1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Studium: MacBook Air oder MacBook Pro?

Diskutiere das Thema Studium: MacBook Air oder MacBook Pro? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Dennis88

    Dennis88 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    31.07.2012
    Servus Leute,

    nun brauche ich auch mal eure Hilfe.
    Ich stehe kurz vor dem Eintritt in das Studentenleben und überlege mir, ob ich mir ein MacBook AIR oder MacBook PRO kaufen soll?!

    Für was ich es nutzen will?
    Ich werde den Technischen Studiengang Wirschaftsingenieurwesen- Internationales Technisches Projektmanagement beginnen,
    Sprich: Planen von Automatisierungsanlagen im Kfz-Bereich
    • Office (Word, Excel,Powerpoint,...)
    • Internet recherchen
    • evtl. CAD-Programme
    • evtl. auch Windows
    und eben was man so an UNIS macht ;)
    wichtig ist auch die Akkulaufzeit wobei, soweit ich weiß die bei beiden gleich ist?!
    Und ganz wichtig: es sollte mindestens 3 Jahre lang richtig gut und ohne Probleme laufen. Also ohne ruckeln und ähnliches.
    Wobei ich 1 von den 3 Jahren im Ausland sein werde.


    Ich habe die ganze Zeit zu dem AIR 13" mit 8GB RAM und 256 SSD tendiert.
    Aus dem Grund, weil ich es mit zur UNI nehemn will und es ja deutlich leichter und dadurch einfach bequemer ist.

    Nun habe ich mich ein bisschen bei Freunden erkundigt und musste feststellen, dass viele ein PRO haben,
    jedoch keiner ein AIR hat. Mit der Begründung: kein CD/DVD Laufwerk, man kann es nicht nachrüsten,...

    Mittlerweile bin ich gar nicht so vom PRO (13", 8GB RAM, 750 GB Festplatte,...) abgeneigt.


    Was meint ihr?
    Warum habt ihr euch für euer MacBook AIR oder PRO entschieden? und bereut ihr eure Entscheidung?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen?! Oder ist mir nicht mehr zu Helfen? :D
     
  2. LuudL

    LuudL Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    12.11.2009
    Macbook Air, weil ich eh keine CDs oder DVDs nutze und die SSD und das geringere Gewicht für mich entscheidend sind. Außerdem sind die neuen 2012er Airs richtig flott.
    Bleibt aber deine Entscheidung. Nutzt du viele DVDs kauf das Pro, brauchst du kaum welche nimm das Air.
     
  3. Kwoth

    Kwoth Mitglied

    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    48
    Mitglied seit:
    16.08.2005
    Ich würde das Air aufgrund der besseren Auflösung nehmen, was sicherlich bei CAD-Programmen sehr angenehm ist. Ansonsten hängt die Entscheidung natürlich auch davon ab, ob du noch einen anderen Rechner oder bspw. viele FW 800 Platten besitzt. Ein CD/DVD-Laufwerk braucht man nicht oft und ich persönliche halte es für ziemlich überflüssig.
     
  4. Elbastardo

    Elbastardo Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    22.02.2007
    spätestens nach dem ersten Semester wirst du merken, dass du das Notebook in der Uni eigentlich garnicht brauchst und lässt es dann sowieso zu Hause.
    Ich studiere etwas ähnliches und wüsste keinen Grund mein MBP mit in die Uni zu nehmen. Nur so am Rande ;)
     
  5. coce81

    coce81 Mitglied

    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    26.02.2007
    Also wenn du das Air als einzigen Rechner nehmen willst mit einer Dauer von 3 Jahren, könnten die 256GB schon mal etwas knapp werden. Somit wäre noch eine externe HDD nötig. Ich musste leider die Erfahrung machen, dass bei uns an der Uni fast ausschließlich nur mit Windows gearbeitet wird. Also sämtliche Software die dir in dieser Zeit über den Weg laufen wird - Windows Software sein wird. Inventor z.B. gibts nur als Windows Version und in einer virtuellen Maschine kann man das mal vergessen. Also brauchst du ein natives Windows auf dem Rechner.
    Sicherlich ist das Air um einiges transportabler als das Pro, aber ich würde alleine auch wegen der größeren Platte zum Pro tendieren. (wenn es das jetzt noch mit nem hoch auflösenden Display gäbe...)
    Meine Wahl viel jedenfalls auf das 15 Zoll MacBook Pro. ;)
    Und ich nehme jetzt nur noch mein iPad mit Stift mit. Das ist wesentlich angenehmer als Block und vor allem zu Tippen ;)
     
  6. faarikaal

    faarikaal Mitglied

    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    653
    Mitglied seit:
    02.04.2012
    Ich hab den direkten Vorgaenger "deines" MBA mit 4 GB und bis auf CAD wird es genauso eingesetzt wie du es vorhast. Mein Sohn hingegen hat das Pro in der von dir genannten Spezifikation, das waere jedoch nicht meins. Zu schwer, Bildschirm in geringerer Ausloesung, etwas schlechtere Batteriezeit. Ausserdem fuehlt es sich durch die Festplatte etwas traeger an. Das Pro ist nicht so schreibfreundlich wie das MBA mit seiner Keilform. Mich persoenlich stoert auch der schwarze Rand um den Schirm beim Pro.

