Sorry Leute - brauche grade ein bisschen Hilfe zum Thema Datensicherheit/Backup

Lamac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2011
Beiträge
178
Hi All!

Ich bin grade dabei mich mit dem Thema Datensicherung zu beschäftigen und verzweifele gerade daran, dass ich nicht in der Lage bin ein Synology NAS Server einzurichten. Es ist ein älteres Modell (DS214) und ich bin - um es ehrlich zu sagen - zu doof dazu. Ja, ich muss da einfach so sagen, dass mich das technisch überfordert und ich suche nach einer einfacheren Lösung, als mir gleich ein Netzwerk aufzubauen, Admin und Benutzerrechte zu vergeben und das Ganze gedöns drumherum...Ich brauche einfach nur ne Kiste neben meinem Rechner, bei dem ich nach Bedarf die Festplatten rein-und raustue. Mit Timemaschine arbeite ich schon, aber ich möchte nicht immer das ganze System klonen, sondern wirklich nur bestimmte Dinge regelmäßig sichern und updaten.

Was ich speichern will:

1.) Ich möchte einfach alle Familienfotos/Videos etc. auf einer Platte speichern...eventuelle auch Musik

2.) Ich möchte Job-Dateien ( Word/Pages/PP/Keynote/Excel/Numbers -Datein und Fotos und Videos) auf einer separaten Platte speichern

Was ich dazu brauche ist eine Möglichkeit, wie bei einer externen Festplatte, einfach alles rüberzuschicken..so wie ich es bisher auch mit einfachen externen Festplatten gemacht habe...Finde aber die Idee der automatischen Spiegelung (heisst doch RAID, oder? ) super und sollte auch möglich sein. Ich erhoffe mir von zwei identischen Backupplatten das MEHR an Sicherheit - gerade bei den Familienfotos!

Was mir dabei irgendwie wichtig ist:

1) Bin mir nicht sicher ob ich jetzt eine Verschlüsselung oder eine Komprimierung brauche....ich möchte unkompliziert mit jedem Windows-PC bzw MAC auf die Daten zugreifen können.

2.) Toll wäre es, wenn "das Gerät" bei der Spiegelung erkennt, welche Dateien neu sind und wirklich dann nur diese Spiegelt bzw. klont.

So, ich hoffe Ihr seit jetzt gnädig mit mir und könnt mir helfen in die richtige Richtung zu schauen...Mein Dank wird Euch sicher sein!

L.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.760
Es erscheint mir nach deinen Schilderungen so, als ob du nicht unbedingt weißt, was ein Backup ist, bzw. welche Bedingungen für ein Backup gelten. Mag mich täuschen, aber wie gesagt, Spiegelungen, nur geänderte Dateien Zugriff von verschiedenen Systemen, RAID, all das ist eher kein Backup.
 

Lamac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2011
Beiträge
178
Danke Bernie....was schlägst Du vor? Wie kann ich meine Daten sichern und gleichzeitig eine Redundanz der gesicherten Daten herstellen?
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.760
Redundanz bei einem Backup ist in meinen Augen Kokolores, denn das eine Festplatte den Geist aufgibt ist weitaus weniger oft der Fall als ein Software oder anwenderfehler, der sofort bei einer Spiegelung durchgereicht würde.
ich würde mit ( mindestens)2 unabhängigen Platten und 2 unterschiedlichen Programmen sichern, zum Beispiel Timemachine mit stündlichen Backups sichert auf die eine Platte und carboncopycloner sichert auf eine andere. Für einzelne Ordner oder Dateien gibt es zum Beispiel auch Möglichkeiten, Timemachine kann auch nur bestimmte Ordner oder Platten sichern, aber da gäbe es dann auch noch andere Wege.
Und vor allem sollte ein Backup den Notfall abdecken und nicht zum Beispiel die Backupplatte bzw. deren Daten zum Datenaustausch genutzt werden.
 
Oben