Spam von der eigenen Adresse an die eigene Adresse

  1. Discovery

    Discovery Thread Starter

    Wie kann das sein:
    ich bekomme von einer wirren (meiner) eigenen Adresse Spam
    an eine wirre (meine) eigenen Adresse:

    von orew@beispiel.ch

    an Garry <meinName@beispiel.ch>

    Drücke ich mich verständlich aus?

    Ich kann ja nicht meine eigenen Adressen auf die Black List setzen.
    Habe sogar den Server Port fix eingerichtet mit Username und Passwort.¨

    Was kann ich dagegen machen? Danke für Hilfe.
     
    Discovery, 04.12.2006
    #1
  2. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    39
    Du kannst nichts dagegen machen - das ist normal, dass die Absender stark variieren
     
    StruppiMac, 04.12.2006
    #2
  3. Discovery

    Discovery Thread Starter

    Das glaube ich nicht. Wie kann ein externer von meiner Adresse aus an mich
    mailen? Der muss ja irgendwie rein kommen…
     
    Discovery, 04.12.2006
    #3
  4. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    39
    Nein, Du kannst den Absender einer Mail frei wählen - das macht der auch
     
    StruppiMac, 04.12.2006
    #4
  5. MACzeugs

    MACzeugs MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    15
    MACzeugs, 04.12.2006
    #5
  6. Discovery

    Discovery Thread Starter

    So ein Mist. Kann man wohl nur aussitzen und Mails ablehnen…
     
    Discovery, 04.12.2006
    #6
  7. eBär

    eBär MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    23
    läßt sich denn nicht am Header erkennen woher die Mail kommt?
     
    eBär, 04.12.2006
    #7
  8. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    82
    Du benutzt ja sicherlich Mail, da einfach ein paar Tage den Spam-Filter anlernen, dann sollte sich das Problem erledigt haben...

    ...denkt der Smurf und muss jetzt noch lachen über ein paar gefakte Mails aus seiner Vergangenheit...
     
    Smurf511, 04.12.2006
    #8
  9. Discovery

    Discovery Thread Starter

    meinname ist mein firmenname
    x.meinname ist mein persönlicher name.

    die mail geht von meiner persönlichen adresse
    an die firmen adresse. so sieht es aus:

    Von: orew@meinname.ch <- das orew stammt nicht von mir - ist unbekannt
    Betreff: quality credit loans simplified
    Datum: 3. Dezember 2006 19:39:27 GMT+01:00
    An: x.meinname@meinname.ch
    Return-Path: <orew@meinname.ch>
    Return-Path: <orew@meinname.ch>
    Delivered-To: 487-x.meinname@meinname.ch.ch
    Delivered-To: x.meinname@meinname.ch.ch
    X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.1.3 (2006-06-01) on avitus.sui-inter.net
    X-Spam-Level:
    X-Spam-Status: No, score=-85.8 required=2.0 tests=FUZZY_CREDIT, HELO_DYNAMIC_IPADDR,HTML_MESSAGE,INVALID_DATE,J_CHICKENPOX_12, RAZOR2_CF_RANGE_51_100,RAZOR2_CF_RANGE_E4_51_100,RAZOR2_CHECK, URIBL_JP_SURBL,URIBL_SBL,USER_IN_WHITELIST autolearn=disabled version=3.1.3
    Received: (qmail 29362 invoked from network); 4 Dec 2006 00:39:43 +0100
    Received: from pool-72-77-99-159.pitbpa.east.verizon.net (72.77.99.159) by avitus.sui-inter.net with SMTP; 4 Dec 2006 00:39:43 +0100
    Received: from [72.77.99.159] (port=20540 helo=pool-72-77-99-159.pitbpa.east.verizon.net) by mx.meinname.ch with esmtp id 370376-370376-81 for x.meinname@meinname.ch; Sun, 03 Dec 2006 18:39:27 --500 (EET)
    X-Original-To: x.meinname@meinname.ch
    Message-Id: <92d701c7170a$01c7170a$9f634d48@meinname.ch>
    Mime-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/alternative; boundary="----=_NextPart_001_92D6_01C71734.45279A30"
    X-Priority: 3
    X-Msmail-Priority: Normal
    X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2180
    X-Mimeole: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2900.2180


    Es geht natürlich um Geld. Ich habe die Firma vorhin der US-Pishingstelle gemeldet.
    Mal sehen, was passiert…
     
    Discovery, 04.12.2006
    #9
  10. eBär

    eBär MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    23
    Ich bin keine Spezialist, aber da wurde wohl ein sog. "offener" Mail-Server genutzt um deine Absendeadresse zu fälschen, also scheint es wirklich SPAM zu sein.

    Diese Zeile sieht für mich komisch aus: Received: from pool-72-77-99-159.pitbpa.east.verizon.net (72.77.99.159) by avitus.sui-inter.net with SMTP; 4 Dec 2006 00:39:43 +0100

    Hier gibt es bestimmt Spezis die mehr sagen können.
     
    eBär, 04.12.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Spam eigenen Adresse
  1. MineCooky
    Antworten:
    172
    Aufrufe:
    5.162
    MineCooky
    20.12.2016
  2. benkler
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    637
    blue apple
    28.12.2014
  3. Spiessi
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    445
    AgentMax
    02.06.2014
  4. gegenwind
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.109
    Laalemanita
    13.03.2015
  5. XBenX
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    558
    fa66
    06.02.2014