Benutzerdefinierte Suche

Startprobleme G4/500Mhz MP

  1. hanx

    hanx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Habe seit geraumer Zeit Startprobleme unter MacOS X. Muss den Rechner je nach Tagesverfassung 2-10 mal starten damit er hochfährt. Bekomme nach dem Startton einen grauen Bildschirm und dann nach einigen Sekunden ein Fenster mit der Aufforderung den Rechner neu zu starten. Habe schon alles mögliche probiert. USB-Geräte abgehängt, Arbeitsspeicher gezogen usw. usw.. Nun habe ich gestern versucht den Rechner im Single-User-Mode zu starten und anstatt einem Prompt bekomme ich nur die Meldung: IOUSBCompositeDevice....
    Diese Meldung wiederholt sich am laufenden Band. Hat einer einen Tipp, was das schief läuft?
     
    hanx, 09.03.2006
  2. EPAPRESS

    EPAPRESSMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.07.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    24
    Kannst Du von einem parallelen OS 9 starten?

    Hast Du Zugang zu Norton SystemWorks 1.0 oder 2.0 oder 3.0?

    Denn anders als bei 10.4 kann man 10.2 damit von einem parallelen OS 9.x die Einträge auf der OS X 10.2-Partition mit dem DiscDoctor prüfen und etwas reparieren. Und mit SpeedDisk kann man dann sogar defragmentieren!

    (Bei 10.4 würde das zum Verlust der Bootfähigkeit führen!)

    Mit dem internen OS X-Festplattenprogramm geht es auch, aber da kommst Du ja gar nicht hin...

    Also bleibt wohl vorerst auf die Schnelle nur:

    Von der OS X-CD starten, Festplattenprogramm aufrufen und Festplatte prüfen und gegebenenfalls reparieren wählen. RECHTE auch gleich reparieren...
     
    EPAPRESS, 09.03.2006
  3. Peacekeeper

    PeacekeeperMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    234
    Klingt nach leerer Pufferbatterie.
     
    Peacekeeper, 09.03.2006
  4. hanx

    hanx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Habe inzwischen, abweichend von meiner Signatur, 10.4.5 installiert und da vor kurzem erst die Festplatte gecheckt. Die Platte ist auch ganz neu. Meine Datumsanzeige funzt aber noch einwandfrei, so das ich auch nicht an eine leere Batterie glaube. Oder ist die Pufferbatterie noch etwas anderes?
     
    hanx, 10.03.2006
  5. hanx

    hanx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch einmal die vollständige Fehlermeldung, wenn man versucht im Single User Modus zu starten: IOUSBCompositeDevice: family specific matching fails
    Wäre toll, wenn mir dazu jemand etwas sagen könnte, damit ich den Fehler einkreisen kann.
     
    hanx, 12.03.2006
  6. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    "sudo chown -R root:wheel /System/Library/StartupItems" im Terminal

    koennte dein Problem loesen wenn du den Netgear 1.4.7 Treiber fuer dein WLAN geladen hast.

    Alternativ kannst du auch die Rechte reparieren
     
    lundehundt, 13.03.2006
  7. hanx

    hanx Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Hier nochmal ein Nachtrag. Meine Startprobleme haben sich nun erledigt. Der Fehler lag weder in der Software noch in der eigentlichen Hardware. Ich habe den Rechner nach dem Ausschalten immer vom Strom getrennt mittels einer ausschaltbaren Steckerleiste. Das war das Problem. Interessieren würde mich nun mal die Ursache hinter diesem Problem. Kann jemand diese Phänomen erklären?
     
    hanx, 31.03.2006
  8. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Auch wenn der Rechner ausgeschaltet ist zieht das Netzteil Strom um die PMU mit Strom zu versorgen. Wenn der Rechner vom Netzstrom getrennt wird versorgt sich die PMU mit dem Strom der Pufferbatterie. Wenn die leer ist startet der Rechner unter Umstaenden nicht mehr.

    Die PMU ist ein eigener Microcontroller mit eigener CPU und Firmware auf dem Motherboard. Die PMU (power management unit) ist unter anderem fuer die Stromversorgung des Rechner, Ruhezustand and Aufwachen, die real-time-clock und die Versorgung des PRAM mit Strom zustaendig.
     
    lundehundt, 31.03.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Startprobleme 500Mhz
  1. Nedsch
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    332
  2. poliart
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.249
    Macschrauber
    03.08.2015
  3. jazzup
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.048
    johanndietsch
    25.10.2009
  4. hugo70
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    350
  5. killerwave
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    352
    killerwave
    12.06.2005