"Silikontipps" für AirPods Pro

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.680
Ohne wäre es ja auch langweilig.

Aber wenn die eigentliche Frage geklärt ist, kann man sich in einem Thread (<- Anglizismus, weil "Faden" blöd klingt) ja neue Fragen suchen (und beantworten...) :D
 

harlekin12

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
1.069
Ich bekomme die Silikontips nun aus den USA zugeschickt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und Rul

harlekin12

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
1.069
Für diejenigen, die es interessiert: Über apple.support.com sind nun auch in Deutschland die Ear Tips - oder von mir aus auch "Ohreinsätze" - bestellbar.
Allerdings ist m.E. Apple ziemlich dreist. Im Rahmen des Bestellprozesses wird ein "Kostenvoranschlag" für 1 Paar Ear Tips in Höhe von 3,50 EUR erstellt. Steuern und Versand sollen dann im nächsten Schritt berechnet werden.
Klickt man nun auf weiter, bekommt man den "Endgültigen Kostenvoranschlag": Aus den 3,50 EUR netto sind mit einem mal 13,50 EUR Servicegebühr zzgl. 2,57 EUR Steuer geworden. Für zwei kleine Silikonfetzen ruft Apple also mal locker 16,07 EUR auf. :hamma:
Ich nenne das Abzocke für dieses Verbrauchsmaterial.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.360
Für diejenigen, die es interessiert: Über apple.support.com sind nun auch in Deutschland die Ear Tips - oder von mir aus auch "Ohreinsätze" - bestellbar.
Gut, dass es diese nun auch tatsächlich separat zu kaufen gibt.

Allerdings ist m.E. Apple ziemlich dreist. […] Ich nenne das Abzocke für dieses Verbrauchsmaterial.
Ich habe letztes Jahr eine Stirnlampe mit Akku für 99€ im Sportartikelfachgeschäft meines Vertrauens gekauft. Da ich aber wusste, dass ich mit einer Akkuladung in den Bergen nicht mein Auskommen finden würde, habe ich direkt beim Kauf nachgefragt, ob es die Möglichkeit gäbe, einen Ersatzakku zu ordern.

Das war oder wäre auch möglich gewesen. Den Akku als solches Ersatzteil gibt es. Also wurde vom Sportartikelfachgeschäft direkt beim Händler in D angefragt, was der Akku kosten würde. Die Kosten beliefen sich auf 24,90€. Dann sagte der dortige Gegensprecher allerdings noch etwas von 19,90€ Versand, da das ja erstens nach A geliefert werden würde und nicht nur das, die Filiale in der ich bestellen wollte, wäre zweitens keine reguläre Anlieferungsfiliale des Herstellers. Das müsste also entweder in die Zentrale geliefert werden und von dort weiter geschickt oder von dort extra abgeholt werden. Und dann käme hier noch für den erweiterten Transport 8,90€ dazu, Option 1 oder 2 wäre egal gewesen. Und zu guter Letzt wäre noch ein Aufschlag von 8,90€ zu verrechnen gewesen, der sich Geringfügigkeitsaufschlag (Kleinmengenbestellung) oder so ähnlich genannt hatte. Und von einer Händlerspanne oder einem Aufschlag war hier noch gar nicht die Rede.

Somit hätte mich der Akku, hätte ich ihn im Sportartikelfachgeschäft gekauft, stolze 62,90€ gekostet. Ich habe ihn dann glücklicherweise im Onlineshop des Herstellers selbst erspäht, da war er bis dato nie gelistet worden. Kaufpreis 24,90€ + 8,90€ DHL-Versand.
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.655
Rein zur Info bei meinem Reseller in Mainz kosten sie bei kauf im Geschäft 9,90€ . Leider hat er bis jetzt noch kein Lieferdatum bekommen.
Wollte das mal einfach hier reinstellen.
 

harlekin12

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
1.069
Ist das nicht insgesamt zu teuer?
Kann ich nicht beantworten, da Freunde in den USA das für mich "organisiert" haben und auch kein Geld haben wollen. Aber Du könntest Recht haben.
Rein zur Info bei meinem Reseller in Mainz kosten sie bei kauf im Geschäft 9,90€ . Leider hat er bis jetzt noch kein Lieferdatum bekommen. Wollte das mal einfach hier reinstellen.
Das ist schön Roland. Nur was nützen mir jetzt Ohrpömpels die zwar 6,10 EUR preiswerter sind als der Ersatz von Apple, von denen aber keiner weiss wann sie verfügbar sind. ;)
Mein lokaler Apple-Dealer will die Dinger auch verkaufen, bekommt aber auch jetzt noch keine von Apple geliefert und kann auch noch nichts zum Preis sagen.
 

Cruncher

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2009
Beiträge
177
Habe den Thread hier nur per Zufall gefunden. Habe gestern Abend auch ein wenig gebastelt da ich eigentlich Foam Tips möchte aber es noch keinen anständigen Anbieter dafür gibt. Habe dazu einfach die Schaumstoffdinger irgendwelcher alter Jaybird Kopfhörer genommen und die Airpods Pro Tips rübergestülpt. Klappt super. Habe ich bei Reddit gesehen.

