Sterne Fotografieren

  1. martinibook

    martinibook Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    350
    Hallo,

    Ich habe im Urlaub mal versucht Sterne zu fotografieren, da sind mit zwei Probleme aufgefallen.

    Der Autofokus funktioniert nicht mehr, es ist zu dunkel, Scharfstellen mit Blitz ist auf die Entfernung auch nicht möglich. Manuell ist auch nicht so leicht, weil es so dunkel ist, dass man selber nahezu nichts sieht. Wie mache ich das dann am sinnvollsten?

    Wenn ich 30 Sekunden, f 5.6 und 1600 ASA einstelle ist es immer noch zu dunkel, also muss ich das manuell machen. Sollte ich dann besser auf 100 ASA stellen und noch länger belichten, damit es nicht so stark rauscht?

    Martin
     
    martinibook, 16.09.2006
  2. ifotograf

    ifotografMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Lange Zeit

    Auf alle Fälle ISO 100 und dann trau dich Ruhig mal 3 Minuten zu belichten

    Stativ + Auslösekabel +Spiegelvorauslösung !

    LG

    Michael
     
    ifotograf, 16.09.2006
  3. joedelord

    joedelordMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    hab ich zwar noch nie gemacht würde aber folgendermaßen vorgehen. Fokus auf unendlich. Auf dem Objektiv sollte das eingezeichnet sein, also AF aus und selbst bedienen. Blende und Zeit einfach ausprobieren. Bei Gigitalfotos kann man es sich ja leisten.

    lg, joedelord

    PS: Sterne bewegen sich (nicht wirklich...), wenn die Belichtungszeit zu lange ist sieht es dann so aus
    http://www.martin-wagner.org/Suedlicher-Sternenhimmel-Stefan-Geier-600.jpg
     
    joedelord, 16.09.2006
  4. martinibook

    martinibook Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    350
    Ist Spiegelvorauslösung bei der Belichtungszeit nicht egal?

    Stativ und Kabel habe ich, dann versuche ich das mal heute Nacht.
     
    martinibook, 16.09.2006
  5. ::nex::

    ::nex::MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    Die Spiegelvorauslösung sollte dann dazu dienen, die Erschütterungen am Anfang der Belichtung zu vermeiden ;).
     
    ::nex::, 16.09.2006
  6. ifotograf

    ifotografMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Spiegelvorauslösung

    Nein, durch den die Spiegelauslösung wackelt die Kamera - was willst Du für ne Brennweite nehmen ( Fischauge / Weitwinkel / oder Tele für ein einzelnes Sternbild ) ?

    LG

    Michael
     
    ifotograf, 16.09.2006
  7. shivaZ

    shivaZMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.377
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    68
    ... was aber bei den benötigten Verschlusszeiten in diesem Fall sicherlich zu vernachlässigen ist ;)
     
    shivaZ, 16.09.2006
  8. ifotograf

    ifotografMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Da hast Du wahr ... bei so wenig Licht !

    Das ist halt der Trott der Kabelauslöser, da denkt man nicht mehr, sondern handelt in Routine.

    LG

    Michael
     
    ifotograf, 16.09.2006
  9. martinibook

    martinibook Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    350
    Ich habe nur das EF-S 18-55, das bei der 350D dabei war. Ich wollte dann auf 55 gehen und die Kamera senkrecht hinstellen.
     
    martinibook, 16.09.2006
  10. shivaZ

    shivaZMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.377
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    68
    ... das grösste Problem, was du vermutlich haben wirst, ist das Streulicht. Je nach dem, wo du dein Vorhaben startest, wirst du Licht aus der Umgebung einfangen (Haus, Strassenlaterne, Stadt). Dieses Licht kann stärker sein, als jenes welches du mit deiner Optik vom Stern erhältst und sich somit störend bemerkbar machen. In diesem Fall würde ich eventuell dem Mond den Vorzug geben, der, falls er diese Nacht bei dir sichtbar sein sollte, schonmal eine grössere Reflexion, als kleine Sterne hat. Aber in jedem Fall geht probieren über studieren und ich wünsche dir viel Spass bei deiner Nachtwanderung :D
     
    shivaZ, 16.09.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sterne Fotografieren
  1. CRen
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.444
    sleight
    18.05.2012
  2. itunes
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.771
    Fotostudio
    26.01.2011
  3. Eyecatcher
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.249
    HäckMäc_2
    22.08.2010
  4. neptun
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.056
  5. ApplePB
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.186
    maconaut
    16.03.2006