Smart Battery Case - Für Akku schädlich?

xxBlack

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.12.2018
Beiträge
158
Guten Morgen, ich komme eigentlich gut mit dem Akku des iPhone 11 Pro Max aus, da ich jetzt aber statt schöne Strandurlaube Städtetrips mache, ist es ein Komfortgewinn das Smart Battery Case zu nutzen. Hülle nutze ich bei solchen Trips immer, da ich gefühlt alle 10 sek das Handy aus der Hosentasche ziehe und trotz Corona die Chance besteht jemanden anzurempeln etc.

Das es bis zu 50 % mehr Akkulaufzeit gibt weiß ich und ist für mich akzeptabel. Jetzt habe ich im Internet gelesen dass es keinen ausschaltknopf gibt (kenne den noch von einem alten Mophy Juice Pack fürs 5er) sondern das iPhone durchgehend geladen wird. Jetzt stellt sich natürlich die Frage inwieweit schädlich das für den Akku ist? Es heißt ja immer, man soll das Gerät nicht zu lange bei 100% lassen. Klar ich werde das Teil nicht täglich benutzen, jedoch würde ich gern wissen inwiefern Apple versucht den Akku nicht zu belasten. Es mag ja durchaus nutzer geben, die das Täglich nutzen.

Vll. kann mir wer die Frage beantworten :)
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.647
Wenn man davon ausgeht dass 100% schädlich sind, ist das Battery Case schädlich fur den Akku. Das iPhone bleibt dort drin bei 100% solange das Case Saft hat.
 

xxBlack

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.12.2018
Beiträge
158
Ich mein ja nur. Es heißt ja immer nicht zu lange nach erreichen der 100% am Ladekabel lassen. Und jetzt baut Apple seit Jahren ein Case wo man den Ladevorgang nicht ausschalten kann und das gerät weitere 4-5h (je nach Nutzen) bei 100 % bleibt.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.402
Gegenfrage. Wie lange nutzt Du Du Deine iphones? Die meisten hier tauschen gefühlt alle 1-2 Jahre.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.402
Außerdem gehe ich mal davon aus, dass Apple sein eigenes Case mit intelligenten Algorithmen ausstattet.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.654
Der Akku wird in jedem Fall mehr unter Stress gesetzt. Das ist eben so und macht ja erstmal nichts außer das er schneller altert. Es gibt Faktoren die sind günstiger für einen Akku und welche die das nicht sind.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.289
Ich verstehe nicht warum sich so viele Leute heutzutage noch Gendanken um den Akku machen. Wahrscheinlich noch aus der Anfangszeit, den 90er/00er.
Die Akkus an sich und die Ladeelektronik haben sich m.E. in den letzten 30 Jahren soweit weiterentwickelt, dass man sich darüber keine Gendanken mehr machen muss/sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k, SirVikon, dg2rbf und eine weitere Person

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
645
Ich verstehe nicht warum sich so viele Leute heutzutage noch Gendanken um den Akku machen. Wahrscheinlich noch aus der Anfangszeit den 90er/00er.
Die Akkus an sich und die Ladeelektronik haben sich m.E. in den letzten 30 Jahren soweit weiterentwickelt, dass man sich darüber keine Gendanken mehr machen muss/sollte.
Hat ja auch eine Ewigkeit gedauert bis der Memoryeffekt alter NiCd Akkus aus den Köpfen und Medien verschwunden ist. :jaja:

Die chance einen Akku aus einer schlechten Charge zu erwischen ist vermutlich höher als ihn durch Vodo Tricks (Kühlschrank, 20-80%, etc. länger leben zu lassen.

Der Hersteller der Ladeelektronik entscheidet wie weit die theoretisch maximal mögliche Zyklenzahl ausgeschöpft werden kann.
Beispielsweise hat die Ladegeschwindigkeit und die Temperatur des Akkus einen Einfluss auf die Zyklenfestigkeit. Aber wer möchte schon 8-10 Stunden warten bis sein Handy von 0 auf 100% geladen ist?
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.654
Die Akkus an sich und die Ladeelektronik haben sich m.E. in den letzten 30 Jahren soweit weiterentwickelt, dass man sich darüber keine Gendanken mehr machen muss/sollte.
Gedanken kann bzw. sollte man sich eigentlich immer machen auch wenn es neue Akku Techniken/Ladetechniken und Automatismen gibt was das laden und entladen betrifft.
Nach wie vor ist die eigentlich Pflege erst in den Kinderschuhen. Apple zeigt mit iOS und macOS wie Pflegeautomatismen (Schonung) eingeführt werden können. Das machen die sicher nicht nur zum Spaß.

Einige Dinge sollte man zum Umgang insbesondere zu Lixx Akkus schon bedenken und sie z. B. nicht im Auto in der Sonne liegen lassen oder bei Minusgraden um den Bauch baumeln lassen oder zumindest wissen was das bewirken kann. Auch auf Flugreisen hat sich da einiges im Gegensatz zu früher getan.
Das heißt nicht das man seinen Akku maximal schonen muss. Man kann es aber wenn man das möchte. Das ist mit anderen Dingen ja nicht anders. Manche pflegen sie, andere benutzen sie einfach nur und dann gibt es noch die die irgendwo dazwischen leben :9.
 
Oben