Software deinstallieren OS X

  1. PhotoFreak

    PhotoFreak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0


    Hallo !

    Hatte jahrelang Windows auf meinem Computer laufen, wo man Software deinstallieren muss und dann trotzdem eine Menge Müll im System bleibt.

    Nun lese ich in sämtlichen Infos dass man bei OS X einfach nur die Applikation in den Papierkorb schiebt und damit ist die Sache sauber entfernd.

    Stimmt das so ?
    Wozu dann die langwierigen Installationsprozesse von diversen Programmen ?
    Landet wirklich Alles im Applications-Folder ?

    Danke - Gruesse

    :D
     
    PhotoFreak, 16.02.2007
  2. Scratty

    ScrattyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    27
    Fast. In der Library bleibt i.d.R. eine plist-Datei liegen. Da diese nur wenige "k" groß ist, stört sie nicht weiter. Manche Programme legen auch Daten unter "Application Support" ab.
    Mit Spotlight kann man diese Sachen finden und ebenfalls löschen. Zur Not hilft ein Uninstaller wie AppZapper oder uApp.
     
    Scratty, 16.02.2007
  3. peterg

    petergMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    184
    Hallo,

    nein - das stimmt so nicht ganz. Das stimmt für alle Programme, die sich an die Richtlinien von Apple halten. Das tun nicht alle - und bei denen passiert alles mögliche. Besonders kritisch, wenn ein Programm Administratoren-Rechte benötigt, um sich zu installieren. Zurück bleibt alle mögliche - bis hin zu versteckten Ordnersystemen.

    Einen Sonderfall stellen Unix-Programme dar, die auch auf dem Mac laufen. Die installieren sich gem. den Richtlinien von Unix.

    Ein wichtiges Argument in diesem Zusammenhang: Es bleibt zwar häufig eine Menge Schrott zurück - das eigentliche System jedoch (normalerweise) so stabil wie vorher. Das ist schon ein großer Unterschied.

    Peter
     
    peterg, 16.02.2007
  4. PhotoFreak

    PhotoFreak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das Systempasswort verlangt ein grosser Teil der Installationsvorgänge.
    Das heisst ab da ist alles möglich - bis hin zu Einträgen in die Tiefen des Systems ?
     
    PhotoFreak, 17.02.2007
  5. eintausendstel

    eintausendstelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.11.2001
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    32
    niht bei allen die das kennwort verlangen ... aber kann schon sein. besonders kritisch finde ich immer die, die auch noch eigene systemerweiterungen mitbringen - also richtig tief ins system eingreifen.

    wenn möglich und wenn dabei also immer den programmeigenen uninstaller benutzen oder eben eines der oben genannten tools .... wobei auch die noch reste lassen können - zumindest bei mir :(
     
    eintausendstel, 17.02.2007
  6. PhotoFreak

    PhotoFreak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Habe vor kurzer Zeit -Final Cut HD- installiert. Das Programm verlangt nach einem Neustart nach der Installation.
    Werden da Teile beim Hochfahren mitgeladen ?
    Gibts soetwas wie eine Startupliste - wo man sehen kann was alles mitläuft beim Hochfahren ?

    Guenther
     
    PhotoFreak, 17.02.2007
  7. bublik

    bublikMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    2
    http://www.synium.de/cleanapp/index.html


    ich hab das ding bei mir drauf
    war ein Angebot von denen, hat glaube ich nur 5€ gekostet
    bin recht zufrieden
    kann auch dazu noch sagen wenn etwas in System Ordner installiert wird
    findet das Prog es nicht
    getestet mit QMaster, aber das stört mich nicht
    die Größte Dateien werden entfernt :)
     
    bublik, 17.02.2007
  8. peterg

    petergMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    184
    Hallo,

    ja - so ist es. Apple bietet einen eigenen Package-Installer an - der protokolliert auch alles sehr hübsch. Doch es gibt auch andere Installer - und wie die funktionieren, ist deren Geheimnis.

    Deshalb gilt auch auf dem Mac: Jedes zusätzlich installierte Programm ist eine (weitere) mögliche Fehlerquelle. Die Deinstallation von diesen Programmen ist zumeist unvollständig. Deshalb sollte jedes produktiv genutzte System die Grundregeln der Systemadministration beachen. Eine davon: nur die Programme in den korrekten Versionen installieren, die wirklich benötigt werden. Testen sollte man nur auf Systemen, die man im Zweifelsfall kurzfristig neu aufsetzen kann. Für den Privateinsatz sind jedoch Risiko/Aufwand abzuschätzen. Mein System läuft seit fast Ende 2005 stabil, obwohl ich immer mal wieder Programme ausprobiere.

    Peter
     
    peterg, 17.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Software deinstallieren
  1. H1tch3r
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    483
    H1tch3r
    03.03.2011
  2. Nikke
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    596
  3. Ausnein
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    597
  4. obsolete
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    488
  5. Hauser
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    386
    MAC2214JV
    17.05.2005