Monterey smb Laufwerk einbinden

Ghost108

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.05.2017
Beiträge
311
Punkte Reaktionen
29
Hallo zusammen,

ich habe eine Synology NAS, welche ich von macbook via smb erreichen kann.
Nun würde ich gerne eine Verknüpfungen von den Ordner erstellen, welche ich via smb erreichen kann.

Das habe ich mit Hilfe eines Alias gemacht.
Allerdings verlieren die Verknüpfungen nach jedem Neustart das Symbol (weißes Blatt) und finden auch das Ziel nicht mehr.
Erst wenn ich die Verbindung via smb manuell wieder über den Finder aufbaue, klappt es für den Moment.

Aber das ist ja keine Lösung :(
Habt Ihr eine Idee?
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.199
Punkte Reaktionen
10.976
Ich nutze dafür Automounter. Der verbindet bei Systemstart direkt alle verfügbaren Freigaben.
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.612
Punkte Reaktionen
915
Gehe hier so vor
- smb-Server verbinden und Passwort im Schlüsselbund speichern
- Share im Finder öffnen
- im Finder-Fenster auf den Namen klicken so dass das Symbol vor dem Namen erscheint und das Share links in die Seitenleiste ziehen.

So kann ich bei Bedarf auf die jeweiligen Shares zugreifen wenn ich sie brauche ohne dass sie permanent gemounted sind.
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.199
Punkte Reaktionen
10.976
Das macht es dann einmalig und man muss jedes Mal neu starten wenn man sie verbunden haben möchte. Automounter prüft das dauerhaft.
Wenn also das Netz mal weg war (unterwegs z.B.) wird die Verbindung automatisch wiederhergestellt ohne einen Neustart machen zu müssen.
Zudem nervt es wenn man unterwegs mal durchstartet und dann die Fehlermeldungen kommen weil der Server nicht erreicht werden kann der in den Anmeldeobjekten verbunden werden soll.
 

Ghost108

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.05.2017
Beiträge
311
Punkte Reaktionen
29
Danke ! :) ist halt nur schade das es dafür eine kostenpflichtige Lösung benötigt ...
 

picollo

Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
848
Punkte Reaktionen
456
Gehe hier so vor
- smb-Server verbinden und Passwort im Schlüsselbund speichern
- Share im Finder öffnen
- im Finder-Fenster auf den Namen klicken so dass das Symbol vor dem Namen erscheint und das Share links in die Seitenleiste ziehen.

So kann ich bei Bedarf auf die jeweiligen Shares zugreifen wenn ich sie brauche ohne dass sie permanent gemounted sind.
So ist es. Der Server „schlummert“ im Hintergrund. Ein, zwei Klicks und fertig. Immer nach Bedarf
 

Johanna K

Mitglied
Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
891
Punkte Reaktionen
521
Durchaus eine Alternative:
Man kann Laufwerke auch im Terminal einbinden mit
Code:
mount -t smbfs //Benutzer:Passwort@Host/Freigabe Mountpoint
Diesen Aufruf kann man in .profile setzen (Mount bei Anmeldung) und/oder in ein Skript, welches auf dem Schreibtisch abgelegt wird (Mount nach Bedarf oder abgebrochener Verbindung).

Wer sich daran stört, dass dabei das Passwort im Klartext in der Datei steht, kann auch das Passwort mit security find-internet-password aus dem Schlüsselbund auslesen.

Vorteile hat die Lösung, wenn man
a) ein Mount automatisch im Skript möchte, z. B. Laufwerk einbinden - Programm xy aufrufen (was darauf zugreift) - Laufwerk wieder lösen, oder
b) einen anderen Mountpoint als unter /Volumes/ möchte.

Nachteil:
Nicht jeder mag das Terminal.
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
3.455
Punkte Reaktionen
514
Ich habe mir einfach ein Applescript gebaut, das ich dann im Autostart abgelegt habe.

Was jedoch seit Monterey nervt: Jedesmal wenn der Mac länger schlafen geht, fliegen bei mir die gemounteten Laufwerke weg... selbst das "unsichtbare" TM-Backup-Laufwerk wird regelmäßig getrennt :(
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.783
Punkte Reaktionen
4.225
Hi,
Der TE meine mit kostenpflichtig, Automounter, nicht ConnectMeNow.
Franz
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
3.455
Punkte Reaktionen
514
Was heißt "länger"?

Bei mir "überlebt" ein Mount den zugeklappten Rechner ziemlich lange.
Mal ist es eine Stunde, mal am nächsten morgen... ist unregelmäßig. - Und ja, das Netzwerk selbst ist stabil und auch die Kabel zu Rechner & NAS sind in Ordnung, ist lediglich der Monterey-M1-Mini, der diese Zicken macht. Aber der macht hier im Netz sowieso einige Probleme, ich habe den Eindruck, die eingebaute Netzwerkkarte reagiert zu langsam für den Rechner :(
 
Oben Unten