    Gut, ich hab zusaetzlich in ein externes Superdrive investieren muessen, da ich einige Windows-Programme habe, die es nur auf CD gibt. Dabei hab ich zum ersten Mal bewusst wahrgenommen, wie selten man so ein Laufwerk heutzutage wirklich braucht.

    Fuer mich waere die Wahl klar, wenn du jedoch schlussendlich doch ein MBP bevorzugen solltest goenne dir unbedingt eine SSD. Damit wird der Rechner richtig flott.
     
  7. Dennis88

    Dennis88 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    31.07.2012
    Erst mal vielen Danke für eure Kommentare.
    Ich brauche eigentlich so gut wie nie ein CD Laufwerk. Also ich wüsste nicht, wann ich das letze mal eine CD in meinem Windows Rechner hatte.
    Auf der anderen Seite, wenn ich ein MBP nehme kann ich das Laufwerk ausbauen und es durch SSD austauschen?!
    So könnte ich neben IOS auch Win laufen lassen bzw. davon Booten?!

    Wenn ich vorhabe ein Laptop mit an die UNI zu nehmen, werde ich eh immer eine Tasche oder Rucksack dabei haben. Da kommt es auf 700g auch nicht mehr an.

    Was genau hat es denn mit der Auflösung auf sich? Sieht mal da so einen großem Unterscheid wo jeder sagen würde "mensch da hast du aber eine schlechte Auflösung"?
    Ich muss gestehen ich habe noch nie bei einem Rechnerkauf auf die Auflösung geachtet.

    Lg Dennis
     
  8. Sebs

    Sebs Mitglied

    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    55
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    Das hängt ganz stark vom eigenen Verhalten/ Präferenzen ab. Ich bin auch Wirt-Ing und habe mein 11" immer dabei, vor allem in der Klausurphase. Ich bin nicht der Typ der Zuhause lernen kann, also gehe ich in die Lernräume in der Uni lerne da. Vorlesungen sind Randerscheinungen die kaum besucht werden, aber für Hausarbeiten etc ist es immer gut einen Rechner dabei zu haben um die Folien der Vorlesungen/Unis immer nachgucken zu können.
    Die Frage der Ausstattung musst du selber wissen. Ich habe das kleinste MBA und einen iMac, deswegen ist mir die Leistung des kleinen relativ egal. Dumm war nur die kleinste SSD zu nehmen und den Ram nicht aufzurüsten. Ich brauche hin und wieder Windows weshalb ich mit Bootcamp eine extra Partition gemacht habe. Die ist leider mindestens 20GB groß (inzwischen auch voll) und die verbleibenden 40GB für OS X sind auch nahezu voll. Mit mehr Ram und einer größeren SSD ist ein MBA der ideale Begleiter im Studium meiner Meinung nach. Ich habe den iMac nur, da ich öfter auf mehr Leistung angewiesen bin.
     
  9. Freemaxx

    Freemaxx Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    194
    Mitglied seit:
    26.08.2011
    Ich hatte ein 16" Dell extra fürs Studium 2009 gekauft mit Top Ausstattung...habs aber nie wirklich gebraucht und vorallem nicht mitgenommen weil viel zu schwer...seit dem ich das MBA Air hab nutze ich das Laptop auch (Bücher der Profs als PDF zur Vorlesung nutzen usw), brauche nie ein Ladekabel mitnehmen, Akku reicht den Tag über (für mein Nutzungsverhalten) und es ist extrem leicht und einfach zu transportieren!
     
  10. opiate

    opiate Mitglied

    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    Nimm das Pro, da hast du länger was davon und ist günstiger... Den Gewichtsunterscheid merke ich in der Tasche / Rucksack nicht, bzw. stört mich es nicht ein paar Gramm mehr zu tragen. Wenn ich da an meinen Rucksack in der Schule denke, kommt es mir jetzt vor als hätte ich gar nichts mehr auf dem Rücken, trotz dem ach so schweren Pro.
     
  11. opiate

    opiate Mitglied

    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    Weiterführend möchte ich mich mal selbst aus einem anderen Thread zitieren...
     
  12. Fischi92

    Fischi92 Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.12.2011
    Also ich fange jetzt im Herbst mein studium an. Ich habe zu weihnachten das große 13'' bekommen. Ich wollte halt noch n CD- laufwerk und die größere Festplatte haben. gut es ist was schwerer als das air. Das muss halt jeder selber wissen was er möchte. Entweder leichter aber dafür weniger speicher oder schwerer und dicker dafür dann laufwerk und ne größere platte
     
  13. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Mitglied

    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Ich für meinen Teil würde mich für das Air entscheiden, da ich die Auflösung vom MBP 13" eine Frechheit finde.
    Auch sonst gefällt mir halt das Air mehr.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...