keine SAT Schüssel, würde mir aber gerne eine Digitale Kaufen...oder ratet ihr mir eher zu DVB-T ? Ich wohne Region Münster ... da gibt DVB-T nur mit Dachantnne, die ist leider noch nicht vorhanden
Meine Erfahrung mit DVB-T recht schlecht. Schlechtere Bildqualität, recht umständliches Handling mit aufgenommenen Datein. Ist irgend ein Mpeg2 Format was aber recht speziell ist. Muss erst umkonvertiert werden, dann kann man erst vernünftig damit arbeiten.
Achja, es gibt ausserdem wenig Sender.

Für Produkte guckst du auf:
http://www.miglia.com
www.elgato.com
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
mac4live schrieb:
Da solltest du eine Analoge TV Karte kaufen und dann einen Digi Reciver anschließen. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es eine externe Analoge TV Karte gibt.
Sorry, das ist absoluter Müll.

Er braucht ne DVB-S karte.

Von DVB-T würde ich abraten (falls unbedingte Mobilität, z.B. beim Notebook wichtiges Kriterium ist). Wer ne Yagi Richtantenne stellen kann, kann idR auch ne Parabolantenne stellen. Man hat mehr Programme und eine bessere Qualität. Digital Radio und EPG, sowie Videotext ist kein Problem.

Zum aufnehmen von analoger Quelle wird eine analoge Karte bzw. USB Lösung gebraucht. Die Qualität ist immer mies.

Günstig?? Jop, ist zuviel verlangt ;)
Evtl. PC reanimieren, dvb-s karte kostet 50 EUR mit Fernbedienung..
 

KonBon

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
Incoming1983 schrieb:
Sorry, das ist absoluter Müll.

Er braucht ne DVB-S karte.
ist natürlich mehr komfort, aber auch teurer, ich habe für TV Karte mit Schüssel, 2 Recivern, LNB und 30 Meter Kabel, unter 250 Euro ausgeben, eine Elgato z.B. fängt erst bei 250 aufwärts an, und dann braucht man immernoch eine Gerät um z.B. Videorecorder anzuhängen, da die 300er Serie nur FireWire Anschlüsse hat. Achja, Satschüssel muss er auch noch holen. Dann landet er mit alles bei über 400 Euro. Das ist nicht sonderlich günstig.
Da haben PC User "leider" echt einen Vorteil, was den Preis angeht.
Also naja, da sprech ich nur für mich, aber ich bin hochzufrieden mit der Kombo analoge TV Karte + Satreciver. Ich hab alle Eingänge die ich brauche und digitales Fernsehen.

Man könnte auch eine günstige DVB-S Karte aus dem PC Bereich in den Mac stecken, iTele arbeitet mit einigen zusammen.
Guckst du hier: http://www.defyne.org/dvb/
Meine Erfahrung mit der Software sind aber sehr schlecht, da sie irgendwann der Meinung war, das sie meine damalige DVB-T Kare nicht mehr erkennen braucht. Selbst nach OS X neuinstallation ging nichts mehr.
Wäre halt eine "Bastellösung"
 

weebee

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
2.125
Zum DVBS gucken kannst Du den EyeTV 300 oder 310 nehmen. Der 310 ist das selbe, hat aber noch einen Kartenleser eingebaut.

Leider kann der nur die angelieferten MPEG2-Daten aufzeichnen, deshalb kannst Du ihn nicht zum Digitalisieren nehmen. Dafür hat Elgato beispielsweise den EyeTV 200 im Programm.

Für deine beiden Anforderungen brauchst Du also leider beide Geräte. Oder Du nimmst nur den 200er und schaltest davor einen normalen Sat-Reciever. Dann ist leider die Bedienung nicht komfortabel.

Oder Du nimmst den 300er für Sat und zum Digitalisieren einen anderen Video-A/D-Wandler, vielleicht von Canopus (ca. ab 170,--) oder vielleicht hast Du noch 'ne DV-Kamera, die man dafür nutzen kann.

Oder Du kaufst Dir den 200er, wandelst alles was Du hast, verkaufst den wieder und kaufst Dir dann den 300er.
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
mac4live schrieb:
ist natürlich mehr komfort, aber auch teurer, ich habe für TV Karte mit Schüssel, 2 Recivern, LNB und 30 Meter Kabel, unter 250 Euro ausgeben, eine Elgato z.B. fängt erst bei 250 aufwärts an, und dann braucht man immernoch eine Gerät um z.B. Videorecorder anzuhängen, da die 300er Serie nur FireWire Anschlüsse hat.
Er braucht keinen Videorekorder, er kann das auf die Platte speichern.

