SSD testen. Welches Programm?

WeDoTheRest

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.881
Ich befürchte, meine SSD im iMac ist am sterben.
Mit was teste ich denn eine intern verbaute SSD am besten?
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.352
Du kannst einfach mal die Smart Werte auslesen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Die Werte liefern die kein ja oder nein, aber einen Anhaltspunkt in welchem Zustand sich die SSD befindet.
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.080
Woran machst Du den alsbaldigen Tod denn fest? SSDs haben meist die fiese Eigenschaft von einer auf die nächste Sekunde den Geist aufzugeben… Wenn sie langsam wird, würde ich mal den Füllstand kritisch betrachten. Selbst eingebaute SSD noch mit SATA oder eine PCIe?

Im Terminal lässt die Summe der Datentransfers und Speed abfragen:

On your Mac, you can use Terminal to see the amount of data you've written to your drive.
1. Open Terminal and enter the "diskutil list" command.
2. Find your physical drive on the list, which includes partitions and virtual disks. In my case, my physical is disk0.
3. Enter this command: "iostat -Id disk0" or similar (depending on the number for your drive).

You will see three values listed:
• KB/t = kilobytes per transfer
• xfrs = number of transfers
• MB = number of megabytes transferred

(Übersetze ich jetzt mal nicht ;))

Je nach SSD beträgt die "garantierte" Transfermenge unterschiedlich viel, dazu muss man mal die Angaben des Herstellers checken. Ich habe in den letzten 10 Jahren die Erfahrung gemacht, dass SSDs ohne Überspannungen etc. deutlich länger halten als die angegebenen Datenmengen der Hersteller (BSP. läuft hier noch eine Samsung 830 EVO an der Fritzbox, die ist aktuell 11 Jahre alt und dient als Speichererweiterung für die FB)
 

WeDoTheRest

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.881
SMART-Status wird als ok angezeigt. TRIM musste ich gar nicht im Terminal aktivieren. Das ging ganz von alleine.
Die SSD ist knapp über 1 Jahr alt (Intenso plus 1TB). In letzter Zeit ist alles ziemlich zäh geworden und verschiedene Programme
starteten manchmal nicht mehr (Fotos, FPDP...). Gestern hab ich die SSD ausgebaut und den CCC-Clone eingebaut und damit weiter gearbeitet.
SSD dann extern ran, gelöscht und mittels CCC den Clone zurückgespielt. Jetzt ist sie wieder drin und läuft auch wieder recht gut.
Sind übrigens noch über 400GB frei. System ist Sierra.
 

xentric

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
4.146
SMART Status (OK) sagt nichts aus. Du musst dir die Werte einzelnen angucken, am besten auch vergleichen nach etwas Nutzung und schauen wie sie sich entwickeln. Einige Werte haben aber auch so schon eine Aussage, da sie idR 0 sein sollten, und alles über 0 auf Fehler hinweist (z.b. der ID 199 (UltraDMA CRC Error Count))

In der Konsole nach I/O Errors gucken kannst du auch noch.

verschiedene Programme
starteten manchmal nicht mehr (Fotos, FPDP...).

Sollte auch geloggt werden, z.B. in der Konsole. Immer das gleiche Programm? Nach dem Starten und nicht öffnen der Anwendung, in die LOGs (der Anwendung, oder Konsole (System)) schauen.
 

WeDoTheRest

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.881
Hmmmmm..... was sagt euch das?

Bildschirmfoto 2020-08-06 um 11.36.33.jpg

Bildschirmfoto 2020-08-06 um 11.38.37.jpg
 

xentric

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
4.146
Hab ja gesagt, die Werte anschauen, nicht den allgemeinen, fragwürdigen Status.

187 ist schon ein ziemlich deutlicher Indikator. Es konnten Daten nicht mehr korrekt von der SSD gelesen werden, bei dir sogar 20 000 Mal. Ich würde Backups machen und die SSD so bald wie möglich austauschen und entsorgen. Auf dein Backup kann man sich jetzt natürlich nicht nicht mehr 100%ig verlassen, dass dort die Daten drinstehen, die du vermeintlich auf deiner SSD mal gespeichert hast, wenn du die Daten nicht mehr korrekt von der SSD lesen kannst. Es kann also sein, dass Dateien korrupt, fehlerhaft sind, du dies aber nicht mitbekommst, außer durch ein öffnen/anwenden der Dateien.

Ich würde also nicht schon vorhandene Backups überschreiben.

Hier hast du noch ein paar links zu dem SMART Wert.
https://en.wikipedia.org/wiki/S.M.A.R.T.
https://www.backblaze.com/blog/hard-drive-smart-stats/

PS: Nur um sicher zu gehen, zeig doch einmal ALLE SMART-Werte als TEXT, so wie als Beispiel von meiner 860 EVO:

Code:
SMART Attributes Data Structure revision number: 1
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   100   100   ---    Pre-fail  Always       -       0
  9 Power_On_Hours          0x0032   099   099   ---    Old_age   Always       -       3435
12 Power_Cycle_Count       0x0032   099   099   ---    Old_age   Always       -       1000
177 Wear_Leveling_Count     0x0013   099   099   ---    Pre-fail  Always       -       4
179 Used_Rsvd_Blk_Cnt_Tot   0x0013   100   100   ---    Pre-fail  Always       -       0
181 Program_Fail_Cnt_Total  0x0032   100   100   ---    Old_age   Always       -       0
182 Erase_Fail_Count_Total  0x0032   100   100   ---    Old_age   Always       -       0
183 Runtime_Bad_Block       0x0013   100   100   ---    Pre-fail  Always       -       0
187 Uncorrectable_Error_Cnt 0x0032   100   100   ---    Old_age   Always       -       0
190 Airflow_Temperature_Cel 0x0032   069   059   ---    Old_age   Always       -       31
195 ECC_Error_Rate          0x001a   200   200   ---    Old_age   Always       -       0
199 CRC_Error_Count         0x003e   100   100   ---    Old_age   Always       -       0
235 POR_Recovery_Count      0x0012   099   099   ---    Old_age   Always       -       3
241 Total_LBAs_Written      0x0032   099   099   ---    Old_age   Always       -       11702919060
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.241
Hmmmm wenn DriveX solche Fehler anzeigt und die Platte, wie du gesagt hast, gerade mal 1 Jahr alt ist, dann zurück damit.

Du hast 2 Jahre Garantie: https://www.intenso.de/support/faq

Wie lange gewährt die Intenso-International GmbH Garantie?
Die Intenso-International GmbH gewährt auf alle Produkte einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Basis hierfür ist das Kaufdatum des ursprünglichen Kaufvorgangs.

https://reklamation.intenso-international.de/


Am besten SMART-Werte mitliefern und auch die Meldung von DriveX

Quark... Sandisk: 3 Jahre Garantie: https://kb-de.sandisk.com/app/answe...4YVVQSkllRzZPeVRFeVk1aFpfWGEwakVZYkRRJTIxJTIx
 
Zuletzt bearbeitet:

WeDoTheRest

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.881
Hab gerade mit dem SanDisk (nicht Intenso) Support gechatet. Ich bekomme eine neue zugeschickt.
Sauber. Daumen hoch dafür. :D