Wollte aber zur Sicherheit noch ein paar haben und habe heute mit dem Support Chat von Apple Kontakt aufgenommen. Die konnten mir nur sagen, dass ich dies via Telefon abwickeln muss.
Habe dann 5min später einen Rückruf erhalten und die Dame meinte sie senden mir ein paar zu. Musste dazu meine Adresse angeben und meinte es sei ok. Auf mein Nachfragen was das kostet meinte sie, dass es kostenlos sei. Ein paar Minuten später kam die Bestellmail von Apple mit dem Betrag von 0.00CHF. Mal schauen wie lange es dauert bis die da sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi, harlekin12 und Rul

harlekin12

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
1.069
Das identische Vorgehen habe ich in Beitrag 4 geschildert. Nur das man mir auch per Telefon nicht weiterhelfen konnte. Beide Mitarbeiter am Telefon hatten keine Ahnung, wie man an Ersatz kommt. Das mag sich mittlerweile geändert haben.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.462
G

Das war oder wäre auch möglich gewesen. Den Akku als solches Ersatzteil gibt es. Also wurde vom Sportartikelfachgeschäft direkt beim Händler in D angefragt, was der Akku kosten würde. Die Kosten beliefen sich auf 24,90€. Dann sagte der dortige Gegensprecher allerdings noch etwas von 19,90€ Versand, da das ja erstens nach A geliefert werden würde und nicht nur das, die Filiale in der ich bestellen wollte, wäre zweitens keine reguläre Anlieferungsfiliale des Herstellers. Das müsste also entweder in die Zentrale geliefert werden und von dort weiter geschickt oder von dort extra abgeholt werden. Und dann käme hier noch für den erweiterten Transport 8,90€ dazu, Option 1 oder 2 wäre egal gewesen. Und zu guter Letzt wäre noch ein Aufschlag von 8,90€ zu verrechnen gewesen, der sich Geringfügigkeitsaufschlag (Kleinmengenbestellung) oder so ähnlich genannt hatte. Und von einer Händlerspanne oder einem Aufschlag war hier noch gar nicht die Rede.

Somit hätte mich der Akku, hätte ich ihn im Sportartikelfachgeschäft gekauft, stolze 62,90€ gekostet. Ich habe ihn dann glücklicherweise im Onlineshop des Herstellers selbst erspäht, da war er bis dato nie gelistet worden. Kaufpreis 24,90€ + 8,90€ DHL-Versand.
Eine wirklich herzzerreißende Geschichte :rolleyes: ;)- ich hoffe die Lampe selber hast Du nicht im Sportgeschäft gekauft....
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.360

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.462
Doch. Tut aber nichts zur Sache.
Mein Kommentar deshalb, weil ich gerne den Einzelhandel gerne unterstütze, aber dieser m.E. sich auch dem Wettbewerb stellen muss (und das meine ich nur preislich). Siehe auch hier 2ter Absatz: #26
Will meinen, dass "Dein" Händler sich in meinen Augen nicht wirklich geschickt anstellt und hier eine Litanei von Kosten auflistet, für ein m.E. nicht abwegiges Zubehör - meine Konsequenz wäre nicht bei Ihm zu kaufen.
Ich kenne zugegebenermaßen nicht die "wenns" und "abers" und es gibt eventuell Gründe die nicht im Einfluss des Händlers stehen, aber ich würde dem Händler auch hier zumindest ein offenes Feedback geben.
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.360
Ja, das stimmt. Manchmal stellt sich der Händler ungeschickt an. Aber ich habe dort eben kompetente Ansprechpartner, die selbst alle Sportarten ausüben, die ich auch mache. Und deshalb kann ich dort auf sämtliche Erfahrungen und Empfehlungen zurückgreifen oder meine Erfahrungen an sie weitergeben.

Da findet schon ein erheblicher Informationsaustausch statt. Manche Dinge gehen dann auch Richtung Hersteller eines Produktes.

Meine Sportbekleidung kaufe ich zB nur dort weil es der einzige Händler ist, der diese ausgereifte, hochfunktionelle Kleidung überhaupt anbietet. Schuhe laufe ich dort im Zuge einer Laufanalyse ein und wähle sie dann aus. Ich habe eine Kletterwand dort, wo ich Kletterschuhe testen kann. Usw. Und als Stammkunde bekomme ich auch fast jedesmal ein paar € Rabatt.

Es gibt dort einen Orthopäden, selbst aktiver Läufer und Kletterer, der wöchentlich dort Beratungstermine zu Füßen, Beinarbeit, Laufanalysen, Einlagesohlen usw. macht und nichts dafür verlangt, wenn man sein Produkt kauft oder nicht überzeugt ist oder einfach nur Hilfe benötigt.

Also ich bin sehr zufrieden mit dem Händler nur der Schuss mit dem Akku war ein ordentlicher Fauxpas.
 

harlekin12

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
1.069
Das bekam ich dann für die 16,07 EUR geliefert. Eigentlich eine absolute Lachnummer ...