Achja, Satschüssel muss er auch noch holen. Dann landet er mit alles bei über 400 Euro. Das ist nicht sonderlich günstig.
Dann eben doch PC holen.

Da haben PC User "leider" echt einen Vorteil, was den Preis angeht.
Also naja, da sprech ich nur für mich, aber ich bin hochzufrieden mit der Kombo analoge TV Karte + Satreciver. Ich hab alle Eingänge die ich brauche und digitales Fernsehen.
Du hast dann kein digitales Fernsehen, sondern analoges Fernsehen, weil dein Kabel vom receiver zum mac analog ist. Sprich: du hast einen immensen Qualitätsverlust. Vom Comfort mal abgesehen.
Diese Lösung taugt nix. Ist ungefähr so, wie wenn du ein DECT Telefon über ein analoges Kabel an eine ISDN TK-Anlage anschließt. Oder ein LCD per Vga Kabel (wobei VGA ungleich bessere Qualität hat als Fernsehzeug).
 

KonBon

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
Incoming1983 schrieb:
Er braucht keinen Videorekorder, er kann das auf die Platte speichern.
Wenn du mal sein Post ließt steht da folgendes:

- Analoges Videomaterial digitalisieren (Über S-Video / Cinch ins DV Format)
Dafür braucht er entsprechende Anschlüsse. Das man TV Mitschnitte auf Platte speichert ist klar. Aber die DVB-S/T/C Dinger haben aus irgend einen Grund nie eine vernünftige Auswahl an Anschlüssen. Hab ich bisher nur bei Analogen TV Karten gesehen.

und am liebsten auch noch mit analogem Kabel (regionalsender z.B.)
Und das wäre mit der Lösung Analog + Reciver auch möglich.

Aber wo ich halt nicht wiedersprechen kann, am besten zu bedienen ist eine elgato 300/310, da halt nur ein Gerät und über Software umschaltbar/bedienbar.
Aber Anschlüsse sind halt Fehlanzeige.
Zum Umschalten brauch ich halt noch eine "altmodische" Fernbedienung.
 

KonBon

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
Incoming1983 schrieb:
Du hast dann kein digitales Fernsehen, sondern analoges Fernsehen, weil dein Kabel vom receiver zum mac analog ist. Sprich: du hast einen immensen Qualitätsverlust.
Hätte man am Fernseher dann ja auch, da ist auch ein Analogtuner drin.
Bin TV technisch nicht sehr bewandert, aber:
wenn ich die Reciver per S-Video oder Chinch anschließe, dann ist es doch keine analoge Übertragung mehr?
Wie gesagt, bin in dem Bereich Noob

Zum Thema Quali:
Fernsehgucken am TV sieht immer besser aus als auf dem Rechner, zumindest wenn man einen TV hat, aber was das aufzeichnen angeht, machts am Rechner mehr Spaß, und es spart sehr viel Platz im Raum.
 

Incoming1983

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
mac4live schrieb:
Hätte man am Fernseher dann ja auch, da ist auch ein Analogtuner drin.
Richtig, deshalb ist die Quali auch so schlecht. Das Pal System ist dem VGA System um Weiten unterlegen.
Bei Röhren macht es noch Sinn, analog zu benutzen, da diese analog angesteuert werden. Wobei lange oder schlechte VGA Kabel ordentlich Bildstörung machen.
Ein ordentlicher LCD Fernseher hätte auch einen DVI Eingang, der DVD Player (Standalone) oder Digitalreceiver hätte auch einen DVI Ausgang. Alles andere macht keinen Sinn.

Bin TV technisch nicht sehr bewandert, aber:
wenn ich die Reciver per S-Video oder Chinch anschließe, dann ist es doch keine analoge Übertragung mehr?
Doch, ist es.

Zum Thema Quali:
Fernsehgucken am TV sieht immer besser aus als auf dem Rechner, zumindest wenn man einen TV hat, aber was das aufzeichnen angeht, machts am Rechner mehr Spaß, und es spart sehr viel Platz im Raum.
Umgekehrt wird ein Schuh draus. Der Fernseher ist so schlecht, daß einem das miserable, analoge Signal nicht auffällt. Objektiv gesehen ist das Bild am PC natürlich viel besser, um es genießen zu können, braucht man ein entsprechend gutes Material (derzeitige Referenz bei mir herunterskaliertes hdtv / non-interlaced divx), da einem sonst das schlechte Signal buchstäblich vor Augen geführt wird, eben auch bei einer Lösung mit externem Receiver und analog Eingang am Mac. Probiers mal bei nem bekannten am PC aus, viele haben solche Karten rumliegen von früher.

