Sicherheitskopie vom El Capitan auf einem externen Speichermedium.

Örs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
478
Liebe Mac User.
Ich habe einen Apple MacBook Pro 15" 2,66GHz 4GB 256GB SSD 750GB HDD von 2009.
Nun möchte ich auf einem Speichermedium von außerhalb eine Sicherheitskopie vom El Capitan herstellen. El Capitan sollte von dort auch Startfähig sein. Falls mal die Interne SSD den Geist aufgibt, das ich eine Sicherheitskopie habe. Das möchte ich mit Erste Hilfe "Wiederherstellen" machen.
Mit leuchtet ein, das es eine SSD Karte sein sollte. Anschlüsse habe ich. USB und Firewire. Und genau das ist doch der Flaschenhals. Die schnelle SSD würde doch davon ausgebremst werden.

Meine bescheidene Frage.
Kann ich die Sicherheitskopie auch auf einer externen HDD Firewire Festplatte machen und dauert dann das Starten von dieser HDD wirklich "endlos lange" wie mir vor längerer Zeit ein User sagte? Weis jemand wie lange dieses Endlose Starten ungewähr dauert? Ich befürchte, das es Stunden dauert.

Oder macht eine externe SSD Karte über USB dennoch mehr Sinn, als eine rotierende Festplatte an einem 800 Firewire Anschluss?
Ich habe zwar im Gerät eine interne HDD, doch ich weis nicht, wie alt diese Festplatte ist.

Diesen schnellen Anschluss mit dem Blitz hat mein MacBook Pro von 2009 nicht.
Vielen Dank für eure Antworten.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.918
Der Start von High Sierra über eine FireWire HDD angeschlossen an meinem iMac Mid 2010 dauert ca. 45 Sekunden und so in etwa genauso lang wie der Start von der internen HDD.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.458
Es ist doch nur eine Sicherungskopie. Im fall der fälle startet das System halt langsamer. Aber wie oft kommt das vor? Dafür muss es keine SSD sein.
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
478
Liebe Mac User,
ganz lieben Dank. Dann werde ich das erst mal über eine HDD Festplatte machen. Davon habe ich reichlich. Alles Firewire Festplatten.
Ganz liebe Grüße.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.458
Mach das. Was schnelleres kannst du immer noch kaufen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.817
Es kommt immer auf die Medien und den USB-Anschluss an. Aber mehr als doppelt so lang sollte booten über USB nicht dauern.
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
478
Lieber Tocotronaut,
Da ist USB 3.0 am MacBook Pro von 2009. Ob das jedoch einen Unterschied macht? Wenn auch eine externe SSD Platte schnell ist, wird sie doch vom USB ausgebremst. Ich vermute mal, das USB 3.0 und Festplatte über Firewire sich in etwa ähnlich sind, was die Geschwndigkeit betrifft.
Ganz lieben Dank auch an alle anderen User für die Informationen.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.918
Das 2009 hat usb2 mit max 480 Mbit, der FireWire Anschluss hat max.800 Mbit, ist also fast doppelt so schnell. Usb3 gab es erst ab den Books bj. 2012, die haben dann bis 5gbit.(thunderbolt wurde bei den 2011 eingeführt und hat da dann bis zu 10Gbit)
 

Örs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
478
Liebher Bernie 313,
lieben Dank für deine Information. Da ich Thunderbolt nicht habe, ist Firewire wohl doch die bste Wahl, aufgrund meiner Geräte. Das geht ja nur um eine Sicherungskopie. Vielleicht kaufe ich mir später ein neueres MacBook Pro, wenn die Preise entsprechend gefallen sind. Zu weit weg von meinen alten Rechnern sollten sie aber nicht sein. Also 2012 als Stichwort.
Ganz liebe Grüße.