Spotify startet bei jeder Anmeldung (ich werde wahnsinnig)

Al Greco

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.03.2005
Beiträge
632
Ich habe Spotify installiert. Funktioniert auch soweit unter meinem Hauptnutzer.
Wenn ich mich jedoch als ein anderer Nutzer am Mac anmelde, startet Spotify jedes mal vorwitzig automatisch. Ich kann das dann in den Spotify Voreinstellungen nicht abschalten.
In den Anmeldeobjekten, Launch Agents oder Launch Daemons ist nichts. Auch nicht in Startobjekte.

Wo versteckt sich das? 200 Puls hab ich, bald.
 

Al Greco

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.03.2005
Beiträge
632
Danke sehr. Aber da komme ich aber leider nicht ran, ohne Anmeldung. Das muss sich doch irgendwo im System verstecken.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.380
Wo ist das Problem sich gerade anzumelden und die Einstellung zu setzten?
 

Al Greco

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.03.2005
Beiträge
632
Das ist nicht der richtige Weg.
Ich muss mich ja wohl nicht irgendwo Online im Internet einloggen um lokale Einstellungen Offline vorzunehmen.
Wie machen das denn andere Apps, die auch nicht an den genannten Orten zum Starten erscheinen?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.380
Das musst du Spotify sagen.

Es wäre halt längst erledigt …

Und du kannst dich ja auch sofort wieder abmelden.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.380
Aber warum sollte er sich anmelden, es ist ja ein vollkommen anderer Nutzer, der augenscheinlich nichts mit Spotify am Hut hat und diesen Dienst nicht nutzen will.
Weil er dann eben den Autostart kurz deaktivieren, und sich wieder abmelden kann. Oder halt auch mit dem Account des jeweiligen Nutzers. Ich verstehe das Problem nicht. Klar, es wäre schön wenn es anders ginge. Aber es ist jetzt auch kein Weltuntergang sich gerade kurz anzumelden.

Allerdings wäre das eine Idee um dem Anbieter der App mal eine Rückmeldung zur Verbesserung zu geben.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.364
Aber warum sollte er sich anmelden, es ist ja ein vollkommen anderer Nutzer, der augenscheinlich nichts mit Spotify am Hut hat und diesen Dienst nicht nutzen will.

Aber er ist sowohl Hauptnutzer, als auch Nebennutzer. Man kann sich halt auch drüber aufregen, oder es einfach lösen. Als Appleuser ist man Bevormundung doch gewohnt. Und man kann ja statt Spotify auch andere Dienste nutzen ;-)
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.041
Ich verstehe das Problem nicht. Klar, es wäre schön wenn es anders ginge. Aber es ist jetzt auch kein Weltuntergang sich gerade kurz anzumelden.
Natürlich ist das ein großes Problem, das Programm agiert benutzerübergreifend und das ist nicht besonders gut. Erst bei aktiven starten des Programms sollte diese Aufforderung kommen.
Auf dem Rechner sollen ja unterschiedliche Personen arbeiten können und jetzt möchtest du also, das immer Person A bei allen anderen Nutzern, die diese Dienste nicht nutzen wollen, erst mit seinen Anmeldedaten etwas ausschaltet?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.380
Natürlich ist das ein großes Problem, das Programm agiert benutzerübergreifend und das ist nicht besonders gut. Erst bei aktiven starten des Programms sollte diese Aufforderung kommen.
Auf dem Rechner sollen ja unterschiedliche Personen arbeiten können und jetzt möchtest du also, das immer Person A bei allen anderen Nutzern, die diese Dienste nicht nutzen wollen, erst mit seinen Anmeldedaten etwas ausschaltet?
Ja, aber dann muss man sich bei Spotify beschweren. Das hier angesprochen "Problem" ist sehr leicht lösbar, wenn man nicht so engstirnig ist, und sich kurz anmeldet.

Ich finde ja auch, dass eine solche Einstellung auch ohne Anmeldung möglich sein sollte. Aber es ist im Moment nun mal so. ;)
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.041
Das hier angesprochen "Problem" ist sehr leicht lösbar, wenn man nicht so engstirnig ist, und sich kurz anmeldet.
Das hat mit engstirnig nichts zu tun, sondern damit, das das ein gravierendes Problem ist, sofern der Nutzer nicht vorher aktiv das Programm gestartet hat. Das man das leicht lösen kann steht auf einem anderen Blatt.
Man stelle sich vor, jedes Programm auf einem Rechner macht derartiges, da käme man mit dem anmelden gar nicht mehr hinterher und könnte dann gleich auch die Schlüsselbundverwaltung teilen, wozu bräuchte man dann noch eine Benutzertrennung.
Aber gut, der einfache Weg ist vielleicht der beste.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.380
Naja, entweder habe ich einen Account, dann melde ich mich halt gerade einmal kurz an, und deaktiviere den Autostart. Oder ich habe gar keinen Account, dann kann ich die App ja auch löschen.

Nochmal: Klar, es wäre besser, wenn es anders ginge, aber es geht halt gerade nicht. Das Problem wäre in diesem konkreten Fall jedenfalls schnell zu lösen, wenn man über seinen Schatten springen würde.

Und auch nochmal: Ich teile die Kritik! Meldet es bei Spotify, wenn es für euch so ein großes Problem ist (für mich ist es das nicht).
 

Spekulatius

Mitglied
Registriert
09.12.2007
Beiträge
56
Neben der philosophischen Diskussion über das Anmelden oder auch nicht…

In den Anmeldeobjekten, Launch Agents oder Launch Daemons ist nichts. Auch nicht in Startobjekte.

… Wenn es unter einem anderen Benutzer installiert ist, gibt es vielleicht einen LaunchAgents Ordner unter Benutzer/ Geteilt. Dann würde es bei jedem Benutzer starten. Habe ich noch nie gesehen, aber ich nutze auch kein Spotify.
 

Al Greco

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.03.2005
Beiträge
632
So, ist weg der Dreck.
Verbirgt sich in 2 Property Lists für die jeweilige Benutzer-ID in
/private/var/db/com.apple.xpc.launchd
Man muss anschließend einen Neustart machen, sonst wird das wieder zurückgesetzt.

Der Mechanismus dahinter nennt sich "Service Management Framework". Tatsächlich kann das eigentlich nur von dem Programm gesetzt werden, das es benutzt.
Wer denkt sich so was aus? Ist ja noch schlimmer als in Windows.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben