Software aus Germany's Next Top Model?

Diskutiere das Thema Software aus Germany's Next Top Model? im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung.

  1. TheCnapper

    TheCnapper Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    23.10.2007
    Guten Abend MU,

    ich bin gerade am Gntm schauen und frage mich, welche Software die für die Fotos verwenden. Sie fotografieren und die Bilder erscheinen sofort auf dem Bildschirm. Ich habe ne EOS 400D und benutze die normale EOS Utitlity und die braucht immer ziemlich lange, bis die Fotos auf dem Mac sind.
    Ich mache des öfteren Fotos übern Mac, deswegen interessiert es mich.
    Mal schauen, ob auch andere MU Gntm schauen:D

    Cheers
     
  2. MAC4-EVER

    MAC4-EVER Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    02.10.2005
    Da die Fotografen dort bessere Kameras haben, können Sie die Bilder per WLAN-Transmitter übermitteln.

    Diese WLAN-Transmitter sind aber nur für eine Canon EOS 40D oder 5D und aufwärts, kompatibel und dazu noch schweineteuer.

    Glaube so ab 600 Euro bist du dabei. :)
    Gruss
    MAC4-EVER
     
  3. DopeTron

    DopeTron Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.03.2008
    hab grad versucht meine sony 100 mit usb an den mac anzuschliessen. da geht mit gleichzeitig foto gar nix... wäre aber schon noch cool
     
  4. twjb

    twjb Mitglied

    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    14.10.2003
  5. Alster

    Alster Mitglied

    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    eye-Fi - Das Dings ist cool! Habenwolleneffektohneendegerade!
     
  6. senor_coconut

    senor_coconut Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    07.01.2006
    Ja und die Eye Fi SD Karte funtioniert mit CF Card Adapter auch in der 400D :)
     
  7. freedolin

    freedolin Mitglied

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    09.05.2006
    So, jetzt hab' ich mir nur für Euch online diesen Mist angeguckt :D

    Also, wenn's um den Typ mit der Mittelformatkamera geht (das "Haareshooting"): das ist eine kabelgebundene (!) Übertragung, per Firewire an Capture One Pro (vom Hersteller PhaseOne, die machen auch digitale Rückteile für Mittelformatkameras, so eins war mit Sicherheit auch bei diesem Shooting im Einsatz). Die Datenmengen, die da anfangen sind per WLAN nicht schnell genug zu übertragen (die PhaseOne Rückteile gibt's bis 39 Megapixel, die entsprechenden RAW-Dateien haben dann so um 45 MB).

    Der Funksender auf der Kamera ist nur für die Blitzanlage.

    -- Markus
     
  8. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Frage: Hat wer den Sender mit Nikon DSLRs getestet? Wär ne schöne Spielerei!
     
  9. freedolin

    freedolin Mitglied

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    09.05.2006
  10. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Naja, die Wireless SD Karte kann nur JPG und damit vollkommen uninteressant.

    Aperture 2.0 kann das direkte Anzeigen der gemachten Fotos, allerdings geht nicht jede Kamera. Und dann halt nur mit Kabel.

    Ansonsten kommt man wohl um das WLAN Modul nicht drumrum. Aber das kostet z.B. bei der 1D ein Drecksgeld ... und für die "normalen" Kameras gibts die Dinger leider nicht.

    Btw.: Das war eine Hasselblad mit Digi Rückteil und somit in etwa so teuer wie ein Mac Pro mit Vollausstattung inkl. zwei 30" Displays und 32 GB RAM (4 TB HDD selbstverständlich).

    EDIT: Hier ist die Liste der Kameras die das sogenannte "Tethered Shooting" mit Aperture unterstützen: http://support.apple.com/kb/HT1085
     
  11. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Danke für die Infos.
     
  12. TheCnapper

    TheCnapper Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    23.10.2007
    Wie funktioniert das bei Aperture und funktioniert das mit meiner Canon EOS 400D?

    Cheers
     
  13. TheCnapper

    TheCnapper Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    23.10.2007

    NEIN!!!

    Sorry, habe es erst jetzt gelesen.
     
  14. Artemidis

    Artemidis Mitglied

    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    52
    Mitglied seit:
    18.05.2007
    Nikon Camera Control Pro kann das... Die Profis dort arbeiten meistens mit Mittelformatkameras und dort ist das sozusagen standard weil die Displays am Digitalback scheisse sind :D
     
  15. animalchin

    animalchin Mitglied

    Beiträge:
    5.015
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    14.10.2003
    :heul:


    :mad:
     
  16. bungee1

    bungee1 Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.11.2005
    Bis auf die D3 von Nikon haben eigentlich alle Digitalkameras sch... Displays. Sie zeigen zwar das Bild an aber eine Schärfebeurteilung ist da nicht möglich.

    Gruß bungee1
     
  17. formido

    formido Mitglied

    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    08.10.2007
    Du kannst das "Problem" mit Lightroom z.B. umgehen, aber ne Funktverbindung wirst du damit nicht hinbekommen.

    Mit der EOS 400D (Rebel XTi) gibt es diese EOS Utility Software dazu, mit der du RemoteShoots machen kannst.
    Damit definierst du einen Ordner auf deiner HD in der die Bilder automatisch landen.

    In Lightroom machst du das über die Importfunktion.
    Dort gibst du einen Ordner an, der automatisch immer durchsucht wird und nimmst dann natürlich den, den du im EOS Utility angegeben hast.

    Und siehe da, die Bilder landen automatisch auch gleich im Lightroom.

    Nachtrag:
    Selber hab ich das noch nicht probiert da ich kein Lightroom hab, aber hab das in nem PodCast gesehen wo dies mit einer NIKON D3 gezeigt worden ist und mit der RemoteSoftware von Nikon.
    Daher sollte das auch mit der Canon gehen ;)
     
  18. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Mitglied

    Beiträge:
    7.863
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Also bei meiner Nikon war auch ne Software dabei, mit der man die Bilder sofort auf dem Monitor angezeigt bekommt. Man konnte sogar mit dem Rechner auslösen. Frag mich aber nicht, wie die heisst! Müsste ich nachschauen!
     
  19. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Die spannendere Frage ist: Welche Kamera hast du?
     
  20. freedolin

    freedolin Mitglied

    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    09.05.2006
    Das sollte natürlich richtig heissen: "Bis auf die D3 und die D300 von Nikon sowie die A700 von Sony ...", gell? ;)

    -- Markus
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...