Streifen in Blauverlauf bei Digitaldruck...

  1. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    :(

    Hallo

    bin neu hier und habe eine dringende Frage.

    Das Problem ist folgendes: Ich habe einen Geschäftsbrief gestaltet und der soll nun im Digitaldruck gedruckt werden. Der Brief weist oben einen Verlauf auf, der von einem Mittelblau ins Weisse geht, von oben nach unten ca. 3 - 4 cm.

    Erstellt wurde das Dokument im Quark 3.31, anschliessend als quark-eps gesichert und im Photoshop ein Tiff Dokument (400dpi, cmyk) erstellt.

    Nun habe ich aber vom Kunden, der bereits einen Probeausdruck von der Druckerei bekommen hat, erfahren dass er gar nicht zufrieden ist, weil im Blauverlauf hässliche streifen zu sehen sind. Leider kann ich erst morgen selber den Testausdruck mir ansehen.

    Woran kann es liegen, dass beim digitaldruck solche streifen kommen? Laut auskunft der Druckerei würden diese Streifen nicht sein, wenn mit Offset gedruckt würde (was allerdings teurer ist :( :( :( )


    vielleicht kann mir jemand da einen Tipp geben??

    vielen dank
    oZZy_Munich
     
    ozzy_munich, 16.02.2005
  2. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan

    Hallo erst mal willkommen bei macuser.de

    ich kann mich noch wage daran erinnern, das Verläufe
    aus Quark der älteren Art immer etwas Problematisch
    waren. Daher sind wir, in meiner früheren Agentur
    immer den Weg über Acobat gegangen. Probier das mal aus.

    Oder es liegt an der zu hohen Aulösung!?
    Normalerweise reichen ja 304,8.

    Das beim Offset-Druck die Streifen nicht vorkommen,
    liegt wohl am Raster.
     
    Dr. NoPlan, 16.02.2005
  3. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    den Blauverlauf hab ich zuerst auch im Quark gemacht... nachdem dann die druckerei das erste mal meinte, dass der Verlauf rotstichig wäre... habe ich den verlauf im Photoshop gemacht ( als cmyk - tiff) und den verlauf ausgetauscht....

    anscheinend hat das nicht viel genutzt....

    Acrobat habe ich leider nicht.

    viele grüsse
    ozzy
     
    ozzy_munich, 16.02.2005
  4. Ogilvy

    OgilvyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Eure Arbeitsweise ist ziemlich abenteuerlich.
    Kannst du die Streifen schon in deinem
    Dokument sehen.

    Am Besten ist es, eine PS Datei (wichtig PS-
    Level-3) zu schreiben und diese mit aktivierter
    Idiom Recognition im Distiller umzuwandeln.



    Gruß
    Ogilvy
     
    Ogilvy, 16.02.2005
  5. Ogilvy

    OgilvyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Welche Daten gibst du denn überhaupt
    zur Druckerei? Die offenen? Das Bild?

    Ist der Verlauf vielleicht schon in Photo-
    shop stufig?

    Wie verarbeitet die Druckerei die Daten?
     
    Ogilvy, 16.02.2005
  6. i-lancer

    i-lancerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    46
    Das liegt daran, daß Du natürlich nur eine Bestimmte Anzahl von "Abstufungen" zu Verfügung hast. D.h. Bei 8bit pro Kanal hast Du nur 265 zu Verfügung. Diese müssen entsprechend über die gesamte Länge des Verlaufes verteilt werden. Weiterer Faktor ist natürlich die Auflösung. Digitaldruck hat meistens nur 600 dpi. Abhilfe schafft unter anderem "Störungen hinzufügen" über den Verlauf im PS.

    Gruß
    i-lancer
     
    i-lancer, 16.02.2005
  7. ozzy_munich

    ozzy_munich Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antworten

    @ ogilvy: Die Druckerei bekommt von mir ein hochauflösendes Tiff,... das eigentlich den fertigen Geschäftsbrief darstellt, normal hätte ich es als gesammelte Quark Datei geschickt...allerdings habe ich ein Illustrator Logo drin, und die Druckerei kann damit nix anfangen. Draufhin wurde mir geraten, ein Pdf zu erstellen, ich hab aber kein Acrobat. Dann meinte die Druckerei, dass ein hochauflösendes Tiff mit 400 dpi auch gehen würde, in CMYK.

    Hab es auch schon versucht, mit störungen hinzufügen. Im Tiff sehe ich keine Streifen, aber anscheinend hat das auch nichts genutzt...

    Leider bin ich softwaremässig nicht auf dem aktuellen Stand.... Es ist auch mein erster "auftrag" nach 3 jahren ohne job... ich hoffe, ich versteht mein problem. Hab morgen nen termin in der Druckerei...

    viele grüsse
    oZZy
     
    ozzy_munich, 16.02.2005
  8. Ogilvy

    OgilvyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Was wünscht die Druckerei denn
    für Daten?
    Haben die im Internet vielleicht
    irgendwo ihre Media-Daten hinter-
    legt? Frag doch explizit danach,
    wie du deine Daten anlegen sollst.

    Das Ganze kommt mir ziemlich
    komisch vor. Könnte auch an der
    Druckerei liegen....
     
    Ogilvy, 16.02.2005
  9. microboy

    microboyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    3
    was für ein testausdruck hat dein kunde denn eigentlich bekommen?
    die formplots die druckereien teilweise rausgeben sind ja recht grob und
    nicht ansatzweise farbverbindlich. vielleicht liegt da das problem...

    ansonsten würde ich von einem tif mit 400 dpi unbedingt abraten.
    grade bei kleiner typo wird das schnell unschön. ansonsten gibts bei
    einem verlauf nach weiss noch das problem, dass der druck bei ca.
    5-10%abreisst und die eine stufe zum weiss hin bekommst! hier
    solltest du aber einfach nochmal bei deiner druckerei nachfragen -
    teilweise können die auch bis 2% drucken!

    ansonsten die filme einfach woanders erstellen lassen und entsprechend
    eine offene quarkdatei abgeben.

    viel glück!

    ;)
     
    microboy, 16.02.2005
  10. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan

    ich glaube mittlerweile mit sicherheit, das es an der druckerei liegt,
    so wie du das schilderst. eine druckerei die mit einem AI eps nichts
    anfangen kann, welches noch dazu in einem quark dokumet verwendet
    wird - kann man nicht wirklich als kompetent bezeichnen. :rolleyes:
     
    Dr. NoPlan, 16.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Streifen Blauverlauf bei
  1. picus
    Antworten:
    40
    Aufrufe:
    2.847
    freucom
    01.07.2015
  2. Kirzz
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.199
    Veritas
    26.11.2014
  3. Franken
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    3.159
  4. ponnie
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.832