Spam Welle - Adresse abschalten?

Diskutiere das Thema Spam Welle - Adresse abschalten? im Forum MacUser TechBar.

  1. ez-lif

    ez-lif Mitglied

    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Kann mich auch hier einreihen - bekomme den gleichen Mist zugeschickt. Der landet bei mir lokal im Spam und wird dann wöchentlich gelöscht.
    Blöd ist nur, wenn zwischen den hunderten Spam Mails wirklich mal eine dabei ist, die ausersehen im Spam gelandet ist...
     
  2. Pistensau

    Pistensau Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    30.12.2013
    Ja, diese Mails sind leider auf den ersten Blick kaum von echten zu unterscheiden. Da muss man schon jede einzelne anschauen, um nichts wichtiges versehentlich zu löschen.
    Meine Adresse habe ich auch schon 20 Jahre lang mit eigener Domain, die gibt man nicht mal so eben auf. Den Spamfilter von 1&1 habe ich gestern erst entdeckt und direkt mal auf mittel eingestellt. Er hat schon 2 gefunden und nur noch 40 durchgelassen. Naja
     
  3. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    428
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Ich hatte ja eine kostenpflichtige GMX-Adresse! Allerdings den Plus- und nicht den Pro-Account. Ich habe ehrlich gesagt keinen Unterschied zum Free-Account festgestellt, bis auf die Tatsache, dass immer wieder Reklame in eigener Sache von GMX im Postfach landet. Der Spamfilter funktioniert exakt gleich und auch das gleiche blöde Geraffel auf der Startseite des Accounts.
    Na ja, ganz aufzugegeben war ich ihn nach 20 Jahren natürlich doch nicht imstande, aber ich habe alle wichtigen Absender zu meinem neuen Standard-Postfach bei "posteo.de" rübergeholt. Das ist übrigens ein richtig toller Mailprovider, ich kann ihn wärmstens empfehlen! Guckt euch nur mal deren Homepage an!
     
  4. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.358
    Zustimmungen:
    3.850
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    man muss eine versaute gmx-mailadresse auch nicht gleich aufgeben. man kann z.b. regeln erstellen, die bestimmte wortkombinationen der spams enthalten und dann direkt löschen lassen. so kann man durchaus über 50% spams wegschaffen. oder im schlechtesten fall leitet man die gesamten mails an einen provider mit ordentlicher filterung weiter und ruft sie zukünftig von dort ab.
     
  5. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    10.137
    Medien:
    40
    Zustimmungen:
    4.916
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Du kannst zu dem noch die Blacklist führen.
    Bei ionos einloggen > email adressen > anti spam > blacklist…

    Da trägst du dann entsprechende Adressen ein – mit Sternchen ist Wildcard und sehr nützlich – , wie bsw.:
    Code:
    jhtboj@bti.net.ph
    *@mail.ru
    
    Musst halt mal gucken, welche Spam-Domains bei dir so eintrudeln.

    edit:
    Bei mir steht der Spam-Filter auch auf "mittel", aber mit geführter Blacklist.
    So rauschen ca. 20 bis 30 Spam-Mails täglich direkt in den Server-Müll.
    Ab und an rutschen mal 1 oder 2 Spam-Mails durch und landen bei mir –
    dann setze ich die auf die Blacklist hinzu usw.
     
  6. Pistensau

    Pistensau Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    30.12.2013
    Die Absender wechseln ständig, das nützt leider nichts.
     
  7. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    616
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Irgendwas macht ihr vermutlich falsch, ich bin in zig Foren und Services registriert und bekomme wöchentlich maximal 4-5 Spam-Mails.
     
  8. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.358
    Zustimmungen:
    3.850
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    bei den großen wellen sind das oft die gleichen, "üblich verdächtigen" TLDs, wie .cc oder .co.
    die kannst du komplett über die blacklist wegmachen.
     
  9. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    10.137
    Medien:
    40
    Zustimmungen:
    4.916
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Deswegen ja auch Wildcard – das nützt zumindest bei mir gut 95%tig. :noplan:
     
  10. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    10.137
    Medien:
    40
    Zustimmungen:
    4.916
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Ich hatte mir via "Andy-App" im Android-Modus eine Funk-App installiert, um diese mal zu testen.
    Da musste man sich mit einer Adresse anmelden – und bumms fing der Spam bei mir auf dieser Mail-Adresse dann an.

    Ansonsten bekomme und bekam ich keinerlei Spam. :noplan:
     
  11. Pistensau

    Pistensau Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    30.12.2013
    So ging es mir bis vor ein paar Wochen auch, mit gelegentlichen Ausreißern. Leider ist keiner sicher davor, man muss nur mal auf die falsche Liste geraten, wodurch auch immer.
     
  12. Pistensau

    Pistensau Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    30.12.2013
    Meine Spams kommen aktuell alle von Irgendwas@Irgendwas.com, da wird's schwer mit Wildcards.
     
  13. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    428
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Was mache ICH falsch, wenn irgendein Online-Anbieter gehackt wird, der meine Kundendaten hat? Unter den Verdächtigen sind ja nicht nur irgendwelche Klitschen, sondern unter Anderem auch Sony, Yahoo, Dropbox und Adobe.
    Google mal nach "Millionen Kundendaten erbeutet".

    Außerdem hilft das Blacklisten von Abenderadressen leider nur bei "schlechten" Spammern. Die meisten fälschen ihre Adresse. Oftmals stehen sogar Abenderadressen von unschuldigen natürlichen Menschen drüber.
     
  14. Rad

    Rad Mitglied

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    07.10.2009
    Diesen Spam bekomme ich auch.

    Bei mir hat es geholfen, die Mails nicht einfach in den "ist Werbung"-Ordner zu verschieben, sondern jede einzelne Mail zu selektieren und dann mit der rechten Maustaste unter "markieren" als "unerlaubte Werbung" zu markieren.

    Danach werden die Spams trotz immer anderer Emailadresse als unerwünschte Werbung erkannt und landen automatisch im Werbungsordner ohne den Eingang zu verstopfen. Ich muss sie dann nur ab und zu löschen.

    Ist einen Versuch wert...
     
  15. Rad

    Rad Mitglied

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    07.10.2009
    Versuch es mal, diese Spams einzeln zu selektieren und diese dann unter "markieren" (rechte Maustaste) als "unerwünschte Werbung" zu selektieren.
    Das hat bei mir geholfen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...