Suche einfache Nachrüstung W-LAN/BT für 4.1/5.1 USB oder PCI

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
Ich Rüste gerade ein paar ausgediente Macs meiner Firma aus, die pivat an die Mitarbeiter gehen. Dabei ist ein 4.1 auf 5.1 geflasht, ohne W-LAN-Modul (das hatten unsere 4.1er anscheinend alle nicht). Die Mitarbeiterin die diesen bekommt ist aber leider auf W-LAN angewiesen und würde auch gerne Airdrop mit ihrem iPhone XR nutzen.

Auf dem Mac läuft Catalina und Mojave auf einer zweiten SSD (für den Notfall).

Das Problem ist, dass die Kollegin sich das selbst nachrüsten muss, das heisst Nutzung des im Mac Pro vorgesehenen Slots und Bastelleien mittels Adapter scheiden aus. Somit suche ich eine kompatible Lösung per PCI oder USB.

Momentan blicke ich im Angebot nicht wirklich durch, was man da nehmen und guten Gewissens empfehlen kann. Die PCI-Karten die ich bisher gefunden habe sind eher für Hackintosh gedacht und benötigen eine seperate Stromversorgung per internem USB, was der cMP ja nicht hat, soweit ich weiß.

Für Empfehlungen wäre ich somit mehr als dankbar.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
Würde alternativ auch eine Lösung aus zwei gtrennten Sticks für W-LAN und BT funktionieren?
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.921
https://de.aliexpress.com/item/1005001556914761.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.65d32709sHhYNQ&algo_pvid=b04c0a4c-ddc6-4c49-9173-c3487da89535&algo_exp_id=b04c0a4c-ddc6-4c49-9173-c3487da89535-11&pdp_ext_f=%7B%22sku_id%22:%2212000016582265891%22%7D

https://forums.macrumors.com/threads/opencore-on-the-mac-pro.2207814/post-30549150

Anstelle des headers könnte man bestimmt auf einen normalen USB Port gehen, vielleicht gibts auch fertige Kabel. Inwieweit Airdrop funktioniert weiss ich nicht. Kenne die Karte auch nur vom Lesen.

Edit sagt: Laut dem Video auf der Ali Seite würde wohl Airdrop funktionieren.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
Die Karte wäre auch mein Favorit gewesen, hat aber den besagten internen USB-Anschluss für PC-Boards. Ich traue meiner Kollegin zu eine PCI-Karte einzubauen, aber was darüber hinaus geht... keine Ahnung. Deshalb weiterhin gerne einfachere Lösungen. :)

Der ASUS USB-BT400 soll, soweit ich bisher rausgefunden habe, anscheinend für BT und sogar am USB der Apple-Tastatur funktionieren. Rein theoretisch müsste man dann ja nur noch irgendeine W-LAN-Lösung per PCI oder USB dazu packen. Da dies aber teils recht teuer für so eine alte Maschine ist, und ich es nur empfehlen kann, hoffe ich auf Erfahrungsberichte hier aus dem Forum. Möchte ihr ungerne etwas empfehlen, was dann nicht das erhoffte kann. Alternativ würde dann nur W-LAN nachgerüstet werden.

Ich habe mich jetzt drei Jahre mehr mit Windows beschäftigt und reaktiviere momentan wieder meine älteren Macs (neuester Mac: MBP 13" Mid 2012), da mich Windows im produktiven Betrieb doch an einigen Stellen nervt. Und nachdem ich momentan feststelle was unsere Windows-affine IT an unseren Macs alles versemmelt hat, bin ich lieber übervorsichtig und hoffe auf Schwarmwissen. ;)
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
Danke, dafür wäre die Karte dann aber etwas teuer.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.921
Für Wlan alleine kannst doch irgend einen Access Point nehmen.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.921
Der USB Anschluss ist für die Datenverbindung des Bluetooth Moduls notwendig. Kannst die Karte auch ohne den Anschluss verbauen, dann funktioniert halt nur WLAN.

Mit etwas Gebastel oder viel Suche könnte man ein Kabel vom Header auf der Karte auf USB nehmen und außen rum in einen USB Platz stecken. Oder eine USB 3 Karte mit Header oder internen USB A Buchsen.

Hatte eine Inateck schon in der Hand mit integriertem USB Hub und Buchsen die nach Innen gingen. Eine Andere mit glaub ich 20 Pin Anschluss hab ich selbst im Mac Pro. Hatte mal Buchsen hinter der unteren DVD Abdeckung.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
3.735
Habe noch eine AirPort Extreme Karte aus einem Mac Pro 1,1 hier liegen.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
10.044
Für Empfehlungen wäre ich somit mehr als dankbar.

Bei z.B eBay gibt es gebrauchte original WLAN Karten für ca. 30 Euro.
Und dann gibt es noch wesentlich teuerere Adapter-Kits mit Bluetooth UND WLAN. (Über 100 Euro)

Wenn es der neueste WLAN-Standard sein muss bleibt nur irgend ein USB gefrickel.
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
2.151
die originalkarten und USB dongels sind wertlos für die anforderungen.

auch die fenvi verwendet nur die BT4.0 karte und mit
dieser ist es immer schwierig auch handoff und contiunity
zum arbeiten zu bringen.

was aber alles mit der BT4.2 karte problemloser ist,
aber ohne basteln eben auch nicht möglich.
 

