Sicherheit im wlan mit wep oder fester ip?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von crucible, 07.12.2004.

  1. crucible

    crucible Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wir habe zuhause einen router (inkl. modem) von der telekom (154) an dem 3 DODen und ein "eMac" laufen. Frage: ich möchte unser wlan-netz sicherer machen. Ich habe die möglichkeit im router wep zu aktivieren. Dort kann man einen schlüssel eingeben.Ok. Wo stelle ih diesen Schlüssel im Mac ein? Bräuchte eine genauere Beschreibung. Vielen Dank für Eure Hilfe. Oder ist es besser feste ip`s zu vergeben?

    gruss

    thomas
     
  2. noreboots

    noreboots MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    2
    gehe davon aus du hast mac os x, dann gibts du bei "Kennwort" den wep-schlüssel ein, fertig :D
     
  3. Fixe IP-Adressen per DHCP auf die MAC-Adresse zuweisen ist sicher eine gute Idee. Ich nehm einmal an, dass der Router auch DHCP spielt...
     
  4. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    43
    Ich würde nach einem Firmwareupgrade des Routers schauen, vielleicht ist dadurch ja auch WPA-Verschlüsselung möglich. Wenn Du Airport (aktuelle Version!) aktivierst und das Funknetz ausgewählt hast, wirst Du dann aufgefordert, den persönlichen WPA-Schlüssel einzugeben - fertig.
     
  5. NeoSD

    NeoSD MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Du WEP aktivierst wird Dein Router wahrscheinlich Dein Klartext Passwort in eine Zeichenfolge (ASCI oder HEX) umwandeln. Diese musst Du dann am Mac eingeben!

    Bei mir habe ich WAP Verschlüsselung aktiviert, die SID wird nicht bekanntgegeben, ich habe DHCP ausgeschaltet und den IP Raum der verwendet werden darf auf genau die 3 IP verteilt die ich für meine Rechner brauche. Somit musste ich an den Rechnern feste IP´s vergeben. Am Router habe ich auch noch die MAC Adressen Filterung aktiviert!

    So, das alles erschwert zwar den Zugang, wenn aber wirklich jemand rein will, schafft er das immer noch, aber ich kann halt nachweisen mein Netz so weit wie möglich für einen Privat Anwender dicht gemacht zu haben!

    NeoSD
     
  6. Diskordia

    Diskordia MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde das über die mac-adressen lösen, bringt auch noch was

    GruZZ Diskordia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen