SSI und CSS

Mauki

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.396
ich möchte meine Webseite neu gestalten. Dies alles komplett ohne Frames und mit CSS. Die Navigation möchte ich mit SSI einbinden.

Wie sieht es den da mit CSS aus?

Bsp: die Hauptseite wir mittels CSS formatiert. Die Stylesheets werden alle in einer extra Datei verzeichnet. Ich möchte nun in diese Seite mittels SSI die Navigation einbinden. Die Navigation ist ja keine HTML Seite sondern heißt z.b navigation.inc. Kann ich nun dort auch ne externe CSS Datei einbinden. Ich möchte dort z.b den Hintergrund definieren. Nehmen wir mal an der Hintergrund der Navigation ist gelb und die Haupseite hat einen roten Hintergrunde. Erscheint dann das gelb oder wird da automatisch nur rot angezeigt.

Bevor ich mir die Arbeit mache, würde ich gerne wissen ob dies überhaupt funktioniert.

mfg
Mauki
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2001
Beiträge
1.196
hallo mauki,

so wie ich das jetzt verstanden habe geht das nicht, du kannst ja den BODY-TAG nur einmal css-formatieren. enweder durch <body bgcolor="0000FF" > usw. oder durch den ID des css. wenn du SSI einfügst bekommt er ja den zugewiesenen ext. css. bin mir aber jetzt auch nicht 100% sicher :confused: ich weiß gar nicht ob jetzt geht wenn du die SSi datei per BODY-TAG „einfärbst“ und die hauptseite mittels css…? mal probieren.


viele grüsse, appel :D
 

Woulion

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
1.317
Hallo Mauki

Klar geht das.

Hier ein Beispiel:

Angezeigte HTML-Seite.

<!--#include virtual="/LAYOUT/XML/DTDXMLFR"-->
<title>Some title</title>
<!--#include virtual="/LAYOUT/METATAGS/SPEZ.META"-->
<!--#include virtual="/LAYOUT/XML/SL_RIGHT_XML.INC"-->

<h2 id="start">Hello World:</h2>
bal bla bla

<!--#include virtual="/LAYOUT/FOOTER_F.RIGHT"-->
<!--#include virtual="/LAYOUT/SITE_NAV.RIGHT"-->
<!--#include virtual="/LAYOUT/XML/SL_RIGHT_F_XML.INC"-->


Erklärung:
DTD Declaration über include
Title
Dann spezifische Metatags für die Bereiche über includes

Dann Standard-Header mit allg. Meta-Tags über includes:
<meta name="resource-type" content="document" />
<meta name="distribution" content="global" />
<meta name="copyright" content="Content: &copy; me " />
<meta http-equiv="expires" content="1" />
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1" />
<meta name="robots" content="INDEX,FOLLOW" />
<meta name="robots" content="all" />
<meta name="revisit-after" content="1 days" />
<meta name="LANGUAGE" content="deutsch, de, at, ch, german" />
<meta name="content-language" content="de, german" />
<meta name="MSSmartTagsPreventParsing" content="TRUE" />
<link rel="stylesheet" href="/LAYOUT/XML/MAIN_XML.CSS" type="text/css" title="Standard" />
<link rel="stylesheet" href="/LAYOUT/XML/MAIN_RIGHT_XML.CSS" type="text/css" title="Standard" />
</head>
<body>
<table width="620">
<tr><td align="right" valign="bottom">
<img .......>
usw, alles für Standard header

Dann der eigentliche Content

Wie Du oben siehst, sind sogar 2 CSS Dateien eingebunden, das liegt an unseren Frames. Hier gilt es immer die Cascadierung zu beachten, die StyleSheets werden in der Reihenfolge des Aufrufens angewandt

Die includes an Ende des Contents schließen die oben geöffneten tags und bauen noch weitere Navigations- und Service Elemente bereichsspezifisch bzw bereichsübergreifend ein.

Bei der Einbindung der CSS Datei für die Navigation musst Du aupassen, nicht alle Server beherrschen das rekursive Einbinden, Apache kann das aber, so ist das kein Problem.
Alternative ist, alle benötigten CSS Dateien in einen Standard-Header einzubinden.

Alles klar?

W
 

Urban28

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2006
Beiträge
107
Hallo Macuser und hoffentlich auch ssi Experten!

Das Thema is zwar schon älter, aber ich häng mich mal mit hier ran...


Folgendes versuche ich vergebens:

Ich möchte ein text input + submit button, der den eingetragenen text als query-string an die gleiche Seite übergibt.

Soweit bin ich:
----------------
<form action="../" method="get">
<input name="g" size=20>
<input type=submit value="Los geht's">
</form>
----------------
aber es macht ?g=parameter
und ich bekomme das "s=" einfach nich weg!
Geht das auch irgendwi ohne?

Thanks!

:cake:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

koli.bri

Auch wenn ich gar nicht weiß, was das jetzt mit SSI und CSS zu tun hat:

Nein, das bekommst Du nicht weg.
Hintergrund:
Werte, die über ein Formular an ein Script geschickt werden, müssen ja auch verarbeitet werden. Wenn die Wertte da einfach nur an die URL angehängt werden, kann man da nicht drauf zugreifen.

Daher haben die Formularfelder einen Namen, über die man sie ansprechen kann. In deinem Fall ein "g".
Warum Du danach von einem "s" sprichst, ist mir schleicherhaft.
Genauso, was Du jetzt mit Query-String meinst. weil, Query kenn ich nur aus SQL.

Auch das Du schreibst, "an die gleiche Seite", aber dann im form-Tag als Ziel den Übergeordneten Order drin hast, sieht verdammt merkwürdig aus...

Also, entweder bin ich zu blöd, und dein Problem zu komplex, oder ich hab Recht, und dein Problem liegt ganz wo anders als bei SSI oder CSS :)

gruß
Lukas
 

Urban28

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2006
Beiträge
107
s und g ist das gleiche, ich hatte das Schnipselchen mehrfach umgeschrieben,
Ich editier das noch mal oben.

Also das erziehlte Resultat soll eine Seite sein, die quasi nur aus einer index besteht an der eben die eingegebenen Begriffe als query_string wieder auftauchen, die dasnn bewirken daß in der gleichen index verschiedene Inhalte angezeigt werden.

Das kennst Du nur von sql?
Das geht total super:
Index.shtml/?abc

---------
<!--#if expr="${QUERY_STRING} = ''abc" -->
<!--#include virtual="Text zum Thema ABC
---------

nur schade daß das mit dem g= nich zu ändern ist.

Danke dropsdem!
 
K

koli.bri

Mach aus dem "GET" mal ein "POST"
Auch wenns jetzt mehr geraten ist...
 

Urban28

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2006
Beiträge
107
Ja war falsch geraten, hatte ich natürlich schon.

Mit 'nem select geht das übrigens super:

<select name="quicky" size="1" onChange="window.location.href=this.value;">
<option selected>Quicklinks</option>
<option value=?abba>Abba</option>
<option value=?zappa>Zappa</option>
</select>

Das muß doch irgendwie in ein text input gehen...

:cool: