Benutzerdefinierte Suche

Spracherkennungs-Software

  1. iMäcker

    iMäcker Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    11
    Hallo
    Ich suche eine gute Diktiersoftware für die Ordination meines Vaters.
    Es sollte aber wirklich eine ausgereifte sein, (die auch "mitlernt")
    Er hatte früher auf dem PC auch so etwas und war sehr zufrieden damit.
    (Wenn mal ein Wort falsch war, und man es verbessert hat, dann hat sich der PC das gemerkt)

    Tja also der Preis ist nicht so wichtig...
    Bitte sagt mal eure Erfahrungen!

    Danke schon mal im Vorraus,
    iMäcker
     
    iMäcker, 10.02.2007
  2. Tim Feddern

    Tim FeddernMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann dir Dragon Naturally Speaking empfhelen.
    Ich habe selber einige Programme ausprobiert,
    kam mit diesem am besten zu Recht.
    Sie scheint aber nur auf Windows zu laufen.

    Grüße
    Tim
     
    Tim Feddern, 10.02.2007
  3. Lukas the brain

    Lukas the brainMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    31
    Wait fo Leopard :)
     
    Lukas the brain, 11.02.2007
  4. Mac-Mau

    Mac-MauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    109
    Mac-Mau, 11.02.2007
  5. el_nebuloso

    el_nebulosoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Fuer den Mac kenne ich nur ViaVoice von IBM. Gibt's auch als Windows Variante.

    Ich hab die Mac Variante unter MacOS 9 schon vor 6-7 Jahren benutzt, war eigentlich recht gut.

    Hier die MacOSX Version:

    http://www.yopi.de/IBM_ViaVoice_3_0_fuer_Mac_OS_X

    Es gibt wohl auch eine Pro-Version bzw. Wortlisten fuer Spezialbereiche, da im medizinischen Bereich ja sehr viel diktiert wird, sollte die Software da ganz gut funktionieren.

    Gerald
     
    el_nebuloso, 11.02.2007
  6. iMäcker

    iMäcker Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    11
    Aha, dankeschön!

    Naja also das Dragon wird dann wohl nichts...

    Auf Leopard soll also auch schon soetwas drauf sein?


    Auf jeden Fall mal danke!
    Ich denke wir wissen schon, was wir nehmen werden...
     
    iMäcker, 11.02.2007
  7. kasei

    kaseiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1
    Enthält das aktuelle OS X noch keine Spracherkennung?

    Da Windows Vista gemäss c't nun Spracherkennung enthält, kann man auch im nächsten OS X damit rechnen... jedenfalls dann, wenn Apple OS X weiterhin als Referenz nutzen möchte... ;)

    Kasei
     
    kasei, 11.02.2007
  8. el_nebuloso

    el_nebulosoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Naja, irgend eine Spracherkennung hat das MacOS schon vor mehr als 15 Jahren enthalten, ob sowas professionellen Anspruechen genuegt, bleibt zu bezweifeln.

    Falls die Spracherkennung in Vista so toll ist, dann werden Drittanbieter vom Markt ja verschwinden, wer kauft sich schon teure Extra-Software, wenn das Betriebssystem die gewuenschten Funktionen schon in ausreichender Qualitaet bereit stellt.

    Was bedeutet "wenn Apple OS X weiterhin als Referenz nutzen moechte ..." in diesem Zusammenhang?

    Egal, waere schoen wenn der Thread-Starter die Mitleser wissen laesst, wofuer er sich entschieden hat und ob die gewaehlte Software ordentlich funktioniert.

    Gerald
     
    el_nebuloso, 11.02.2007
  9. kasei

    kaseiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1
    Ja, diese Gefahr besteht für Drittanbieter, ja übrigens auch in anderen Softwarebereichen... den erwähnten c't-Artikel findet man übrigens in Ausgabe 2007/03 unter dem Titel "Diktierprogramme: Vista gegen die Etablierten".
    In der Werbung vergleicht Apple jeweils PC mit Mac. Solche Werbung wird zum Eigentor, wenn man der Konkurrenz nicht mehr voraus ist. Mit Windows Vista gibt es für Apple diesbezüglich einige Herausforderungen.

    Kasei
     
    kasei, 11.02.2007
  10. kazu

    kazuMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    :rotfl:
    Welchem MS-Werbemann hast Du denn DAS nachgesprochen!

    Mac OS X Tiger ist noch immer die Messlatte, an der Vista sich messen lassen muss. Wenn Leopard draussen ist, sieht man, wovon bei MS fürs nächste Betriebssystem geträumt wird! ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Spracherkennungs Software
  1. FliegerHorst
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    219
    FliegerHorst
    02.03.2017
  2. soultberg
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    460
    jheinrich_de
    16.02.2017
  3. Topinambur
    Antworten:
    104
    Aufrufe:
    2.808
    ekki161
    18.03.2017
  4. alba85
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    466
    asterixxER
    01.02.2017