Steuernummer oder Gewerbe?!?

  1. dirtquist

    dirtquist Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    in diesem Thread http://macuser.de/forum/showthread.php?t=126602 wird beschrieben, dass man nicht zwingend ein Gewerbe anmelden muss, sondern z.B. als studierter Grafikdesigner (oder ähnlicher Beruf) nur eine Steuernummer benötigt.
    Ich bin gelernter Retuscheur, also "unstudiert", wie sieht es da aus???
    Was wären die Vor- und Nachteile???

    thx - DQ
     
    dirtquist, 01.08.2006
  2. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Der Hauptunterschied ist die Art der Tätigkeit:

    Freiberufler kann man nur werden, wenn man eine gestalterisch-schöpferische Tätigkeit ausübt oder unter eine der spezifischen Berufsgruppen fällt (Journalisten, Ärzte, Rechtsanwälte z. B.). Im Kreativbereich ist eine gestalterisch-schöpferische Tätigkeit konzeptioneller Art inklusive Kreation von entsprechenden Medien oder z. B. auch die individuelle Programmierung.

    Handwerkliche Tätigkeiten, unter die meiner Meinung nach die Bildmanipulation nach Vorgabe fällt, ist lt. Definition des Finanzamtes eine gewerbliche Tätigkeit.

    Aber letztendlich hängt es nicht davon ab, was man gelernt hat und ist, sondern was für eine Tätigkeit man ausübt, siehe auch z. B. hier

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=179246

    Was möchstes Du denn genau tun als Selbstständiger?

    Ein Vorteil als Freiberufler ist z. B. dass man seine Rechnung mit 7% statt 16% Umsatzsteuer ausweisen kann (hängt von der Art der Dienstleistung ab). Bzgl. der Einkommenssteuer weiss ich den genauen Unterschied nicht (Gewerbesteuer) - vielleicht kann mal jemand Freiberufler vs. Gewerbetreibender kurz skizzieren?

    Für einen Freiberuflerstatus musst Du Dich beim FA anmelden, Gewerbetreibender wird man über die Anmeldung beim Gewerbe-/Ordnungsamt.

    2nd
     
  3. Girgl42

    Girgl42MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    26
    und nicht zu vergessen künstlersozialkasse..

    ja gute idee: kann mal bitte jemand gewerbe und freiberuflich gegenüberstellen bzw. die vorteile der freiberuflichen tätigkeit erklären... is für mich nämlich im moment brandaktuell... ;)
     
    Girgl42, 01.08.2006
  4. below

    belowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Für wen gilt das denn?

    Alex
     
    below, 01.08.2006
  5. Stutengarten

    StutengartenMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    88
    Würde mich auch interessieren, da ich bis dato mein Gewerbe habe und auch mit dem Gedanken spiele ab 2007 quasi als Freiberufler steuerlich deklariert zu sein .. :rolleyes:
     
    Stutengarten, 01.08.2006
  6. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Für wen oder für was?

    2nd
     
  7. below

    belowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Wer muss nur 7% USt nehmen?

    Alex
     
    below, 01.08.2006
  8. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Freiberufler haben die Möglichkeit, gestalterische Leistungen/Nutzungsrechte/Urheberrechteübertragung mit nur 7% statt 16% auszuweisen:

    "Laut §12 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) ist für sämtliche Umsätze aus der Einräumung von Rechten, welche sich aus dem Urheberrecht ergeben, nur der ermäßigte Steuersatz (=7%) zu entrichten."

    Edit: Habe noch eine schöne Beschreibung gefunden:

    2nd
     
  9. Girgl42

    Girgl42MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    26
    geht mir genauso, mal gucken ob ichs bis 2007 hinkrieg.
    kann die nur wärmstens das buch "kunst oder gewerbe" empfehlen...

    allerdings würd ich es gern nochmal von leuten hören, wie dat so is..hehe
     
    Girgl42, 01.08.2006
  10. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Ich habe noch einen Nachteil gefunden: Als Gewerbetreibender zahlt man Gewerbesteuer neben der Einkommenssteuer.

    Ich fasse die Vorteile für das freiberufliche Dasein vs. Gewerbetreibender bis hierher mal zusammen:

    • es ist keine Gewerbesteuer zu zahlen
    • Möglichkeit des Beitrittes in die Künstlersozialkasse
    • ermäßigte Umsatzsteuer auf bestimmt Dienstleistungen (7 statt 16%)


    Kann noch jemand ergänzen?

    2nd
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Steuernummer oder Gewerbe
  1. Ragnir
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.791
    lexgold
    24.03.2009
  2. McBridge
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    16.092
  3. andreg
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.092
  4. schabenpfel
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.621
    Bom0815
    27.02.2007
  5. 2nd
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.662