Steve, gib uns 64-Bit!

iLovei

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
522
Punkte Reaktionen
15
dieses Feature nennt sich "Realist sein". Ausserdem lernt man im Lauf des Lebens, daß es nur sehr wenige Dinge gibt, für die es sich lohnt "nur aus Prinzip" zu kämpfen. Und 64bit gehört sicher nicht dazu.
Ausserdem kannst du ja auch "grundlegend positiv" eingestellt sein und an deinem Rechner den 64bit-Kernel aktivieren - dann siehst du selbst was es bringt.

Kann es sein dass du in meinem Thread das reininterpretierst was dir in den Sinn kommt? Denn "kämpfen" ist mal ein ganz falscher Ansatz. Ganz oben im Thread steht Diskussionsrunde in der man darrüber sprechen wieso weshalb warum Apple das so oder so macht, ob 64-Bit vorteil oder nachteilhaft für uns ist.

Wo bitte kämpfe ich um 64-Bit? Und Falls du nun auf den Threadtitel zu sprechen kommst, das ist eine Fras (schreibt man das so?). Ich kann ihn ändern wenn du willst.

Paralyzed: was für ein Modell hast du? Systemprofiler -> Hardware -> Rechts Modell-Identifizierung" Bei mir steht da zB. Macmini3.1, was steht da bei dir?
 

DeineMudda

unregistriert
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
896
Punkte Reaktionen
74
naja. ich, als jemand der es häufig mit sehr speicherhungrigen und rechenintensiven dingen zu tun hat, würde mich schon darüber freuen.

Und was genau sollen diese ominösen "64 Bit" da bringen?

Hat Dein Rechner plötzlich mehr RAM? Läuft der Prozessor mit höherem Takt?

Unbestätigten Gerüchten zufolge, haben gerade Menschen, die es häufig mit speicherhungrigen und rechenintensiven Dingen zu tun haben, keine Ahnung, wovon sie eigentlich reden.*

* Anwesende explizit ausgenommen.

Edith erinnert das stark an das hier:
21168.strip.gif
 

iLovei

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
522
Punkte Reaktionen
15
Modell-Identifizierung: MacBookPro5,5

Beim Start 6+4 gedrückt gehalten. Kein Unterschied fühlbar.


Naja, weiß nicht ob ich dieser Aussage glauben schenken darf. Dein MBP ist nicht in der "offiziellen" Liste. Auch Google hat mir kurzerhand nur Fehlversuche mit deinem MBP ausgespuckt. Du wärst der erste der mit einem MBP5,5 im 64-Bit Mode startet ;)

Aber ob es wahr ist oder nicht ist egal. Da feststeht das es bei mir und auch den meisten anderen nicht geht, egal ob man 6 und 4 drückt, oder das macht was ich beschrieben habe, es geht einfach nicht, da eine Sperre drin ist.
 

paralyzed

Mitglied
Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
340
Punkte Reaktionen
30
Naja, weiß nicht ob ich dieser Aussage glauben schenken darf. Dein MBP ist nicht in der "offiziellen" Liste. Auch Google hat mir kurzerhand nur Fehlversuche mit deinem MBP ausgespuckt. Du wärst der erste der mit einem MBP5,5 im 64-Bit Mode startet ;)

Aber ob es wahr ist oder nicht ist egal. Da feststeht das es bei mir und auch den meisten anderen nicht geht, egal ob man 6 und 4 drückt, oder das macht was ich beschrieben habe, es geht einfach nicht, da eine Sperre drin ist.

Welcher Mac sollte es sonst können wenn nicht das neueste MBP? Was überhaupt für ne offizielle Liste?

Jedenfalls kA, wollte es nurmal ausprobieren weil ich die Tastenkombination so cool fand :cool:

Edit: Dein verlinkter Blog ist von August 09, da gab es mein MBP noch garnicht ;-)
 

Suendenbock

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.07.2008
Beiträge
1.827
Punkte Reaktionen
421
Wofür 64-Bit? Natürlich für meine neue 16-Gig Ram-Maschine. :hehehe:

Beim Hackintosh gibt es übrigens überhaupt keine Einschränkung. Alles was notwendig ist, ist ein SSE3 64-Bit Prozessor der Core 2 oder Core i7-Familie. Zusätzlich wird noch eine bestimmte Efi-Software und das Setzen eines Kernel-Flag in der com.apple.Boot.plist benötigt. Recht trivial das Ganze und schon kann die Luzie abgehen. Läuft übrigens alles wunderbar. :D
 
M

machine

Natürlich hat 64 Bit enorme Vorteile!
Für jemanden, der Pornos aus dem Internet läd vielleicht nicht.
Aber ich hab teilweise Projekte mit weit mehr als 4GB Größe, da macht sich 64 Bit auf jeden Fall Sinn. Auf Dauer ist es schon eher nervig alles von Festplatte zu streamen, besonders wenn man sehr niedrige Latenzen braucht und annähernd in Echtzeit arbeiten will.
 

nggalai

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2006
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
123
Wofür 64-Bit? Natürlich für meine neue 16-Gig Ram-Maschine. :hehehe:

Und? Das geht auch mit dem 32-Bit-Kernel unter OS X. Und 64-Bit-Applikationen (die problemlos mit besagtem Kernel laufen) haben auch vollen Zugriff drauf.