Und dann gibst du mal den Desktop deines PCs auf den Fernseher aus, und stellst deinen Monitor daneben..

Dann hast du einen guten Vergleich.
 

BirdOfPrey

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
mac4live schrieb:
Aber die DVB-S/T/C Dinger haben aus irgend einen Grund nie eine vernünftige Auswahl an Anschlüssen. Hab ich bisher nur bei Analogen TV Karten gesehen.
"Irgend einem Grund" ist gut. Könnte es vielleicht an dem fehlenden mpeg-Encoder Chip liegen? :rolleyes: :D
 

KonBon

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
BirdOfPrey schrieb:
"Irgend einem Grund" ist gut. Könnte es vielleicht an dem fehlenden mpeg-Encoder Chip liegen? :rolleyes: :D
Dann sollen die einen raufbauen ;)
Ist doch scheiße, so wenig Anschlüsse. :D

Incoming1983 schrieb:
Und dann gibst du mal den Desktop deines PCs auf den Fernseher aus, und stellst deinen Monitor daneben..
Hab ich gemacht (vor langer Zeit mit PB), war echt gruselig rotfl
Aber die Videos sahen auf dem TV besser aus. Aber die Icons und Schrift und alles was nicht Video war, sah einfach nur *zensiert* aus :D
Da stimm ich dir zu.
Naja, ich warte noch bis zur WM2006 und dann hole ich mir wahrscheinlich eh ein HDTV Fernseher *sabber*
Oder wenn es bis dahin eine Möglichkeit gibt am Mac HDTV zu gucken (dann muss halt ein neuer Monitor her), dann lieber so.
Immerhin kann ich per digi Sat 4 HDTV Kanäle empfangen, aber nicht angucken :(
 

BirdOfPrey

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Normales TV Programm sieht auf einem Röhren-TV besser aus, weil es meistens interlaced (Zeilensprungverfahren) gesendet wird. Ein Monitor kann aber nur progressiv darstellen. Also muss interlaced Material de-interlaced werden. Und das verschlechtert nunmal das Bild. Wie viel hängt vom verwendeten Deinterlacer ab.
Gleiches gilt übrigens auch für ein LCD-TV. Auch da ist die Bildqualität sehr stark vom verbauten De-Interlacer abhängig.

Digital-TV wird übrigens nicht analog, nur weil es auf einem Röhren-TV dargestellt wird. Denn mit digital meint man eigentlich das Übertragungsverfahren vom Sender zum Empfänger. Und bis zum analogen Ausgang am Sat-Receiver ist es ja digital. Deswegen hat man auch keinerlei Qualitätsverschlechterung, wenn man mittels DVB-T/S/C mit einem Computer "aufzeichnet". Als streamen bezeichnet. Denn dabei wird der Stream nicht neu gewandelt.

Benutzt man jetzt allerdings eine Karte mit analog Eingängen am PC, findet eine Wandlung statt. Was wiederum Einbußen in Sachen Qualität bedeutet.
Wenn man so etwas vor hat, würde ich sogar so weit gehen und von DVB abraten. Denn ein gutes analoges Bild ist besser als die meisten digitalen. Und je besser das Quellmaterial, umso besser das Endergebnis bei A/D Wandlungen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

hurrycane

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2005
Beiträge
285
applefreak@tante michael wie meinst du das? erst schreibste schrieb:
Wird er nicht können! Diese tolle Suchfunktion hat mich genau hier her geführt. Lösungen zu meinen Fragen DVB-S betreffend bietet sie nicht.

hurrycane
 

applefreak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
802
mach doch einfach nen neuen thread auf ;) oder passen sie zu diesem thema? dann stell die fragen doch...!
 

JarodRussell

Mitglied
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
3.446
Ich rate aus Qualitätsgründen eindeutig zu DVB-S und da wiederum zu einem ganz normalen SAT-Receiver. Zu empfehlen ist da der TechniSat DigiCorder S2. Damit kannst Du dann auch per Netzwerkverbindung die Aufzeichnungen auf deinen Rechner kopieren und dort weiterverarbeiten. Die daraus gebrannten DVDs, z.B. Tatorte, sind echt verdammt gut in der Qualität :)

Ein Kumpel von mir macht das so und ich werde das sicher auch so amchen, sobald es bei mir so weit ist.
 

BirdOfPrey

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
10.520
Der DigiCorder S2 hat aber doch nur eine sehr lahme USB Verbindung und kein echtes Netzwerk, oder?
 
Oben