Spam E-Mails > trotz ständigem Markierens erkennt Apple Mail dieselben E-Mails nicht als Spam

SomeNoise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
35
Wie ist es möglich, Mail davon zu überzeugen, dass mindestens die 100ste E-Mail vom selben Absender, die ich auch als Spam markiert habe, automatisch in den Spam-Ordner verschoben werden soll?

Bei einigen Absendern ist es umgekehrt. Das sind keine Spam-Mails, werden aber trotzdem in den Spam-Ordner verschoben. Nur weil ich selbst in den Ordner schaue, fällt mir das auf.

Gibt es eine Möglichkeit, explizit Domainnamen als Spam oder eben nicht als Spam fest einzutragen?
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.578
Es gibt eine Blacklist die du manuell pflegen kannst, findet sich in den Einstellungen von Mail.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.627
Alternativ den Spamfilter löschen und neu trainieren.

Mail -> Einstellungen -> Werbung -> Zurücksetzen

Dazu sollte man etwa 20-30 Werbe-Emails vorhalten, die man dann nochmal als Spam klassifiziert.
Danach sollte der Filter wieder recht zuverlässig arbeiten.
 

SomeNoise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
35
Eine Blacklist kann ich in Apple Mail nicht unter »Einstellungen« finden. Eine Alternative ist mir dort aufgefallen. Man kann ja etwas automatisieren. Ich werde das nun erst einmal so einstellen, dass sie jedes Mal eine Antwort erhalten. Mal sehen wir lange sich die Server dann gegenseitig zuspammen und anschließend soll es in den Spam-Ordner verschoben werden. Ziemlich mühsam.

Den Spam-Filter vollkommen zurücksetzen? Ich schätze, da werde ich Dutzende Spam-Mails zusätzlich in mein Postfach bekommen. Werde ich pobieren, aber nur, wenn die Automatisierung nicht hilft. Meistens variieren di ja ihre Absenderadressen etwas.

Danke schonmal!!!
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.627
Ihr denkt zu Starr...
Das ist ein Bayes Filter. Die Absenderadressen sind dem relativ egal.
Der lernt aufgrund von Worthäufigkeiten.

Nach 20-30 emails hat der wieder 80% seiner Erkennungsrate erreicht.
Bei dutzenden Spammails pro Tag ist der also in ~ 5 Minuten wieder auf Spur...

Ausserdem ist der Spam-Filter die Automatisierung.
Wenn du jetzt irgendwelche Listen pflegst ist das eine Manualisierung (gibt es das Wort?) und wie du es treffend beschreibst "Ziemlich Mühsam"

Den filter einfach mal ein paar Stunden ausschalten.
Die Spams manuell in einen Ordner packen.
Filter zurücksetzen.
Die mails in dem ordner als Spam Markieren.
Dann sollte der wieder sauber(er) arbeiten.


Einem Spammer antworten?
Würde ich vermeiden. Dann weiß der ggf. das die Adresse gültig ist und kann sie noch teurer weiterverkaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

SomeNoise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
35
Ich habe jetzt mal gesucht, wo man den Spam-Filter zurücksetzen kann und bin nicht fündig geworden. Bestimmt im Preference-Ordner im System die entsprechende Datei löschen?

Dann habe ich noch eine Möglichkeit gesehen, E-Mails zu blockieren. Die Apple-Ingenieure haben es so eingestellt, dass man nur E-Mails aus seinen eigenen Kontakten blockieren kann. Man kann keine Domain eingeben. Das ist ja schlau ;-)
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.578
Screen Shot 2020-07-01 at 7.48.08 AM.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.578
Zwei Dumme, ein Gedanke :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.627
Interessanterweise habe ich keinen punkt "Blocked"

Ist das die Blacklist die du meintest?
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.627
10.14.6 Mojave.
Stimmt, bei Catalina ist sie bei mir auch da.


@SomeNoise
Wenn du hunderte mails vom gleichen Absender erhälst ist das aber vermutlich kein Spam.

Auch Newsletter sind meist kein Spam, sondern werden empfangen, weil man da mal ein Konto oder ähnliches angelegt hat.
Dafür ist der Filter eigentlich nicht gemacht.

Solche Massenmails sollte man (wenn sie grundsätzlich von seriösen firmen kommen) eher abbestellen als ausfiltern.
Laut Gesetz muss in jedem Newsletter unten ein "abbestellen" link drin sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

SomeNoise

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2009
Beiträge
35
@mj Ich nutze Catalina, 10.15.5

@tocotronaut Da bin ich nicht deiner Meinung. Auch wenn ich 1 Kiste Tequilla getrunken hätte, würde ich solch einen Newsletter nicht bestellen. Ich würde auch nicht auf einen »Abbestellen«-Link in solch einer E-Mail klicken. Ich denke, das könnte zu noch etwas größeren Problemen führen. Der E-Mail-Absender unterscheidet sich auch von den E-Mail-Adressen innerhalb der Nachricht. Also für mich sieht's aus wie Spam.
 

Anhänge

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.627
Das in den Screenshots ist für mich recht eindeutig kein Spam.

Das ist normale Werbung, die man abbestellen kann und sollte.
Dafür ist der Filter eigentlich nicht gemacht.
Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht, das du recht viele "False Positives" beklagst.

Aber ich gebe dir recht, Abbestellen kann auch ins Gegenteil umschlagen. Weil man darauf reagiert.

Hier ein paar beispiele aus meinem Spam-Ordner. Da würde ich nicht abbestellen drücken (wobei... nach ner Kiste Tequila :drink:):
Bildschirmfoto 2020-07-01 um 16.07.57.pngBildschirmfoto 2020-07-01 um 16.07.37.pngBildschirmfoto 2020-07-01 um 16.07.00.pngBildschirmfoto 2020-07-01 um 16.12.57.png
p.s.: Spam enthält fast immer "Viagra" und "Kreditkarte" ;)
 
Oben