Benutzerdefinierte Suche

Sicherheit unter OSX im Netz...?

  1. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    hallo,

    früher einmal hatte ich eine software namens netbarrier die meinen alten mac nach aussen hin wetgehend abgeschirmt hat.
    so konnte zum beispiel niemand sehen welchen browser und welches system ich nutze.
    auch portscans wurden abgeblockt und die entsprechende ip wurde gesperrt.

    gibt es sowas auch für osx 10.4.3? ich hab grad in nem forum wo ich mod bin entdeckt dass da im log alles drin steht: "Mozilla/5.0 (Macintosh; U; PPC Mac OS X; en) AppleWebKit/416.12 (KHTML, like Gecko) Safari/416.13"

    kann man das nicht unterbinden?
    hat osx nicht selber solche funktionen wie das alte netbarrier?

    danke für eure antworten und frohes neues jahr.
    lg nicolas-eric
     
    nicolas-eric, 01.01.2006
  2. styler

    stylerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    32
    das einzige osx-eigene was mir dazu einfällt ist der "tarn-modus" der eingebauten firewall. interessiert mich aber ehrlich gesagt nicht so besonders..

    wieso willst du so unerkannt sein?

    ..ach ja: frohes neues :)
     
    styler, 01.01.2006
  3. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.178
    Zustimmungen:
    3.895
    in wie fern macht es dich sicherer, wenn keiner den browser string kennt? ;)
    kannst dir ja netbarrier X installieren ;)
    aber wozu...
    oder halt den string aus dem browser nehmen, kann aber zu problemen bei webseiten führen, wenn die dann den falschen browser annehmen...
     
    oneOeight, 01.01.2006
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    der tarn modus ist an. trotzdem wird das irgendwie weitergegeben.

    ich gebe halt ungerne dinge preis die andere nichts angehen.

    und gibts ne extra firewall die angriffe von aussen abblocken kann? oder genügt hierfür der tarnmodus? der soll ja bewirken dass auf unerwünschte anfragen nicht geantwortet wird.

    ich hab halt n bissel schisss. ich hab meinen priv. webserver und nen ftp server auf der kiste und die ist rund um die uhr an und im netz. da will ich halt auf nummer sicher gehen.

    ein frohes neues wünsche ich dir natürlich auch...!
     
    nicolas-eric, 01.01.2006
  5. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    netbarrier läuft unter 10.4 nicht mehr. da kommt beim installieren ne meldung dass das os nicht unterstützt wird.

    oder kann ich osx so sehr vertrauen das da keiner von aussen rein kommt?
     
    nicolas-eric, 01.01.2006
  6. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.178
    Zustimmungen:
    3.895
    wenn du brav immer die sicherheitsupdates einspielst, bist du relativ sicher (absolute sicherheit gibt es ja nicht ,) )...
     
    oneOeight, 01.01.2006
  7. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    was heisst relativ sicher?

    osx server soll ja mit das sichersten system sein. ist da was anders bei den sicherheitsfunktionen als beim normalen osx?

    wenn das noch sicherer ist dann wäre das für mich ne alternative. vor allem weils noch mehr kann wie z.b. nen webdav server der mich interessieren würde.
     
    nicolas-eric, 01.01.2006
  8. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.178
    Zustimmungen:
    3.895
    relativ sicher heisst, da läuft out of the box kein dienst, nur wenn du die anstellst...
    apple schliesst eigentlich relativ zeitnah die sicherheitslücken (nicht so schnell wie manche linux distro)...

    os x server hat noch ein paar unix dienste mehr und eine GUI zum einrichten der meisten...
    warum es darum sicherer sein soll als das normale os x, ich weiß nicht ;)
     
    oneOeight, 01.01.2006
  9. nicolas-eric

    nicolas-eric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    ich will aber "personal web sharing" und "ftp-zugriff" an haben.
    setze ich mich damit einer so grossen gefahr aus dass ich das nicht tun sollte?
    das kann ich mir aber eigentlich kaum vorstellen.
    denn mit aktuellem osx laufen im netz so viele mac server und ich hab bisher nur von sicherheits-problemen mit win servern gehört. das muss ja nichts heissen, aber scheinbar ist osx da ziemlich sicher.
     
    nicolas-eric, 01.01.2006
  10. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.178
    Zustimmungen:
    3.895
    os x verwendet da einen schnöden apache 1.3.irgendwas, der ist schon sehr lange im einsatz und dementsprechen solid, bei den mods musst du mal gucken, wenn du so was wie php drin hast, aber da patcht apple auch zeitnah...
    als ftp server verwendet os x tnftpd, da sind bislang auch keine großen lücken bekannt...
     
    oneOeight, 01.01.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sicherheit OSX Netz
  1. keinewerbung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    92
  2. Pixies
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    56
  3. xray77
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    405
    electricdawn
    18.01.2017
  4. HubertusLuis
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    737
    Hausbesetzer
    27.10.2016
  5. mäckes
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    972