Lightspeed

Aktives Mitglied
Registriert
30.07.2003
Beiträge
1.745
Die Karte wäre auch mein Favorit gewesen, hat aber den besagten internen USB-Anschluss für PC-Boards. Ich traue meiner Kollegin zu eine PCI-Karte einzubauen, aber was darüber hinaus geht... keine Ahnung. Deshalb weiterhin gerne einfachere Lösungen. :)

Der ASUS USB-BT400 soll, soweit ich bisher rausgefunden habe, anscheinend für BT und sogar am USB der Apple-Tastatur funktionieren. Rein theoretisch müsste man dann ja nur noch irgendeine W-LAN-Lösung per PCI oder USB dazu packen. Da dies aber teils recht teuer für so eine alte Maschine ist, und ich es nur empfehlen kann, hoffe ich auf Erfahrungsberichte hier aus dem Forum. Möchte ihr ungerne etwas empfehlen, was dann nicht das erhoffte kann. Alternativ würde dann nur W-LAN nachgerüstet werden.

Ich habe mich jetzt drei Jahre mehr mit Windows beschäftigt und reaktiviere momentan wieder meine älteren Macs (neuester Mac: MBP 13" Mid 2012), da mich Windows im produktiven Betrieb doch an einigen Stellen nervt. Und nachdem ich momentan feststelle was unsere Windows-affine IT an unseren Macs alles versemmelt hat, bin ich lieber übervorsichtig
Ich habe den Asus am meinem cMP 5.1 an der Apple-Tastatur, USB-Anschluss. Für alle Belange jenseits von Airdrop super. Bedient die Mighty Mouse, ein Wacom und meine BT-Kopfhörer problemlos unter Big Sur (OpenCore).
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.921
Bei OpenCore muss man auch die „Distribution“ beachten, oclp baut viele Patches ein, das MartinLo Paket hat etliche vorbereitet aber viele noch ausgenipst.

wie geschrieben, Wlan extern per Access Point oder ähnl. Ist am einfachsten. Das Ding einrichten und man hat Ethernet über Kupfer.

dazu nen kompatiblen Stick und gut. Den Stick muss man über einen Hub schalten, eine Macke aber machbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.495

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.921
Für die PCI Karte brauchts kein OpenCore, die wurde dort nur erwähnt. Ab Big Sur brauchts sowieso OpenCore, unabhängig von der PCI Karte.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
Es geht hier um einen Mac Pro der mittels Catalina Patcher Catalina als sein letztes System spendiert bekam. Auf einer zweiten SSD ist noch Mojave für Notfälle installiert.

Wenn ich meinen eigenen 5,1er aufrüsten müsste, würde ich das über die interne Karte regeln. Ich selbst traue mir das zu, habe schon 100te Macs zerlegt, sogar das iBook Clamshell und wechsel auch den Akku am iPhone selbst. Das Problem ist aber, dass der Rechner die Tage an die Kollegin geht und dann 50 km von mir entfernt ist.

Der Mac hat internes BT (das ich notfalls noch per Telefonsupport abschalten könnte), aber kein W-LAN. Die Kollegin braucht zwingend W-LAN, da eine Verkabelung in ihrer WG schlecht umzusetzen ist. Am liebsten als Einstöpseln-und-Fertig-Lösung. BT auf 4.x zu Upzugraden wäre nur interessant, wenn das dann Airdrop-Funktion am Mac Pro ermöglichen würde, ansonsten genügt das originale BT-Modul.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.921
Dann bleibt doch nur Extern.
Entweder besagter Access Point (den man allerdings vermutlich vor Ort konfigurieren muss).
Oder eine Powerlan Strecke, die kann man vorher verheiraten und mitgeben.

Es gibt noch einen universalen USB Treiber, aber das wär mir auch nichts aus der Ferne.

https://github.com/chris1111/Wireless-USB-Adapter
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.495
Ab Big Sur brauchts sowieso OpenCore, unabhängig von der PCI Karte.
Hört sich für mich im Eingangspost eher nicht so an, als ob auf der Kiste irgendwann Big Sur (oder irgendein anderes OS, das sich nicht ohne größere Verrenkungen installieren lässt) landen würde.

Ich habe auch nichts gegen OC. Mir fehlt nur, wenn es in Threads erwähnt wird, die sich ganz offensichtlich an Anfänger oder teschnische Laien richten oder mit deren Problemen befassen, regelmäßig der Hinweis, dass es eben nicht „das harmlose“ Spielzeug ist, mit dem man schnell mal - ohne große Kenntnisse - seine Problemchen beheben kann. Es ist ein alternativer Bootloader, also ein mächtiges Tool, mit dem man „problemlos“ mit ein paar (falschen) Klicks den Rechner zumindest temporär unbrauchbar machen kann, wenn man nicht sehr genau weiß, was man tut.

Es gibt also Zielgruppen, die davon eher dringend die Finger lassen sollten. Und für mich hört es sich im Eingangspost so an, als ob die Userin, um die es hier geht, da unter Umständen zu gehören könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
@flyproductions genau so ist es! Ich habe den Rechner mit bestem Gewissen auf Catalina gebracht und soweit eingerichtet wie es ging. Ab da bin ich so weit aus der Verantwortung. Die neue Besitzerin ist eher engangierte Userin, wenn auch nicht auf den Kopf gefallen. Sie wird die nächsten Jahre mit Catalina zufrieden sein und wenn das nicht mehr reicht eher einen neuen Mac wählen.

Sie hat jetzt für das WLAN einen USB-Stick bestellt, den ich auch schon in der engeren Wahl hatte. Werde berichten, ob es funktioniert hat, wenn er denn angekommen ist.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.630
Der erste Versuch per W-LAN-Stick ging in die Hose. Grottige Verbindung mit vielen Abbrüchen.

Ich habe Ihr jetzt erstmal Power-LAN für den nächsten Versuch empfohlen, trotz meiner Skepsis wegen der Altbauwohnung. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass es entweder super funktioniert oder ahezu gar nicht, wäre aber die am einfachsten umzusetzende Lösung. Hoffe, dass das klappt.
 
Oben Unten