Software für Azubizeitung

K

koli.bri

Hallo.

Ich suche eine Software, um möglichst einfach und effektiv eine Azubizeitung zu realisieren, bzw. Inhalte in ein bestehendes Layout zu integrieren.
(Also keine Organisationssoftware, auf welche die "Redaktion" zugriff hat, sondern im Prinzip nur die Layoutsache erledigt.

Mit Word kann ich mich da nicht anfreunden, und die Idee, das über die PDF-Funktionen von PHP zu erstellen scheint mir zu monströs und aufwendig.


Bisher habe ich zwei Programme im Blick.

Das Adobe-Produkt (wobei ich da noch nicht durchgeblickt habe, welches das jetzt ist), und die iWork-Suite.

Die Zeitung soll nachher im PDF-Format erscheinen..

Was könnt ih rmir empfehlen, bzw. von abraten?

gruß
Lukas
 

crazydesi

Mitglied
Registriert
11.05.2006
Beiträge
166
WEnn du eines der Adobe-Produkte nimmst kann ich dir Indesign empfehlen das ist das Layout-Programm von Adobe. Wenn du evtl schon mal mit Photoshop gearbeitet hast wirst du dich auch einigermassen zurecht finden. Hat zum grossteil die selben Tastenkürzel etc.!! Und PDFs lassen sich auch hervoragend machen!

LG | dési
 

Mirko D. Walter

Mitglied
Registriert
10.05.2006
Beiträge
915
Für ne Azubizeitung InDesign? Das ist ja Kanonen auf Spatzen, oder? Oder wollt ihr das kommerziell machen?
Ich denke sowas wie Pages oder Papyrus sollte doch reichen...
 
K

koli.bri

Pages ist doch das Programm, was in der iWork-Suite drin ist, oder?
Damit liebäugel ich schon einige Zeit, da ich für die Schule auch noch ein paar Präsentationen halten möchte.

Es geht hier, da ich ja via "Drucken" auch ganz simpel PDF's erstellen kann, mehr darum, ein neues Layout zu entwerfen.
Pages liefert fertige Layouts mit, wenn ich Apples Website richtig verstehe, habe ich da auch die Möglichkeit eigene Layouts zu entwerfen, oder bin ich, ähnlich wie bei PowerPoint an die bestehenden Forlagen gebunden (bzw. wird es schwer, eigene Vorlagen zu entwerfen)?

vielen Danke für die Antworten bisher.

gruß
Lukas
 

zeit.geist

Aktives Mitglied
Registriert
17.05.2006
Beiträge
1.785
koli.bri schrieb:
Pages liefert fertige Layouts mit, wenn ich Apples Website richtig verstehe, habe ich da auch die Möglichkeit eigene Layouts zu entwerfen, oder bin ich, ähnlich wie bei PowerPoint an die bestehenden Forlagen gebunden (bzw. wird es schwer, eigene Vorlagen zu entwerfen)?

Das würde mich auch mal interessieren! :)
 

Bobs

Aktives Mitglied
Registriert
02.11.2003
Beiträge
3.655
koli.bri schrieb:
Pages liefert fertige Layouts mit, wenn ich Apples Website richtig verstehe, habe ich da auch die Möglichkeit eigene Layouts zu entwerfen, oder bin ich, ähnlich wie bei PowerPoint an die bestehenden Forlagen gebunden (bzw. wird es schwer, eigene Vorlagen zu entwerfen)?

du kannst auch mit einem leeren blatt papier anfangen, musst also keine vorlage benutzen.
 

Konrad Zuse

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2006
Beiträge
3.659
Für diese Anforderung sollte Pages reichen. Du kannst, ähnlich wie bei iWeb, die Vorlagen nach Deinen Vorstellungen abändern.
Habe mir gerade iWorks 06 bei ebay günstig geschossen. Nagelneu für €47,-- !:D
 
K

koli.bri

Bobs schrieb:
du kannst auch mit einem leeren blatt papier anfangen, musst also keine vorlage benutzen.

Kann ich denn aus diesem leeren Blatt papier auch eine Vorlage erstellen? ich gehe ja davon aus, dass die Zeitung über mehrere Jahre lang erscheinen wird, und jedesmal das Rad neu zu erfinden, dazu bin ich zu sehr programmierer...
 
K

koli.bri

Oh, das hang länger in der Vorschau fest...
Konrad_Zuse hat die Frage auf meine Antwort ja schon geschrieben ^^

danke, werde wohl gleich lostigern, und mir iWokr kaufen...

gruß
Lukas
 

Apfelsurfer

Mitglied
Registriert
22.12.2004
Beiträge
292
Hi,

wenn Du nur auf der Suche nach einem günstigen Layoutprogramm bist, könnte ein Blick auf den vivadesigner auch ein tipp sein: www.vivadesigner.de
Das ist ein Konkurrenzprodukt zu InDesign bzw. Quark, aber frei verfügbar.

