Siebdruck? Fragen + Antworten ergeben gleich positiven Spaß!

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
Die Simpsons Anhänger haben die Anlehnung an Troy McClure sicher bemerkt, die anderen denken sich bitte nichts dabei...

So! Topic?
Topic!

Ich würde mir gern eine Handsiebdruckmaschine kaufen um dann halt selbst Shirts usw. bedrucken zu können. Mir wird der Umweg zu einer Druckerei nämlich mittlerweile zu teuer und für meine Kleinserien ist das einfach nicht notwendig.

Dementsprechend sammle ich nun Tipps, Tricks und Links.
Theoretisch ist mir das alles klar, wie es funktioniert.
Nur die möglichst gute/günstige Umsetzung, sowie die Materialbeschaffung werfen noch das ein oder andere Fragezeichen auf.

Wie kann ich die Siebe z.B. am besten belichten?
Einfach stumpf rotlicht Lampe 10 Minuten drüber baumeln?
Kann ich das zu druckende einfach invertiert (negativ) auf eine Folie ausdrucken, diese dann auf das beschichtete Sieb legen und einfach die Lampe zum belichten anschalten?

Das wäre so die beiden wichtigsten Sachen die mir zur Umsetzung im Kopf rumgegeistert sind.
Würde mich über Antworten und Hilfe in Form von Links,Tipps und Tricks sehr freuen.

Ich zähle auf euch.

Vielen Dank schonmal.

:cool:
 

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
Kennt sich denn niemand nur annähernt damit aus... ? :(
 

Dr. Snuggles

Aktives Mitglied
Registriert
22.07.2003
Beiträge
4.775
Das Forum war die meiste Zeit off in deiner Fragezeit, also Geduld mein kleiner Padawan :)
 

dehose

unregistriert
Registriert
05.03.2004
Beiträge
5.309
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
@snuggles: *verneig* jawohl! meister!

@peppermint: das einfachste gerät kostet neu knapp 350€ + farben, chemikalien, siebe etc. teurer spass und nichts für nebenbei.

@dehose: danke für die links, hab zwar auch schon viele anleitungen...aber poster druck ist auch interessant.
 

el_lobo

Mitglied
Registriert
16.01.2004
Beiträge
496
Du weisst aber auf was Du dich da einlässt?!

Die "Druckmaschine" ist ja eigentlich nur ein Siebehalter zum klappen …
und die eBucht hat z.B. http://cgi.ebay.de/Textildruckmasch...624232984QQcategoryZ29111QQrdZ1QQcmdZViewItem

Aber da braucht man ja noch Klapprahmen zum Trocknen,
UV-Belichtungsmaschine (Die Emulsion ist UV empfindlich),
ein grosses Becken zum reinigen der Siebe, viel Platz
und massenweise Siebe, Rakel, Farben, Reinigungschemie … :rolleyes:
 

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
Wie ich eingangs schon geschrieben habe,bin ich mehr des siebdruckens wohl bewusst und auch die Zutaten habe ich hier allesamt auf einer Liste stehen.

Und das bei eBay kenn ich schon (hab ich beobachtet ;) *psst*)...
 

Itekei

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2003
Beiträge
5.080
Haben früher im JuZe häufig Shirts gedruckt, brauchst aber bisschen Equipment und die ganzen Chemikalien. Ist ziemlich Arbeit, nicht günstig (!) und zudem auch meist ne kleine Sauerei. Zuhause würde ich sowas nicht machen wollen.
 

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
Wollte es bei meinen Eltern in der Garage machen.

Und ich lasse schon mal öfter kleinserien drucken und ich habe mir ausgerechnet das ich mit einer eigenen Maschine flexibler bin und auch günstiger komme.
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Larzon,

belichtet wird mit UV! Über die Belichtungszeit entscheidet
Deine Trägerfolie, das Kopierschichtsystem, die Stärke der
Lampe, der Abstand zum Sieb, die evtl. Rasterweite etc.
Belichtungszeiten sind reine Erfahrungswerte.
Wie willst Du drucken: Direkt- oder mit Indirektschablone?
Welches Siebgewebe benutzt Du Stahl, Polyester, Nylon etc.?
Erstellst Du die Vorlagen foftografisch oder manuell?
Welche Kopierschichtsysteme verwendest Du?

Viele Fragen um nur einen Teil Deiner Fragen beantworten zu
können?

Gruss Jürgen

edit: Am Besten schriebst Du mal, was Du an Ausrüstung hast.
 

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
Habe noch garnichts... wollte mir es in den nächsten Wochen zusammen kaufen... und mich halt vorher erkundigen, wonach ich besonders gucken/drauf achten sollte.
 

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
7.933
jürgen nimmt dich wenigstens ernst :drink: mit deiner frage hier. ein lob
und wie gehts weiter?

neugierig
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Fangen wir doch mal an! Du willst semiprofessionell arbeiten?

Siebformate: je grösser, je besser. Davon mehrere, auch in
unterschiedlichen Gewebeweiten.

Rahmen am besten aus Alu oder Stahl (Holz wird mit der
Zeit instabil.

Rahmenspanner würde ich nicht nehmen, dafür gibt es
speziellen, letztendlich kostengünstigeren Service.
Präzises Spannen, und dies ist nötig bei guter Druck-
qualität, ist eine diffiziele Angelegenheit.

Siebdrucktisch: Unbedingt mit Ansaugung

Trocknungsregale

Auswaschanlage: Aus Stahl mit Abluftaggregat (kann ein Staubsauger
sein) fliessend Wasseranschluss für den Hochdruckreiniger

Raumlüftung: Exhaustor wg. der Chemikalien, sonst gehst
Du binnen Kurzen geistig Malle.