Dafür läuft dann gewisse Hardware nicht. Insbesondere ältere, bei der nicht zu erwarten ist, dass der Hersteller noch eine 64-Bit-kext nachschiebt.

Logisch, dass Apple den 64-Bit-Kernel nur bei wenigen Geräten wie dem X-Serve standardmäßig anschaltet. Oder möchtest Du Dich mit x Consumern rumschlagen, die flennen, weil Gerät XY nicht mehr läuft?

Dass Adobe das unter OS X nicht unterstützt liegt ja genau am 64-Bit-Bruch – die UI-Bibliothek von Carbon gibt’s nur als 32-Bit-Version. Ergo darf Adobe Photoshop und Konsorten komplett umschreiben. Lightroom tut schon in 64 Bit, wohl weil man gleich «richtig» angesetzt hat. Dass das bei einem über Jahr(zehnt)e gewachsenen Moloch wie Photoshop dauert dürfte auch klar sein. :kopfkratz:

Viel Wind um nichts.

Cheers,
-Sascha

P. S. Wobei natürlich ein Nachteil des Mischbetriebs nicht vergessen werden sollte: Die Bibliotheken liegen jeweils in einer 32-Bit- und 64-Bit-Version im RAM, wenn auch nur ein Programm was anderes möchte. Allerdings kostet das effektiv nicht gerade viel Platz. Aber wenn es hier im Thread schon ums Prinzip gehen soll … ;)
 

iDron

Mitglied
Dabei seit
08.01.2009
Beiträge
537
Punkte Reaktionen
23
Leider nein iDron, es geht nicht ;)

GLEICHZEITIG 6 und 4 drücken, ganz am Anfang, zur Sicherheit erst loslassen, wenn der Bildschirm blau wird und die Maus da ist.

Und zumindest gefühlt ist bei mir die Geschwindigkeit deutlich höher!! Ich habe sehr viele Programme, die beim Start automatisch starten, und das geht zumindest gefühlt doppelt so schnell wie mit dem 32-bit Kernel. Warum das so ist, weiß ich nicht, vielleicht liegt es einfach daran, das der 64-bit von Grund auf neu geschrieben wurde, und folglich neuere, schnellere Algorithmen zum Einsatz kommen, während der 32-bit Kernel nahezu komplett von Leopard übernommen wurde.
 

Anhänge

  • 64bit.jpg
    64bit.jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 85

tafkas

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Punkte Reaktionen
325
Aber ich hab teilweise Projekte mit weit mehr als 4GB Größe, da macht sich 64 Bit auf jeden Fall Sinn. Auf Dauer ist es schon eher nervig alles von Festplatte zu streamen, besonders wenn man sehr niedrige Latenzen braucht und annähernd in Echtzeit arbeiten will.
Was sind das für Projekte?
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.03.2006
Beiträge
9.296
Punkte Reaktionen
1.167
Da feststeht das es bei mir und auch den meisten anderen nicht geht, egal ob man 6 und 4 drückt, oder das macht was ich beschrieben habe, es geht einfach nicht, da eine Sperre drin ist.

ich gebs auf, du bist einfach komplett beratungsresistent.
Zum allerletzten Mal: ES GIBT KEINE SPERRE!
 

pixo

Mitglied
Dabei seit
09.02.2003
Beiträge
304
Punkte Reaktionen
2
Maya Mental Ray auf OS X mit 32 Bit kann z.B. komplexe Szenen mit hochauflösenden Texturen nicht rendern. Da kapituliert er, obwohl genug Arbeitsspeicher vorhanden. Unter Win 7 wird es problemlos gerendert.
 

nggalai

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2006
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
123
Maya Mental Ray auf OS X mit 32 Bit kann z.B. komplexe Szenen mit hochauflösenden Texturen nicht rendern. Da kapituliert er, obwohl genug Arbeitsspeicher vorhanden. Unter Win 7 wird es problemlos gerendert.

Gibt’s denn von MentalRay OS X eine 64-Bit-Version? Und hast Du die mal verglichen?
 
Oben Unten