1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spielezukunft ausserhalb des PowerMac

Dieses Thema im Forum "Mac Spiele" wurde erstellt von yahooligan, 21.01.2005.

  1. yahooligan

    yahooligan Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    2
    Ists absehbar ob es in zukunft auch ohne PowerMac gute Spielperformance von Apple geben wird? Ich mein ich bin jetzt kein Hardcoregamer aber es gibt in der PC-Welt doch Grafikkarten wie die ATI9600XT, die fast keinen Strom verbrauchen und auch kühl bleiben - wär doch was für den IMac.

    Ich mein ja nur, dass die ganzen neuen Spiele wie Doom etc. nur auf den PowerMacs aufgrund der Auswahl an Grafikkarten laufen wo eher nur Profis arbeiten, die wenig Zeit für Spiele aufbringen. IMacs und jetzt auch der Mini werden viel öfters von Heimanwendern genutzt die auch mal ein Spielchen wagen würden...
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    Spiele und Mac, am besten du vergisst das schnell wieder ;)
     
  3. schwelch

    schwelch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    4
    Meine Vermutung ist das die nächste Version der iMacs schon einen schnellere Grafikkarte haben werden.
     
  4. macSchreck

    macSchreck MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Warum?!

    Also dem muss ich doch sehr widersprechen, bebo.
    Ok, man legt sich einen Mac nicht aufgrund der unmengen von Spielen *ironischgrins* für den selbigen zu, sonder wegen anderer (Arbeits-)Qualitäten - wie auch ich. Doch im übertragenen Sinn zu behaupten, dass Mac und Spiele so gut (oder schlecht) zusammen passen, wie Bush und Frieden *sarkastischgrins*, finde ich gar zu übertrieben!
    Denn World of Warcraft läuft auf meinem PB und fast allen Details und höchster Auflösung so gut wie ruckelfrei, was mich wiederum die Behauptung aufstellen läßt, dass es somit genügend andere Spiele gibt (und geben wird), die, sofern gut transportiert und vom Hersteller gewollt, auch auf Macs laufen (auch auf weniger aktuellen Systemen).

    Demnächst werde ich mir Baldur`s Gate 2 zulegen und das ohne mir großartig Gedanken über die Performance zu machen (Warcraft 3 läuft übrigens auch super!).

    Salut,
    mac

    PS: Vielleicht sind diese Threads ja von Nutzen:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=64255
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=68758
     
  5. INTRU

    INTRU MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
  6. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Der Radeon 9600XT ist zwar schneller als der GeforceFX 5200, aber immernoch eine absolute Einsteigergrafikkarte. Der iMac wird nie spieletauglich sein.

    Das ist nunmal der Nachteil einer Diktatur: Apple will den Mac nicht als Spieleplattform etablieren und damit ist das Thema gegessen.
     
  7. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Diese Politik mit den ewiggestrigen Grafikkarten ist doch einfach zum schreien! Alle Welt hat wenigstens zeitgemäßte Grafikleistung, nur Apple hinkt bei den iMacs und iBooks immer grundsätzlich 2 Jahre hinterher! :motz Und dann sollst du als Macuser Spiele kaufen, die als Voraussetzung mindestens einen G5 mit 1,6 GHz und eine Grafikkarte wie im High-End-PM drin steckt! [​IMG]
     
  8. dodger_dose

    dodger_dose MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    11
    wir wollen doch alle all-in-one geräte ohne auf design, zuverlässigkeit, bedienerfreundlichkeit & geschwindigkeit zu verzichten...apple soll seine
    kisten etwas spieletauglicher ausrüsten und den entwicklern von games
    so unter die arme greifen wie es m$ bei der xbox macht...m$ verdient
    sich dumm & dämlich an den lizensen (halo1+2 z.B.) apple will auch nur
    umsatz wie jedes andere unternehmen auch...und mit games lässt sich
    sehr gut geld verdienen, wenn man an der richtige position der software-
    kette steht....
     
  9. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Mein Gott, Mac OS X hat ja noch nichtmal eine Surroundsound-API :rolleyes:
    Apple will seinen Namen im professionellen Bereich nicht verlieren, und dieses Ziel beisst sich nunmal mit Videospielen. IBM baut ja auch keine ThinkCenters mit SLI.
     
  10. schwelch

    schwelch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin den Meinung das sich Spiele und professioneller Bereich nicht widerspricht.
    Bei welchen Anwendungen braucht man denn absolute Leistung? Bei Spielen, Videoschnitt, Grafikbearbeitung oder riesengroßen Datenbanken.