Stapelverarbeitung für H.264 Kodierung

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
Da die SuFu ergebnislos blieb poste ich einfach mal im multimedia forum :-D

Ich habe sowohl popcorn 3, als auch quicktime pro, gibt es damit (oder womit auch immer) die möglichkeit mehrere videodateien bzw. quellen in einem rutsch per stapelverarbeitung zu konvertieren (nacheinander natürlich, nur will ich nicht andauernd sobald eines fertig ist die gleichen knöpfe immer wieder drücken müssen :-D).
 

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
ach ja ziel ist die konvertierung für's iPhone, falls dass irgendwie relevant ist.
 

Bozol

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.07.2003
Beiträge
2.583
Sollte mit MPEG Streamclip gehen.
 
A

aze

ja ;) gabs mal was ;) kann man ja vllt im internet immer noch finden ;)
 

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
Ich weiß nicht ob es zu sehr offtopic ist, aber mir ist beim Durchsehen der Einstellungen und der Sucher nach Alternativsoftware etwas aufgefallen:

Die Firma Roxio bietet zwei Programme an, um mehr oder minder die gleiche Aufgabe zu lösen, Video-codierung.

Bei beiden gibt es die spezielle Möglichkeit Video-Dateien für das iPhone zu kodieren, was ja nichts anderes heißt, als dass H.264 verwendet wird und Roxio die technischen Daten des iPhones durchgelesen hat und nun weiß welche Auflösung darstellbar ist (ebenso fps usw.).
Interessanterweise kommen beide Programme bei gleicher Einstellung und der gleichen Datei zu unterschiedlichen Ergebnissen (obwohl beide auf neustem Stand!):

Crunch
Video: H.264, 320x240, 25fps
Audio: MPEG-4 Audio, Stereo, 48000-Hz
1 Titel, Dauer: 41:27, Geschätzte Grösse: 245,5 MB (808 KB/Sek)​

Popcorn
Video: H.264/AVC, 480x360, 25 fps
Audio: MPEG-4 Audio, Stereo, 48000-Hz
1 Titel, Dauer: 41:27, Geschätzte Grösse: 304,8 MB (1003 KB/Sek)​

Schon komisch oder?
 

Anhänge

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.478
Naja, das läuft beides.
Popcorn nimmt eben die native Auflösung vom iPhone.
Crunch bleibt drunter. Da ist die Qualität eben nicht so gut.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.065
oh, verdammt - da hab ich mir visualhub extra gekauft und der programmierer macht sich jetzt mit meinem geld aus dem staub...

soviel zum nutzen legaler lizenzen...
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.478
Naja, es funktioniert ja immer noch ;)
Du hast also noch was du gekauft hast.
 

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
Popcorn nimmt eben die native Auflösung vom iPhone.
Crunch bleibt drunter. Da ist die Qualität eben nicht so gut.
stimmt schon, doch merkwürdig finde ich es dennoch zwei Programme herauszubringen, die beide eine Einstellung namens "iPhone standard" besitzen, jedoch völlig unterschiedliche Einstellungen beinhalten.
 

BlueCougar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.06.2006
Beiträge
2.830
Da war dann wohl ein anderes Team am Werk :)

Aber jetzt sag mal: warum ziehst du nicht deine 250 Videos in Popcorn und lässt sie nacheinander konvertieren???
 

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
das würde ich gerne machen, ist ja quasi das Ziel :D

Nur besteht bei mir der content i.d.r. aus video_ts ordnern, die inhaltlich gesehen mehrere videos enthalten. Also nicht mehrere *.vob (die sowieso ;-) )
popcorn erkennt das eigentlich und zeigt mir statt der gesamten dvd 1,2,3...X videos im video_ts ordner an. nur wenn ich ihm sage ich hätte gerne video 1,2 und 3, so macht er mir nicht 3 "iphone-videos" , sondern 1 großes :eek:

von daher ..nicht so toll
 

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
daher das Problem, dass ich jedes video einzeln kodieren muss :-(
 

BlueCougar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.06.2006
Beiträge
2.830
Ah so, das st natürlich blöd....

Wenn ich dir jetzt sage, das die Turbo.264 Software von Elgato das macht was du willst, dann nützt dir das wohl nicht so viel, weil du den Stick wohl nicht hast...

Sonst gibt es nur noch dieses Programm, das sich wie die Bremse beim Auto nennt die du benutzt wenn du parkst. Die müsst auch das tun was du willst...

Ich weiss nicht, ob man den Programmnamen hier inzwischen offen aussprechen darf (der rechtlich bedenkliche Teil ist in der neusten Version wohl entfernt und VLC übernimmt jetzt das entfernen der störenden Teile)

EDIT: wieder mal zu viel geschrieben .-)
 

Babaganoush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
175
Danke für den Tipp, Programm ist bekannt, ich werds gleich mal ausprobieren ;)

Schon blöd, wenn man extra Geld für ne Lizenz ausgibt, ebenso für die DVDs und man am Ende doch tricksen muss, nur um den legal erworbenen content auf seinem iPhone und nicht nur auf dem Fernseher anschauen zu können. Echt verrückt - naja...
 
Oben