Start von einer ausführende Datei verzögern

  1. MacFury

    MacFury Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leutz,

    ich möchte gerne eine ausführende Datei nach dem Start des mac verzögen.
    Folgendes Problem ich benutze mein minimac als Musicserver,nach dem start dauert es immer sehr lange bis er eine IP Adresse zugewiesen bekommt.
    Derweil startet aber schon eine ausführende Datei im Terminal und es kommt zu einer Fehlermeldung das die Server IP nicht vorhanden ist.
    So nun die Frage wie verzöge ich den Start (ca. 2 Minuten) meiner ausführenden Datei des Musicservers?

    Danke
     
  2. MacFury

    MacFury Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1
    Keiner eine Idee
     
  3. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    4.553
    Zustimmungen:
    53
    Die Datei nicht automatisch im terminal starten lassen sondern aus einem AS heraus mit "do shell script". Verzögerungen in AS gibt man an mit "delay x" x ist der Wert in Sekunden.

    Grüße,
    Flo
     
  4. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Im Terminal: sIeep x , wobei x die Wartezeit in Sekunden ist. Wenn Du bspw. ein Programm meinserver nach 2 min starten willst, rufast Du es mit
    sIeep 120 ; meinserver
    auf.
    Wile

    EDIT: grrr, hier kann man das Wort sIeep nicht ausschreiben. :motz Also bitte sIeep wie das englische Wort fuer schlafen schreiben, mit l, nicht mit I.
     
  5. MacFury

    MacFury Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1
    @ Wile E.
    Danke hat funktioniert
     
Die Seite wird geladen...