Belichtungseinheit: UV oder Xenon mit Schirm macht es
am Anfang, läuft es richtig, kannst Du eine Kopieranlage
anschaffen.

Arbeitest Du mit Filmen, benötigst Du u.U. ein Kopiergerät

Siebbelichtung: Anfangs reicht ein Vakuumkopiersack, der
ist billiger an Stelle eines Kopier-Rahmens, dazu brauchst Du nur
eine handelsübliche Vakuumpumpe.

Putztücher, Abdeckklebebänder, Rakeln und Rakelgummis,
Farbmischbecher

So, das wären die Technikteile!

Wenn Du diese hast, können wir ins Detail gehen, sofern
ich dies nach zwanzig jahren Abstinenz vom Siebdruck
noch hinbekomme.

Gute Geräte bekommst Du günstig bei Industrieversteigerungen,
mal in die Tageszeitungen gucken, Siebdruckereien abklappern
oder beim Siebdruckbedarf nach Gebrauchtgeräten fragen.

Ich hoffe, die Garage ist gross genug und staubfrei.

Gruss Jürgen

edit: wenn Du nur Textil drucken willst, sieh mal, ob Du nicht
gebraucht eine alte T-Sirtanlage bekommst.
 

Larzon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
JürgenggB schrieb:
Fangen wir doch mal an! Du willst semiprofessionell arbeiten?

Mein Anspruch ist immer hoch, aber ich denke für meine kleinserien reicht auch die unterste klasse.

JürgenggB schrieb:
Siebformate: je grösser, je besser. Davon mehrere, auch in
unterschiedlichen Gewebeweiten.

Mehrere Siebe wollte ich eh besorgen und dann mit Motiven belichten, kann man ja liegen haben.

JürgenggB schrieb:
Rahmen am besten aus Alu oder Stahl (Holz wird mit der
Zeit instabil.

Das habe ich auch schon gelesen und halte nach Alu/Stahl ausschau.

JürgenggB schrieb:
Siebdrucktisch: Unbedingt mit Ansaugung

Ich denke das übersteigt meinen finanziellen Rahmen. Bin Azubi und das je eigentlich nur Hobby.

JürgenggB schrieb:

Halte ich auch ausschau nach, aber erstmal für die ersten Schritte gehts sicher auch ohne.

JürgenggB schrieb:
Auswaschanlage: Aus Stahl mit Abluftaggregat (kann ein Staubsauger
sein) fliessend Wasseranschluss für den Hochdruckreiniger

Raumlüftung: Exhaustor wg. der Chemikalien, sonst gehst
Du binnen Kurzen geistig Malle.

Hui, das geht dann sehr stark in professionelle Bereiche. Das muss dann wohl auch erstmal so gehen. Im Garten ist ja auch genug Luft erstmal :)


JürgenggB schrieb:
Belichtungseinheit: UV oder Xenon mit Schirm macht es
am Anfang, läuft es richtig, kannst Du eine Kopieranlage
anschaffen.

Arbeitest Du mit Filmen, benötigst Du u.U. ein Kopiergerät

Dachte so an OH Folien und diese dann mit dem Negativ bedrucken und falls die Deckkraft nicht hochgenug ist beim Auftrag, dann halt doppelt legen. Das sollte ja gehen oder.


JürgenggB schrieb:
Putztücher, Abdeckklebebänder, Rakeln und Rakelgummis,
Farbmischbecher

Das ja der Kleinkram.

JürgenggB schrieb:
So, das wären die Technikteile!
Danke für die ausführlichen Antworten bisher. Sehr hilfreich.

JürgenggB schrieb:
Gute Geräte bekommst Du günstig bei Industrieversteigerungen,
mal in die Tageszeitungen gucken, Siebdruckereien abklappern
oder beim Siebdruckbedarf nach Gebrauchtgeräten fragen.

Ich hoffe, die Garage ist gross genug und staubfrei.
Recht groß, aber nicht unbedingt staubfrei ;)

Nach Geräten guck ich immer bei ebay und so..mal schauen.

Danke :)
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
@ Larzon Dachte so an OH Folien und diese dann mit dem Negativ bedrucken und falls die Deckkraft nicht hochgenug ist beim Auftrag, dann halt doppelt legen. Das sollte ja gehen oder.

Wir haben stets mit Filmen gearbeitet, bei Overhead denke ich,
ist die Dichte für sauberes Kopieren nicht gegeben. Würde an
Deiner Stelle mal verschiedene InkJet-Folien ausprobieren. Zwei
Folien übereinander würde aber heissen: einmal seitenverkehrt
drucken, damit Du nicht eine Unterstrahlung bekommst. Soll
heissen: beide Frabschichten müssen passergenau aufeinander
liegen.

Ansonsten – wenn noch Fragen – ungeniert fragen

Gruss Jürgen
 

as-sassin

Mitglied
Registriert
12.11.2003
Beiträge
523
Ich grabe den Thread mal aus... hast Du Dich eigentlich daran gegeben?

Mich würde es interessieren, wie aufwendig/teuer die Erstellung der Siebe ist und ob es sich lohnt, die selbst zu machen?

as-sassin
 

JürgenggB

abgemeldet
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo As-sassin,

für eine präzise Auskunft sind Deine Angaben
sehr spärlich! Was willst Du drucken? Welche
Qualität? Format? Mehrfarbiger Druck?

Fragt Jürgen
 

as-sassin

Mitglied
Registriert
12.11.2003
Beiträge
523
Tja, ich denke das kommt auch ein bißchen darauf an - erstmal geht's "nur" um einfarbig bedruckte T-Shirts. Qualität? Sollte schon haltbarer Druck sein, aber kein so filigranes Motiv...

as-sassin
 
Oben