Single User Mode rm -f /Library

Diskutiere das Thema Single User Mode rm -f /Library im Forum Mac OS X & macOS.

Schlagworte:
  1. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    75
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Mit dem Target Mode vielleicht Apfel + T? Also mit einem anderen Mac.
     
  2. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.540
    Zustimmungen:
    5.253
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    den mountet man nicht, den spielt man entweder in der recovery über das TM interface zurück oder im terminal mit tmutil restore (falls man das schon im single user nutzen kann).
     
  3. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    8.885
    Zustimmungen:
    2.367
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Seit wann werden die Benutzerdaten gelöscht, wenn man das System DRÜBERinstalliert?
    Der TE hat die systemweite Library gekillt, nichts in seinem Benutzerordner.
    Und zum Drüberinstallieren muß man die Platte nicht plattmachen.
    Datensicherung über einen externen Start (z.B. die externe Platte, die er sich dringend anschaffen sollte, um dann schleunigst ein Backup anzulegen, für diesen Zweck tut's aber auch ein USB-Stick) oder via Target mode ist sicher das beste, da bei jeder Installation etwas schiefgehen kann, aber ansonsten würde ich versuchen, das Comboupdate drüberzuspielen. Soweit in /Library zusätzlich zum Originalzustand etwas installiert wurde, ist es sowieso weg - aber das sind dann keine persönlichen Daten, das sind "Zubehör-Dateien", vor allem zu selbst-installierten Programmen. Kann man also nachtragen.
     
  4. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    75
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Aber im /Users/ Ordner sind wenigstens dann die "persönlichen Daten" gesichert (Dokumente etc..) ich dachte das wäre vllt wenigstens ein bisschen "gerettet"
     
  5. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.145
    Zustimmungen:
    2.359
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Von der lokalen Recovery oder Internet Recovery starten und das System (ohne vorheriges Löschen) "drüberinstallieren" sollte helfen ... danach kannst du ich wieder mit deinem User anmelden, aber es könnten etliche Einstellungen und Lizenzen verloren gegangen sein. Deine Dokumente im Userordner bleiben dabei aber im Normalfall unberührt.
    Ohne Backup wäre es aber sicherer ein System von "extern" zu starten (USB-Platte, Bootstick, Target Mode etc.) und erstmal die Benutzerdaten wegzusichern.
     
  6. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.953
    Zustimmungen:
    2.556
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Eigentlich sollte der Befehl "rm -f /Library/" nichts anstellen dürfen. Denn standardmäßig löscht rm nicht rekursiv und somit keine Verzeichnisse und in /Libary befindet sich - zumindest bei mir - bis auf .localized keine einzige reguläre Datei sondern nur weitere Verzeichnisse. Um den Inhalt von /Library/ samt sämtlicher Unterverzeichnisse zu löschen bedarf es eines weiteren Parameters für rm, den ich hier allerdings nicht posten werde. Kann sich jeder/jede selbst in der manpage nachschlagen ;)

     
  7. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.145
    Zustimmungen:
    2.359
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    rrrrrrrrrrrrrrrr :)
     
  8. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Ja, kann sein. Hab’s aus gutem Grund so noch nie machen müssen oder wollen.
    Ich bin mir aber nicht sicher, ob das die Standardeinstellung ist, dass die entsprechende Partition nicht formatiert wird.

    Falls ja, nehme ich die Aussage zurück.
    Ob’s wirklich zielführend ist - bleibt dahingestellt.
     
  9. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.145
    Zustimmungen:
    2.359
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Das macOS-Installationsprogramm formatiert die bestehende Partition nie, wenn man löschen will muss man explizit das Festplattendienstprogramm dazu starten und dies dort tun.
     
  10. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Sinnvoll.
    Dann bin ich mal gespannt ob der TE damit zum gewünschten Ergebnis kommt.
     
  11. GPTom

    GPTom Mitglied

    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    165
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Das stimmt so nicht! Wenn er einfach drüber installiert bleiben die Daten vorhanden. Nur wenn er im Disk Utility die Disk formatiert werden die Daten gelöscht.
     
  12. SirVikon

    SirVikon Mitglied

    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    576
    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Da das System völlig korrupt ist ohne /Library müssten auch die Benutzerdaten dran glauben dürfen ... korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.

    EDIT: okay, die Daten im /Users dürften davon nicht berührt werden ... Also bei einem normalen Drüberbügeln bleiben die Nutzerdaten in den meisten Fällen erhalten. Man muss núr manchmal Rechteprobleme beseitigen.

    Trotzdem würde ich die Daten erst von einem externen OS aus sichern und dann drüberinstallieren.
     
  13. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Das ist ja noch unklar. Der Verzeichnis-Inhalt wurde nicht rekursiv gelöscht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...