Spezialist in Hardware?? zwei eMac´s dead nach verbindung mit FireWire

lordvampire

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.10.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

Habe ein eMac G4 1.0GHz bekommen, welcher leider nicht mehr bootet, seit man diesen mit einem andere eMac über FireWire verbunden hat. Anscheinend sei das verwendete Kabel defekt gewesen.
Ich frage mich, wieviel kann denn ein FireWireKabel zerstören? Es bootet überhaupt nicht! Kein Lüftergeräusch, kein lämpchen, nichts....
Ich habe es mal aufgeschraubt, weil ich wissen wollte, ob überhaupt Strom auf dem Mainboard (logicBoard) ist. Auf jeden Fall hat das Logic Board Strom!
Ich habe versucht, das NVRAM zu resetten, indem ich das CUPA-Knöpchen gedrückt habe (neben den DIMM´s)... auch nichts gebracht bis ich auf das gestossen bin,....

Kennt jemand dieses Problem??
Hilfe und Ideen werden sehr sehr gerne angenommen!!!!


LG


LORD
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pc-bastler

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
3.455
Punkte Reaktionen
514
lordvampire schrieb:
Ich frage mich, wieviel kann denn ein FireWireKabel zerstören?

Auch wenn du es wahrscheinlich nicht hören wolltest: Ein Firewirekabel kann im schlimmsten Fall das Logicboard ruinieren.

Immerhin liegen hier 12V an, was für manche Bausteine auf dem Board schon "Hochspannung" bedeutet. Kommt es hier am Kabel zu Kurzschlüssen zwischen den Daten- und des Versorgungsleitungen, so kann es schonmal ganz schön bruzeln.
 
R

RETRAX

Kann ein "ein/ausstecken" eines funktionierenden Firewire Kabels bei laufendem Betrieb auch schon solche Probleme verursachen oder ist das nur in Bezug auf ein defektes Kabel zu erwarten?
 

applefreak

Mitglied
Dabei seit
01.03.2005
Beiträge
802
Punkte Reaktionen
12
ein, im falschen moment abgezogenens, funktionierendes firewire kabel kann auch schäden verursachen (siehe Macup Tipp)....! Deshalb wäre ich da immer sehr vorsichtig. Ich glaube, es beugt vor, wenn man erst das FireWire Kabel am Rechner und dann am Brenner abzieht...bin mir aber nicht sicher.
 

lordvampire

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.10.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
@pcbastler:

weisst du wo ich schaltpläne für mein emac bekomme??? denn wenn ich schaltpläne hätte, könnte ich doch schön durchgehen, wo der fehler ist!


LG
LORD
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
3.455
Punkte Reaktionen
514
lordvampire schrieb:
weisst du wo ich schaltpläne für mein emac bekomme??? denn wenn ich schaltpläne hätte, könnte ich doch schön durchgehen, wo der fehler ist!
Leider weiß ich das auch nicht... das letzte Mal, dass ich noch Schaltpläne für Computer in der Hand hatte, das war zu 64'er-Zeiten :(
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.471
Punkte Reaktionen
2.655
>Kennt jemand dieses Problem??
>Hilfe und Ideen werden sehr sehr gerne angenommen!!!!

DOITMAC enthält eine Reparaturanleitung die als Beispiel dienen kann.
Die Anleitung ist von Antoine Bercovici.
 

lordvampire

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.10.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
DOITMAC??? keine ahnung was das ist??? habe gegooglet und hab ne datei mit dem namen DOITMAC gefunden 41MB, bin´s am runterladen...
hattest du diese datei gemeint??? falls nicht, wäre super wenn du ne
adresse mit angeben könntest


lg
LORD
 

lordvampire

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.10.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hallo nochmal, habe DOITMAC heruntergeladen und entpackt... finde aber die reperaturanleitung nicht???
wo ist es genau???


LORD
 

MacGyver0

Mitglied
Dabei seit
06.03.2005
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
1
emac

Versuche es doch mal hier.
lbodnar.dsl.pipex.com/eServer/
 

MrFX

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.09.2003
Beiträge
7.355
Punkte Reaktionen
77
Moin!

Schaltpläne gibt's für'n eMac nicht, nur Service-Manuals.

Du könntest höchstens mal die Spannungen nachmessen, MacGyver hat die Seite ja schon rausgesucht.

MfG
MrFX
 

lordvampire

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.10.2005
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
habe die seite schon gefunden gehabt... da ist auch nicht angegeben, wie man sein Logic Board testen kann .... verschiedene Messpunkte... das hat l bodnar nicht angegeben... habe versucht ihn persönlich zu kontaktieren, aber er hat noch nicht zurück geschrieben...

messpunkte und deren werte wären super..


LORD
 
Oben Unten