Spiegel Online, Apple und iTunes Musik Store

  1. Smurf511

    Smurf511 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    82
    Na super, mal wieder einer der berühmten Apple-Bashing-Artikel von Spiegel Online, wie wir sie alle lieben:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,420198,00.html

    Also der Microsoftvergleich am Ende des Artikels nervt mich am meisten !!!

    ...denkt der Smurf und fragt sich zum wiederholten Mal, was Apple damals dem Spiegel getan hat (wahrscheinlich hat der Chefredakteur einfach kein neues MacBook bekommen...)
     
    Smurf511, 08.06.2006
  2. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Für mich hat das weniger mit Applebashing zu tun, sondern ist eine Situationsanalyse. Dass der Schreiber imho nicht weit genug gedacht hat und insbesondere der Musikindustrie hörig zu sein scheint Einerseits entgehen der Musikindustrie Mehreinnahmen bei stark nachgefragten Titeln, die entsprechend teurer verkauft werden könnten., ist eine andere Sache.
    Und der Chefredakteur hat imho ein Powerbook ;)
     
    abgemeldeter Benutzer, 08.06.2006
  3. Little Buddha

    Little BuddhaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Das hier?

    "Und so wird Apple nach und nach zum Microsoft der digitalen Musikdistribution: Ein Marktführer, der sich seiner Macht absolut bewusst ist und seine Interessen sowohl gegenüber Konkurrenten als auch den eigenen Zulieferern durchsetzen kann."

    Stimmt doch.
     
    Little Buddha, 08.06.2006
  4. Hotze

    HotzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    14.562
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.790
    Warum sollten ältere Titel günstiger verkauft werden? Bei iTunes muss kein Lager für neue Sachen geräumt werden. Die MI ist einfach gierig. Ohne Apple würden die doch immernoch kein Online Musikmarkt haben. Die Musikindustrie ist einfach "OLD Economy" und wird es immer bleiben, weil zuviele Sesselpupser Ihre Taschen vollmachen wollen. Ich weiß schon warum ich nicht mehr in dieser Branche arbeite. Wir wollen Fortschritt aber ja keine Veränderung...
     
    Hotze, 08.06.2006
  5. Little Buddha

    Little BuddhaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Das die Old Economy nach und nach die Vorzüge der New Economy für sich entdeckt, hat sich aber schon herum gesprochen, oder? Dieses Schwarzweiss-Denken zwischen Old und New hat seit mindestens zwei Jahren ausgedient.
     
    Little Buddha, 08.06.2006
  6. Hotze

    HotzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    14.562
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.790
    Sie wären gerne New Economy aber es gibt einfach zu viele alte Strukturen. Nur weil sich die Mayors jetzt gegenseitig aufkaufen um die Verluste zu kompensieren heißt das noch lange nicht, dass sich da was ändert....
     
    Hotze, 08.06.2006
  7. Smurf511

    Smurf511 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,

    Du hast aber auch die Tabelle darüber gelesen ? Dort steht aufgeschlüsselt, wer an dem System partizipiert und es lässt sich schnell feststellen, das nur die beiden unteren Posten Netzwerk und Marge in Apples Taschen fliessen (also insgesamt 7 %)...

    Damit finde ich nicht, das man eine marktbeherrschende Stellung aufbauen kann, der Content (Musik/Film) kommt immer noch von anderer Seite und diese Rechteinhaber haben auch andere Vertriebswege zur Verfügung bzw. versuchen ja, neben dem iTunes Musikstore welche aufzubauen...

    Wenn die Situation in 20 Jahren noch so ist wie heute, dann kann man drüber motzen, aber jetzt schon gleich loszulegen, das finde ich unpassend....


    ...denkt der Smurf
     
    Smurf511, 08.06.2006
  8. Little Buddha

    Little BuddhaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Apple hält mit dem iTunes Music Store weltweit rund 80 Prozent des legalen Online-Musikmarktes für sich, wenn das nicht marktbeherschend genannt werden kann, weiss ich ja auch nicht...
     
    Little Buddha, 08.06.2006
  9. Hotze

    HotzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    14.562
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.790
    Marktbeherrschend magels echter Konkurrenz...
     
    Hotze, 08.06.2006
  10. hanselars

    hanselarsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    Also ich habe beim Spiegel Online eher den Eindruck, dass da (kritische) Apple-Fans sitzen.
     
    hanselars, 08.06.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Spiegel Online Apple
  1. twarns
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    67
  2. Urbn
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    561
  3. AppleFan1995
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    459
  4. fuego
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    957
    devrandom
    11.09.2014
  5. MalcolmITM
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.033
    Gunibert
    14.01.2014