stockende Fehlersuche

Diskutiere das Thema stockende Fehlersuche im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. kaypel

    kaypel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Bis vor drei Tagen war ich glücklicher Besitzer einen 2009er iMac. Den Rechner besitze ich noch immer, nur glücklich bin ich nicht mehr. Und so langsam auch ratlos. Was ist bisher geschehen?

    Vor ungefähr zwei Wochen ist ein Update fehlgeschlagen. Ich habe mir nicht viel dabei gedacht und wollte es später erneut versuchen. Da ich das Gerät relativ selten abschalte bin ich noch zu keinem zweiten Versuch gekommen. Das glaube ich zumindest. Alternativ wäre es möglich, dass ich bei einer Erinnerung an das Update unbedacht auf die Option für die nächtliche Aktualisierung geklickt habe.

    Fehlerbeschreibung
    Am Mittwoch habe ich mich dann vor den Rechner gesetzt und war verwundert, dass er sich nicht im Ruhezustand befunden hat (daher die Vermutung um das nächtliche Update). Nach Betätigung des Tasters schien der iMac normal zu starten. Der Bootvorgang brach jedoch kurz vor kompletter Füllung des Ladebalkens ab und das Gerät schaltete sich komplett aus. Nach dem dritten oder vierten Versuch habe ich dann endlich begriffen, dass es sich wohl um ein ernsteres Problem handelt.

    Die Recherche im Netz ergab, dass zwei Möglichkeiten als wahrscheinliche Ursache anzunehmen sind. Erstens: Das System hat sich, möglicherweise bei einem Update, verschluckt und irgendeine Kernelextension blockiert den Start. Zweitens: Die Festplatte ist defekt. Was habe ich also bisher getan?

    Diagnose
    Das Festplattendienstprogramm im Wiederherstellungsmodus konnte zwar die Windows- nicht jedoch die macOS-Partition mounten. Die erste Hilfe konnte in vielen Fällen gar nicht erst ausgeführt werden, wenn doch konnte der Katalog nicht vollständig überprüft werden (siehe Foto).

    [​IMG]

    Der Start im Verbose-Modus führte zur Erkenntnis, dass anscheinend die Festplatte beschädigt ist.

    [​IMG]

    Kein großes Problem. Eine neue Festplatte hatte ich bereits hier liegen, da ich ohnehin den Austausch geplant hatte. Nach der Installation des Systems musste ich jedoch feststellen, dass offenbar noch weitere Teile beschädigt sind.

    Weitere Fehler
    Schon bei der Anzeige des Anmeldefenster hat mich ein seltsam verlaufender Bildaufbau alarmiert. Blockweise, von unten nach oben, wurde das Bild über mehrere Sekunden hinweg zusammengesetzt. Auch nachdem ich mich angemeldet hatte sind einige Probleme mit der Grafik aufgetreten. Hauptsächlich äußerte sich dies durch Ruckeln, beispielsweise beim verschieben eines Fensters. Die Grafikkarte wurde jedoch korrekt erkannt und im Systembericht aufgeführt.

    Anders verhielt es sich mit den Audiogeräten. Hier wurde keines angezeigt. Es wurde zwar der Startton abgespielt, nach dem Login konnte ich jedoch weder Einstellungen vornehmen noch irgendetwas wiedergeben oder aufnehmen. So, als wären gar keine Komponenten verbaut.

    Weiterhin viel mir auf, dass Spotlight seinen Dienst nicht verrichten wollte. Für gewöhnlich starte ich Programme nämlich über die Suche. Ich bekam aber keine brauchbaren Ergebnisse, so als wenn die Festplatte nicht indiziert würde. Selbst nach mehreren Stunden Betriebszeit änderte sich dies nicht.

    Als nächstes wollte ich dann mal den AHT durchlaufen lassen. Die Option per alt + D den Test über das Internet zu starten steht bei meinem Modell anscheinend nicht zur Verfügung. Also war ich froh, als ich nach einigem Wühlen die Installations-CDs finden konnte. Jedoch führte auch dieser Weg nicht zum gewünschten Ziel. Woran es genau hing, weiß ich jetzt gar nicht mehr. Den AHT habe ich jedenfalls nie zu Gesicht bekommen. Ob sich überhaupt von CD starten lies wage ich nicht mehr zu erinnern.

    Aktueller Stand
    Ich kann es auch nicht nochmal versuchen. Denn jetzt geht gar nichts mehr. Wenn ich den Rechner einschalte wird mir ein grauer Bildschirm angezeigt. Die Helligkeit schwankt fast unmerklich. Mehr passiert aber nicht. Der iMac reagiert weder auf Eingaben noch geschieht sonst irgendetwas anderes. Der Bildschirm ist und bleibt grau.

    Was kann ich tun? Zumindest die brauchbaren Einzelteile würde ich gerne verkaufen. Irgendwelchen Schrott will ich den Leuten aber auch nicht andrehen. Wie bekomme ich nun raus, was heile ist und was nicht? Habe ich überhaupt noch eine Chance?

    Freue mich auf Eure Anregungen und Euer Mitgefühl.
     
  2. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    3.278
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Erstmal würde ich einen NVRAM- und einen SMC-Reset machen.
    Wie das geht, ist tw. modellabhängig, wird aber bei Apple auf den Supportseiten genau erklärt.
     
  3. kaypel

    kaypel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Ganz vergessen zu erwähnen: Wurde als allererstes erledigt.
     
  4. WollMac

    WollMac Mitglied

    Beiträge:
    6.520
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    10.014
    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Unser iMac 2009 entwickelte irgendwann die Macke, plötzlich den Bildschirm abzuschalten. Trotz freundlicher Hilfe der Foristen war da nichts zu machen, jetzt werkelt hier ein iMac late 2015 aus dem Refurb-Store.
     
  5. herberthuber

    herberthuber Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    414
    Mitglied seit:
    04.11.2018
    Also ich würde schauen ob alle wichtigen Daten gesichtert sind (externe Festplatten, USB-Sticks, CDROM's etc.)
    Danach würde ich komplett neu installieren.
    An einen HW-defekt würde ich erst nachdem dies auch nicht gegangen ist schließen.

    Drück Dir die Daumen dass der iMac bald wieder problemlos läuft!!! :upten:
     
  6. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.487
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.721
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Hört sich nach toter GPU an.

    Freilegen / Ausbauen, Kühlkörper runter, 30 Sekunden mit Heissluft draufhalten. Einbauen und auf nen neuen Mac sparen :)

    Ist nur ein vorrübergehender Fix, das hält nicht lange. Praktisch die Backofenmethode ohne alles schmoren zu lassen.

    Kann es auch schlimmer machen, aber ist ja eh hinüber...
     
  7. Andreas2802

    Andreas2802 Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    384
    Mitglied seit:
    01.10.2016
    was halt sehr komisch ist, das es nach dem Update aufgetreten ist. Lässt er sich den überhaupt nicht booten, sprich mit gedrückter ALT Taste ?
    Nimm mal den Netzstecker ab und halte den Startknopf für 30 sek. gedrückt.
     
  8. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    3.278
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Ist das nicht der SMC-Reset, für bestimmte Modelle?
     
  9. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    5.487
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.721
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    möglicherweise war das Update indirekt Schuld. Neustart, GPU neu initialisieren und dann hat man den Salat wenn die Teile schon angeknackst sind.
     
  10. kaypel

    kaypel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Okay, schade. Danke für die Anteilnahme.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...