Gruß
S
 
K

koli.bri

Zitat von der von dir, Apfelsurfer verlinkten Seite:
Arbeiten auf G4-Rechnern
Ein spezifischer Fehler tritt nur auf G4-Rechnern auf: Die modusbezogenen Mauszeiger werden unter Umständen nicht angezeigt. Das Programm führt zwar alle Befehle korrekt aus, allerdings erkennt man nicht, ob man den Mauszeiger über einem Streckpunkt, einem Text oder einem Bild positioniert hat. Wir werden das Problem weiter verfolgen. Auf einem 400MHz G4 kann man mit dem VivaDesigner verhältnismäßig gut arbeiten, vorausgesetzt man verwendet eine sehr moderne und schnelle Grafikkarte und mindestens 512 MB Arbeitsspeicher. Ein flüssiges Arbeiten mit dem VivaDesigner auf einem G4-Rechner sollte aber ab 800MHz möglich sein. Da der VivaDesigner unter Mac OS X ca. 200 bis 250 MB Speicher benötigt, sollte ein entsprechender Rechner mindestens 512 MB besitzen. Auch hier gilt der Grundsatz: Je besser die Grafikkarte und je mehr Speicher man hat, um so schneller ist das Programm.

Tritt das auch bei einem G4-iBoook (wohl das letzte iBook, was erschienen ist, in der 14 Zoll-Variante) auf?
weil, nen anderen Rechner hab ich leider nicht zur Verfügung...

anonsten hört sich das gut an, vielen Dank für den Tipp.
 

Tobfun

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
1.385
Recht gut für Layout eignet sich RagTime Privat...
RagTime eignet sich auch als TextEditor oder ihr nutzt TextEdit...

Dazu ein gutes Bildbearbeitungsprogramm (z.B. PS Elements bzw. Seashore), dann ist schon ein gutes Redaktionsbüro (Software) beisammen.

Einige Schüler- oder Vereinszeitungsredaktionen nutzen o.g. Kombination.
 

Apfelsurfer

Mitglied
Registriert
22.12.2004
Beiträge
292
koli.bri schrieb:
Zitat von der von dir, Apfelsurfer verlinkten Seite:


Tritt das auch bei einem G4-iBoook (wohl das letzte iBook, was erschienen ist, in der 14 Zoll-Variante) auf?
weil, nen anderen Rechner hab ich leider nicht zur Verfügung...

anonsten hört sich das gut an, vielen Dank für den Tipp.

Hi,

ist mir bislang noch nicht aufgefallen. Nachdem aber von "modusbezogenen Mauszeiger" die Rede ist, vermute ich, dass folgendes gemeint ist: Wenn ich das Werkzeug wechsele, dann ändert sich die Darstellung des Mauszeigers - beispielsweise, wenn ich zwei Textrahmen verknüpfen will oder ein Bild platzieren. Wenn ja, dann ist das ein kosmetischer Fehler, den man easy ignorieren kann.
Mein System: iBook G4, 768 MB Ram.

Gruß
S
 
K

koli.bri

Vielen lieben Dank für die vielen Ratschläge und auf die Antworten meiner Frage.
Ich hab mich gestern für iWork, also Pages entschieden. (Wobei Keynote auch ein Grund zum Kauf war).

Vielen Dank

gruß
Lukas
 

carthum

Mitglied
Registriert
31.03.2006
Beiträge
143
Wobei es nie schaden kann, in den Lebenslauf zu schreiben, dass man sehr gut mit QuarkXPress oder Indesign etc. umgehen kann. Falls du eines der Programme zur Verfügung hast - keine Scheu! Ist zwar für eine Abizeitung wirklich zuviel, aber ansonsten... ;)
 
K

koli.bri

carthum schrieb:
Wobei es nie schaden kann, in den Lebenslauf zu schreiben, dass man sehr gut mit QuarkXPress oder Indesign etc. umgehen kann. Falls du eines der Programme zur Verfügung hast - keine Scheu! Ist zwar für eine Abizeitung wirklich zuviel, aber ansonsten... ;)
Danke für den Tipp.
aber ich denke, ich werde wohl nicht mehr in die Beruflichen Bereiche kommen, um sowas anzuwenden...
Als RPG-Programmierer ist man weit entfernt von jeder Grafischen Oberfläche *heul* ;)
 
Oben Unten