Sicherheit in der Wiederherstellung abgeschaltet - kein Boot möglich?

Diskutiere das Thema Sicherheit in der Wiederherstellung abgeschaltet - kein Boot möglich? im Forum Mac OS X & macOS. Salut, ich habe gestern eine Boot-SSD für einen älteren Rechner an meinem Mini 2018 erstellt. Es sollte Mojave...

JeanLuc7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
4.944
Salut,

ich habe gestern eine Boot-SSD für einen älteren Rechner an meinem Mini 2018 erstellt. Es sollte Mojave sein, und mein Mini 2018 läuft auch unter Mojave. Also 10.14.6 geladen, Installation gestartet. Vor dem reboot kommt dann eine Meldung, die erklärt, dass die Sicherheitseinstellungen es nicht erlauben, diesen Mac von USB zu starten. Also mit CMD-R die Wiederherstellungskonsole gebootet und dort nicht nur das Booten von USB erlaubt, sondern auch die Sicherheit im oberen Bereich des Dialogs auf geringste Stufe geschaltet.

Danach lief die Installation problemlos durch, alles gut. Nur - nachdem ich wieder von meiner SSD booten wollte, blieb der weiße Balken unter dem Apfel bei 100% hängen. Erst das Zurückstellen der Sicherheit ließ wieder einen erfolgreichen Bootvorgang zu.

Nun mag das ja sinnvoll sein, dass bei abgeschalteter Sicherheit ein per Hardware verschlüsseltes Laufwerk nicht startet. Aber wäre da nicht eine Meldung oder das klassische Fragezeichen statt des Apfels sinnvoller? Oder bin ich da einem ganz anderen Phänomen auf den Leim gegangen?

Grüße, JL7
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.179
das wird was anderes sein, es ist ja unsinnig das booten bis zum ende des balkens zu erlauben und dann abzubrechen.
es ist ja sehr intransparent mit dem boot, wenn man nicht den verbose mode benutzt.
daher vielleicht mal mit cmd+v booten, wenn der nicht komplett durch startet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und JeanLuc7
Oben