So, RADEON 9800 pro läuft...

  1. Blaupunkt

    Blaupunkt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    32
    nachdem ich mich mit Klebestreifen rumgeärgert hatte und die ein oder andere Kernelpanic sehen durfte, hab ich jetzt die PINs mit KLEBSTOFF isoliert. Jetzt scheint es zu gehen. *Schnauf* Achja, ist ne PC-Radeon gewesen. Ließ sich mit ner PCI-Karte ohne Probleme unter OS9/X flashen. Der Witz an der ganzen Sache ist, die ist KEIN Stück schneller als die bisher verbaute R8500. Sagt zumindestens XBench. Dafür ist sie aber leiser :) So, jetzt kann der Tiger kommen ;)
    Das wollte ich nur mal loswerden.....


    Blaupunkt
     
    Blaupunkt, 10.04.2005
  2. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Wie mit Klebstoff.. erzähl mal. Was für einen, und trägt der dick genug auf?
    Mach maln Foto! :D
     
  3. yan.kun

    yan.kunMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.07.2002
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    45
    XBench ist in dieser Hinsicht auch völlig CPU limitiert.
     
    yan.kun, 10.04.2005
  4. Blaupunkt

    Blaupunkt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    32
    :) Vom Klebstoff? Ist der ganz normale lösemittelfrei UHU. Geht perfekt. Schicht auftragen, trocknen lassen..fertich.

    1,4 GHz sollten doch reichen ;) Die 8500 hat beim Wechsel von 733 auf 1,4 nochmal ordentlich zugelegt...die 9800 "langweilt" sich.

    Blaupunkt
     
    Blaupunkt, 10.04.2005
  5. thomsen

    thomsenMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    kannst du mal ein paar fotos machen??
     
    thomsen, 10.04.2005
  6. Blaupunkt

    Blaupunkt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    32
    Ich bau die Karte nicht mehr aus...bin jetzt froh, dass sie läuft...ist doch nicht so schwierig..einfach etwas Klebstoff (lösemittelfrei) auf die PINs geben. Etwas verteilen, kann ruhig etwas erhaben sein, die Kontakte im Slot geben nach. Wichtig ist halt, die Kontakte nebendran freizulassen. Wenn man nicht zuviel Klebstoff draufmacht, bleibt er durch die Oberflächenspannung sogar GENAU auf dem PIN. Am besten mit einer alten Karte üben und ein altes Board mit AGP-Slot. Ich möchte nämlich nicht wissen was passiert, wenn die Soße im Slot landet, falls man nicht geduldig genug gewartet hat.

    Blaupunkt
     
    Blaupunkt, 10.04.2005
  7. Tzunami

    TzunamiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    5.481
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    658
    Versuch es doch nächstes mal mit Nagellack, der hat sich in der Hinsicht bereits mehrfach bewährt.

    wenn deine CPU nicht ausreichend Leistung hat wirst du keine großen unterschiede zwischen 8500 und 9800 feststellen, höchstens bei aktiviertem FSAA.
     
    Tzunami, 10.04.2005
  8. Maulwurfn

    MaulwurfnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.052
    Zustimmungen:
    835
    Ich will auch Fotos sehen!!
     
    Maulwurfn, 10.04.2005
  9. Tzunami

    TzunamiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    5.481
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    658
    Wenn er die Karte wieder rauszieht, wird die Schicht wieder abgerieben.
    wozu Fotos?

    Nehmt UHU und macht etwas auf ein Blatt Papier, das könnt ihr euch dann wochenlang angucken :D
     
    Tzunami, 10.04.2005
  10. sgmelin

    sgmelinMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Welche Pins hast Du denn abgeklebt? Ist es nicht einfacher, die Pins zu unterbrechen? Im Notfall kannst Du die dann wieder mit Leitsilber überbrücken...
     
    sgmelin, 10.04.2005
Die Seite wird geladen...