1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sinnvolle Gesundheits-Apps

Dieses Thema im Forum "Apps" wurde erstellt von hr47, 18.05.2017.

  1. hr47

    hr47 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    1.482
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    724
    Danke!
     
  2. hr47

    hr47 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    1.482
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    724
    Nachtrag dazu: Mir ist bewusst, das eine Blutdruckmessung nur eine Momentaufnahme ist. Insbesondere nach Eingriffen werden deshalb eben besagte 24h Messungen durchgeführt. Misst man aber immer zum gleichen Zeitpunkt und in ähnlicher Verfassung, kann man Verhaltensbedingte Abweichungen ganz gut von echten Fehlentwicklungen unterscheiden. Ich mache das jetzt seit einigen Wochen und kann, bedingt durch eine Ernährungsumstellung und mehr körperlicher Bewegung, einen kontinuierlich sinkenden Trend verzeichnen. Das gibt mir ein gutes Gefühl - was soll daran verkehrt sein.
    Deine Meinung habe ich akzeptiert und verstanden.
     
  3. minilux

    minilux unregistriert

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.976
    Zustimmungen:
    2.729
    ich bin unter regelmäßiger ärztlicher Kontrolle. In der Zwischenzeit bei 3 verschiedenen Fachärzten. Und (noch viel wichtiger) ich fühle mich subjektiv gut :)
    ja, klar. Das gibt es. Aber was sagt dir, dass ein regelmäßiges Blutdruckmessen das vorher absehbar hätte machen können?

    ja, aber mehr ist es eben nicht: ein gutes Gefühl. Das ist auch ok und auch ein Nutzen, kann aber auch bei manchen Menschen ins Gegenteil umschlagen: die fühlen sich auf einmal sehr krank, weil sie beim regelmäßigen Blutdruckmessen irgendwie Werte ermittelt haben, die außerhalb der Norm liegen

    wenn dein Blutdruck in Stresssituationen ansteigt, ist das völlig gesund. "Krank" wäre da eher, wenn er gleich bleiben würde.
    Nochmal: Natürlich kann man solche Hilfsmittel nutzen, ich glaube aber nicht, dass man damit als Laie wirkliche Gesundheitsgefahren erkennen und/oder einschätzen kann. Und: was krank ist, ist ziemlich willkürlich festgelegt.
    Ich habs in einem anderen Thread schon mal gepostet, hier passt es auch:
    upload_2017-5-18_23-35-59.png
    Da wurden verschiedene Normwerte, unter anderem der Blutdruck, neu festgelegt, und auf einmal hat man 35% mehr Patienten, die laut Diagnose unter Hypertonie leiden. Obwohl sich an ihren Werten und an ihren Befunden nichts (!!) geändert hat
     
  4. WollMac

    WollMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    2.612
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    2.142
    Es gibt keine gesunden Menschen, es gibt nur unzureichend Untersuchte.
     
  5. WollMac

    WollMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    2.612
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    2.142
    Arzt zum Patienten: "Sie fühlen sich gesund? Kommen Sie in meine Praxis, das kriegen wir hin!".
     
  6. Veritas

    Veritas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    13.336
    Zustimmungen:
    1.861
    Naja, die Waage zeigt dir den Chart an, wie und wann du abgenommen hast, du bekommst Benachrichtigungen, über Ziele, über gescheiterte Ziele etc. Und wie bei der Aktivitäten App, bekommst du "Auszeichnungen" für geschaffte Ziele.
     
  7. minilux

    minilux unregistriert

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.976
    Zustimmungen:
    2.729
    genau das meine ich. Im Prinzip kann die nicht mehr wie eine "herkömmliche" Waage. Es ist halt Lifestyle, wenn die Daten grafisch aufbereitet werden, und man für erreichte Ziele ein digitales Fleisskärtchen bekommt, während man für gescheiterte Ziele digital auf die Finger bekommt.
    Ich (und das meine ich wörtlich, das ist meine persönliche Meinung) glaube nicht, dass man erwachsene Menschen damit dauerhaft motivieren kann. An diesen ganzen Apps und der dazugehörigen HW hängt eine gewaltige Selbstoptimierer-Industrie. Mich würde wirklich interessieren, wie viele dieser Gadgets den gleichen Weg nehmen wie mein Mii-Band, und wie viele wirklich zu einer nachhaltigen Änderung beitragen, die ohne diese Gadgets nicht möglich gewesen wären.

    Nochmal: natürlich kann man die nutzen, und natürlich wird da der Spieltrieb geweckt. Für sinnvoll erachte ich diese Gadgets nicht unbedingt :)
     
  8. SwissBigTwin

    SwissBigTwin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    10.602
    Zustimmungen:
    2.951
    Es gibt Menschen, die haben die Disziplin um solche Gadgets und Apps zu nutzen, andere haben eben keine Disziplin. ;)

    Schädlich sind sie jedenfalls nicht.
     
  9. minilux

    minilux unregistriert

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.976
    Zustimmungen:
    2.729
    Leute, die wirklich Disziplin haben brauchen solche Gadgets nicht :crack:
     
  10. SwissBigTwin

    SwissBigTwin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    10.602
    Zustimmungen:
    2.951
    Sag das den Kranken. :rolleyes: Solltest du ja nur zu gut wissen. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sinnvolle Gesundheits Apps
  1. HubertusBe
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    245
  2. snowhite
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    339
  3. JohnyausWien
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    181
  4. Zapfel
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    181
  5. Apfeltea
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.764

Diese Seite empfehlen